Zubehör-Hersteller Zagg stellt drei neue Powerbanks vor

Textiles Design macht sie zum Hingucker

Wenn eine solche Pressemitteilung in unserem Postfach landet, denke ich mir immer wieder als erstes: Hat die Welt noch nicht genug Powerbanks gesehen? Anscheinend nicht, so zumindest die Annahme des Zubehör-Hersteller Zagg. Mit seiner Marke Mophie bringt er gleich drei neue Modelle auf den Markt, die wir euch in diesem Artikel kurz vorstellen wollen.

Die Mophie Powerstation und Powerstation XXL werden mit einem 10.000mAh-Akku bzw. einem 20.000mAh-Akku geliefert. Die Preise gibt es Hersteller mit knapp 50 bzw. 60 Euro an. Dafür bekommt man einen USB-A- und einen USB-C-Anschluss, beim großen XXL-Modell darf man sich sogar über drei Powers freuen. Beide Modelle verfügen über die Power-Delivery-Funktion und können am USB-C-Port angeschlossene Geräte mit bis zu 18 Watt Output versorgen. Zudem lässt uns der Hersteller wissen: „Die Oberfläche mit hochwertiger Textur und Umrahmung aus weichem TPU Material verleihen Stil und verhindern Dellen und Kratzer.“


Für knapp 70 Euro bekommt ihr die Mophie Powerstation Wireless XL, die neben dem 10.000 mAh starken Akku über eine integrierte Qi-Ladefläche verfügt. Unterstützte Endgeräte können so ganz einfach drahtlos geladen werden. Zusammen mit dem USB-C- und USB-A-Anschluss können so drei Geräte gleichzeitig geladen werden.

Zusätzlich dürft ihr euch bei allen neuen Modellen über die folgenden Extras freuen:

  • Priority+ Charging: Versorgt zuerst das Device und lädt dann die Powerstation wieder auf.
  • Integrierte LED-Betriebsanzeige: Vier Lämpchen zeigen den Ladestatus und die aktuelle Akkulaufzeit an.
  • Zertifizierte Lithium-Polymer-Batterien mit Dreifach-Test: Jede Mophie-Ladelösung wird in drei verschiedenen Produktionsstadien getestet, um hohe Leistung, Effizienz und Bauqualität sowie zuverlässige, langlebige Leistung zu gewährleisten.

Falls ihr es jetzt kaum erwarten könnt, eine der Powerbanks zu kaufen und im Alltag einzusetzen, habe ich leider schlechte Nachrichten für euch: Die drei neuen Modelle sollen erst ab Ende September im Handel erhältlich sein.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de