Zoom 5.0: Wichtiges Update verbessert Sicherheit und Datenschutz (Update)

In Kürze für alle verfügbar

Update am 29. April: Ab sofort steht Version 5.0 im App Store zum Download bereit.

Original-Artikel: Der Videostreaming-Dienst Zoom (App Store-Link) ist in den letzten Wochen und Monaten stark gewachsen. Gleichzeitig sind aber auch einige Bedenken laut geworden, da Zoom keine sichere Plattform ist und zahlreiche Nutzerdaten und -videos im Dark Net gelandet sind.


Zoom hat einen 90-Tage-Plan ins Leben gerufen und will innerhalb dieses Zeitraums ordentlich nachbessern. Das erste große Update wird ausgerollt und sollte in Kürze erscheinen.

Updates im Bezug auf das Netzwerk

  • AES 256-Bit-GCM-Verschlüsselung: Zoom rüstet auf den AES-256-Bit-GCM-Verschlüsselungsstandard auf, der einen verbesserten Schutz der Sitzungsdaten während der Übertragung und einen höheren Widerstand gegen Manipulationen bietet. Dadurch wird die Vertraulichkeit und Integrität der Zoom-Meeting-, Zoom-Video-Webinar- und Zoom-Telefon-Daten gewährleistet. Zoom 5.0, das innerhalb dieser Woche veröffentlicht werden soll, unterstützt die GCM-Verschlüsselung, und dieser Standard tritt in Kraft, sobald alle Konten mit GCM aktiviert sind. Die systemweite Kontoaktivierung wird am 30. Mai erfolgen.
  • Steuerung der Datenweiterleitung: Account-Administratoren können nun das Data Routing für ihre Meetings kontrollieren. Sie können auswählen, welche Rechenzentrumsregionen die von seinem Account veranstalteten Meetings und Webinare für den Echtzeitverkehr auf Account-, Gruppen- oder Benutzerebene nutzen.

Updates in Bezug auf die Benutzererfahrung und Kontrollfunktionen

  • „Sicherheit“-Icon: Die Sicherheitsfunktionen von Zoom, auf die zuvor über die Konferenzmenüs zugegriffen werden konnte, sind jetzt gruppiert und können durch Klicken auf das Sicherheitssymbol in der Konferenzmenüleiste auf der Benutzeroberfläche des Gastgebers gefunden werden.
  • Robuste Gastgebersteuerung: Gastgeber werden in der Lage sein, über das Sicherheitssymbol einen Benutzer an Zoom zu melden. Sie können auch die Möglichkeit für Teilnehmer deaktivieren, sich selbst umzubenennen. Für Kunden aus dem Bildungsbereich ist die Bildschirmfreigabe jetzt standardmäßig nur für den Gastgeber aktiviert.
  • Warteraum: Eine bereits vorhandene Funktion, die es dem Gastgeber ermöglicht, Teilnehmer in virtuellen Warteräumen zu halten, bevor sie zu einer Besprechung zugelassen werden, ist jetzt standardmäßig für die Konten Education, Basic und Pro mit Einzellizenz aktiviert. Alle Gastgeber können nun auch den Wartesaal einschalten, während ihre Sitzung bereits läuft.
  • Passwortkomplexität und Default-Setting: Die Meeting-Passwörter, eine vorhandene Zoom-Funktion, ist jetzt für die meisten Kunden, einschließlich aller Education-, Basic- und Pro-Kunden mit Einzellizenz, standardmäßig aktiviert. Für verwaltete Konten haben Administratoren jetzt die Möglichkeit, die Passwortkomplexität zu definieren (z. B. Länge, alphanumerische und Sonderzeichenanforderungen). Darüber hinaus können Zoom Phone-Administratoren jetzt die Länge der für den Zugriff auf die Voicemail erforderlichen PIN anpassen.
  • Passwörter für Cloud-Aufzeichnungen: Passwörter werden jetzt standardmäßig für alle Personen festgelegt, die neben dem Sitzungsleiter auf Cloud-Aufzeichnungen zugreifen und erfordern ein komplexes Passwort. Für verwaltete Konten haben Konto-Administratoren jetzt die Möglichkeit, die Passwortkomplexität zu definieren.
  • Sicheres Teilen von Kontokontakten: Zoom 5.0 wird eine neue Datenstruktur für größere Organisationen unterstützen, die es ihnen ermöglicht, Kontakte über mehrere Konten hinweg zu verknüpfen, so dass Personen Meetings, Chat- und Telefonkontakte einfach und sicher suchen und finden können.
  • Dashboard-Erweiterung: Administratoren von Geschäfts-, Unternehmens- und Bildungslizenzen können in ihrem Zoom-Dashboard anzeigen, wie ihre Meetings mit Zoom-Rechenzentren verbunden sind. Dazu gehören alle Rechenzentren, die mit HTTP-Tunnel-Servern verbunden sind, sowie Konferenzraum-Verbindungen und Gateways.
  • Zusätzlich: Benutzer können sich jetzt dafür entscheiden, dass ihre Zoom-Chat-Benachrichtigungen keinen Ausschnitt ihres Chats zeigen; neue Nicht-PMI-Meetings haben jetzt 11-stellige IDs für zusätzliche Komplexität; und während eines Meetings wurde die Meeting-ID und die Einladungsoption vom Zoom-Interface in das Teilnehmermenü verschoben, wodurch es für einen Benutzer schwieriger wird, versehentlich seine Meeting-ID weiterzugeben.
‎ZOOM Cloud Meetings
‎ZOOM Cloud Meetings
Entwickler: Zoom
Preis: Kostenlos

Kommentare 5 Antworten

  1. Der Laden hat die User praktisch abgezogen, was noch sehr milde ausgesprochen ist. Und obwohl es bisher nur Ankündigungen gibt, die nicht im geringsten ausgeführt oder geprüft wurden, stellt sich appgefahren hin und unterstützt diesen miesen Verein mit dicken Versprechungen und Vorankündigungen. Ätzend. Fu Freddy.

  2. Ich lese hier nirgends eine Empfehlung oder andere Unterstützung von Seiten appgefahren !??

    Mit welcher Videokonferenz-Software arbeiten Sie, oder was ist Besseres auf dem Markt, nach dem die Berliner Datenschutzbehörde ja Skype, und Teams als ebenfalls unbrauchbar eingestuft hat ??

  3. Wen es *wirklich* interessiert, der findet auch die Zeit, sich hier eine längere, dafür aber sachliche und fundierte Auseinandersetzung mit den Datenschutz- und Datensicherheits-Aspekten von Zoom durchzulesen:
    datenschutz-guru.de/zoom-ist-keine-datenschleuder/
    Das ist vom geschätzten Datenschutz-Kollegen Hansen-Oest, der Mensch ist in der Datenschutz-Szene eine Institution.
    Was man Zoom definitiv zugute halten muss ist die Geschwindigkeit, mit der auf Schwachstellen technischer und rechtlicher Natur reagiert wird. Zoom hat den schlechten Ruf, den Zoom aktuell hat, IMHO nicht verdient. Aber so ist es halt im Internet, da basht und flamet es sich halt deutlich schneller als sich mühsam mit Fakten auseinanderzusetzen. Nur: ungeprüft nachplappern kann jeder, das ist jedoch kein Verdienst.

  4. Einfach mal nach deutschen Alternativen suchen!
    Wir nutzen ein Produkt der Firma Alfaview…
    http://WWW.alfaview.de

    – HD Bild mit weit über 100 Teilnehmern gleichzeitig
    – verschiedene Klassen und dazugehörigen Unterräumen
    – Bildschirm Übertragungen

    Usw usw…

    Kann es nur empfehlen….
    Vielleicht lohnt sich ja mal ein Blick auf nicht ganz so bekannte Alternativen. Made in Germany

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de