Apple veröffentlicht iOS 11.0.3 mit Fehlerbehebungen

Freddy Portrait
Freddy 11. Oktober 2017, 19:02 Uhr

Und weiter geht es: Das nächste Update für iOS 11 steht zum Download bereit.

ios 11.0.3

Vor gut einer Woche hat Apple iOS 11.0.2 veröffentlicht, dass die Telefonie-Probleme mit dem iPhone 8 behoben hat, jetzt gibt es schon die nächste Version. iOS 11.0.3 steht für iPhone und iPad zum Download bereit und hält folgende Änderungen bereit.

Mit diesem Update werden folgende Probleme behoben:

  • Akustisches und haptisches Feedback hat auf einigen iPhone 7- und 7 Plus-Geräten nicht funktioniert.
  • Touch-Eingabe hat auf einigen iPhone 6s-Displays nicht reagiert, da diese nicht durch Originalersatzteile von Apple ersetzt wurden.

Apple gibt zudem folgenden Hinweis an:

Ersatzdisplays von Drittanbietern können möglicherweise die visuelle Qualität beeinträchtigen oder nicht korrekt funktionieren. Apple-zertifizierte Bildschirmreparaturen werden von autorisierten Experten unter Verwendung von Apple Originalteilen durchgeführt. Weitere Informationen findest du unter: support.apple.com/de

Wie immer kann das Update über die Softwareaktualisierung an iPhone und iPad "over the air" geladen werden. Auf meinem iPhone 7 ist das Update 278,2 MB groß.

Teilen

Kommentare42 Antworten

  1. gerry26 sagt:

    Hallo,vielleicht hat jemand einen Tipp für mich. Kann keine Updates OTA machen weis aber nicht warum,musste alle Updates über iTunes machen. iPhone 6s Plus

  2. ms-fanto sagt:

    Der Wecker wurde nicht behoben? Na toll

  3. HeadBone sagt:

    Hab Probleme beim aktualisieren der app‘s genauso wie beim laden.
    Mal sehn wie lange es dauert bis was passiert 🤔

  4. Dhegen sagt:

    Apple sollte zuerst ein iOS veröffentlichen wenns läuft statt im 14 Tage takt updates zu schicken.
    Jetzt sind sooo viele Beta tester und die schaffens immer noch nicht.
    BTW 11.1 bug auch rum
    Hoffen wir dass bis zum Release dass besser wird.

  5. suicide27survivor sagt:

    Jetzt muß noch WhatsApp nachziehen …

  6. HeadBone sagt:

    Update lief und das mit den App‘s funzt wieder 😀 mal abwarten was als nächstes nicht läuft 🤔

  7. Susecom4my sagt:

    Selbst schuld wenn man immer vorne sein möchte – Geduld lernt man…

  8. iDau sagt:

    Mein iPhone (6S) und mein iPad (Air) haben mir bisher immer das Update vorgeschlagen – bisher noch gar nix. Gibt’s das nicht mehr?

    • horstmacin sagt:

      Doch, bei mir wurde es erst vorgestern vorgeschlagen. Ist aber nicht so penetrant wie früher. Ich habe es erstmal verschoben und seitdem keine weiteren Aufforderungen bekommen. Ich hatte es sogar, dass zwischenzeitlich eine Notifikation an den Einstellungen gezeigt wurde und beim Öffnen des Updates die Meldung kam „iOS 10.3.3 Ihre Software ist auf dem neuesten Stand“

  9. KnuBi sagt:

    Zwecklos diese Patcherei, einfach nur nervig und bringen tut es nichts

  10. STR sagt:

    Ich verstehe die Kritik nicht.
    Patched Apple wird Apple kritisiert.
    Patched Apple nicht wird Apple kritisiert.

    Wenn in der Beschreibung Euer Handy nicht aufgeführt wird, dann führt das Update halt noch nicht durch.

    Ich finde es super, dass ziemlich zeitnah einzelne Fixes eingeführt werden. Besser als ständig Wochen auf große Updates zu warten. Bei Android wird immer gemosert, dass lange gar nichts gefixt wird. Was ist denn Euer Königsweg? Ne SW ohne Fehler gibt es neunmal nicht. Gab es früher bei Apple übrigens auch nicht. Apple hingegen kümmert sich jetzt eben mehr zeitnah um Probleme. Natürlich kann man kritisieren, wie es sein kann, dass beim 8er zum Release Knackgeräusche beim Telefonieren vorhanden waren. Verstehe auch nicht, wie das durchrutscht. Darüber darf man gerne mosern. Aber doch bitte nicht, wenn man einen Fix dafür bekommt. Und diesmal sind eben die 7er und 6er dran.

    Das hat auch nichts mit Apple-Fanboy zu tun, sondern vielmehr dass ich dankbar bin, wenn vorhandene Fehler eben ausgemerzt werden. Würde ich bei Android genauso begrüßen.

    Schwachsinnig finde ich eher die Major Releases, die sich hpts. um Tausenden Emojis kümmern. Aber gut, endless discussion…

    • zeroG sagt:

      Sehe ich genauso wie Du. Aber vergiss es, die Schafe blöken, egal was passiert. Sie verstehen schon einfache technische Zusammenhänge nicht, wollen sich auch nicht weiterbilden, haben keine Ahnung, aber immer eine Meinung.
      Vermutlich niemand hier (mich eingeschlossen) könnte auch nur einen einzigen Chip alleine herstellen, geschweige denn eine komplexes Produkt aus Hard- und Software wie ein Smartphone oder Tablet, das weltweit von Millionen von Menschen genutzt wird. Aber meckern können sie alle, das ist immer das Einfachste. Tja, dieses Forum hier ist nun mal kein wissenschaftliches Medium, die Zielgruppe ist eher auf dem Schulhof anzutreffen.

      • ThiPh6 sagt:

        Ach, er mal wieder! 🙈

        • ThiPh6 sagt:

          ….. das rhetorikgewandte Technikgenie , das kürzlich noch behauptet hat, dass Akkuprobleme nicht im Zusammenhang mit iOS 11 stehen können.
          Und was sagt das Genie hierzu:?
          Bestimmt alles Geräte mit alten Akkus, gell?

          https://www.turn-on.de/tech/news/studie-zeigt-ios-11-hat-wirklich-ein-akku-problem-311951?utm_source=facebook&utm_medium=turnonde_tech&utm_campaign=facebook-kampagne-turnonde&utm_content=organic

          • STR sagt:

            Ich???

          • ThiPh6 sagt:

            Nee, der andere!

          • zeroG sagt:

            Nein mein lieber, nicht jeder der mehr versteht (oder verstehen will) als du ist ein Genie. Deine Behauptung wird auch durch Wiederholung nicht richtiger. Ich habe nicht geleugnet, dass das Akku-Problem auftritt. Ich habe Dir lediglich darin widersprochen, es sei ein generelles iOS 11-Problem. Im entsprechenden thread waren außer mir auch noch andere, die trotz Update auf iOS 11 keine Probleme hatten. Weiterhin hatte ich dir ein paar mögliche Erklärungen gegeben, warum in der Zeit kurz nach einem Update erhöhter Akkuverbrauch auftritt (z. B. Dateisystem-Indexierung). Das steht übrigens auch in dem von dir genannten Link. Hast du den überhaupt gelesen? Dort wird ebenfalls relativiert, es seien „teilweise“ Benutzer betroffen. Das mit dem 3 Jahre alten Akku bringst du nach wie vor durcheinander, da ging es darum dass jemand schrieb, dass sein Gerät einfach ausgeht obwohl noch 30% Restakku drin war. Und das ist ein typischer Effekt wenn der Akku defekt ist, aber das hast du ebenfalls immer noch nicht verstanden. Auf alle diese technischen Aspekte gehst du nicht ein, stattdessen blökst du nur herum wie schlecht Apple doch sei. Insofern hat sich mit dir schon mal der richtige angesprochen gefühlt als ich weiter oben von blökenden Schafen schrieb. Getroffene Hunde und so… 😉

          • zeroG sagt:

            Nein mein lieber, nicht jeder der mehr versteht (oder verstehen will) als du ist ein Genie. Deine Behauptung wird auch durch Wiederholung nicht richtiger. Ich habe nicht geleugnet, dass das Akku-Problem auftritt. Ich habe Dir lediglich darin widersprochen, es sei ein generelles iOS 11-Problem. Im entsprechenden thread waren außer mir auch noch andere, die trotz Update auf iOS 11 keine Probleme hatten. Weiterhin hatte ich dir ein paar mögliche Erklärungen gegeben, warum in der Zeit kurz nach einem Update erhöhter Akkuverbrauch auftritt (z. B. Dateisystem-Indexierung). Das steht übrigens auch in dem von dir genannten Link. Hast du den überhaupt gelesen? Dort wird ebenfalls relativiert, es seien „teilweise“ Benutzer betroffen. Das mit dem 3 Jahre alten Akku bringst du nach wie vor durcheinander, da ging es darum dass jemand schrieb, dass sein Gerät einfach ausgeht obwohl noch 30% Restakku drin war. Und das ist ein typischer Effekt wenn der Akku defekt ist, aber das hast du ebenfalls immer noch nicht verstanden. Auf alle diese technischen Aspekte gehst du nicht ein, stattdessen blökst du nur herum wie schlecht Apple doch sei. Insofern hat sich mit dir schon mal der richtige angesprochen gefühlt als ich weiter oben von blökenden Schafen schrieb. Getroffene Hunde und so…

  11. Sven Wesker sagt:

    Ich habe nach wie vor folgendes Problem… ich kann den Parallax-Effekt nicht deaktivieren. Also wenn ich mir ein Hintergrundbikd aussuche und auf Standbild klicke, ist dennoch ein Parallax-Effekt da. Und nein, ich möchte das nicht über Bewegung reduzieren deaktivieren, da mir die normalen Animationen gefallen. Hat jemand das gleiche Problem?

    • zeroG sagt:

      Meines Wissens ist „Bewegung reduzieren“ genau die Funktion um Parallax (und andere Animationen) abzuschalten. Also alles oder nichts, das ist nicht ein Problem, sondern so gewollt. Soll ja schließlich Strom bzw. Performance sparen.

      • Sven Wesker sagt:

        Dann würde ja die Einstellmöglichkeit „Standbild“ oder „Perspektive“ bei den Hintergrundbilder keinen Sinn machen. Zudem hat das ja bei iOS 10 bei mir funktioniert. Ich habe dort bei Hintergrundbild „Standbild“ ausgewählt und hatte dann trotz „Bewegung reduzieren“ aus keinen Parallax-Effekt. Nur jetzt geht das nicht mehr.

        • zeroG sagt:

          Das stimmt, Du hast Recht. Habe es eben auf einem iPhone 6 mit iOS 11.0.3 ausprobiert und konnte Dein Problem nachvollziehen. Danke, wieder was gelernt. Hatte bisher nicht verstanden, wo der Unterschied liegt zwischen Standbild und Perspektive, weil ich das Gerät dabei bisher immer ruhig in der Hand hatte. Bei mir ist Bewegung reduzieren auch deaktiviert und in der Tat ist sowohl bei Standbild als auch bei Perspektive der Parallax-Effekt aktiv. Jedoch bei Standbild nur minimal ausgeprägt, also kaum wahrnehmbar. Ist das bei Dir auch so?

  12. cabu sagt:

    Foto Upload in die iCloud funktioniert auch wieder.

  13. Holgi sagt:

    Ist hier eigentlich noch jemand der ein iPhone 7 oder 7 Plus hat und auch Probleme mit der Sprachqualität beim Telefonieren?
    Bei manchen Telefonaten kann die Gegenstelle einen schlecht verstehen, trotz ausreichendem Netzempfang. Wenn man im Netzt sucht findet man einige Fälle. An der Hardware soll es angeblich nicht liegen.

  14. D.R.C.B. sagt:

    Leute, die Fehler, die da mit iOS 11.0.3 behoben wurden sind ja auf mein Gerät zugeschnitten gewesen. Apple – so gehe ich nicht auf euer *#%^$-iOS und erst recht werde ich kein neues Gerät kaufen.

    #betashit

Kommentar schreiben