Bau-Simulator 2: Bei dieser Simulation haben die Entwickler richtig gebaut

Fabian Portrait
Fabian 23. März 2017, 11:00 Uhr

Simulationen erfreuen sich seit einigen Jahren großer Beliebtheit. Mit dem Bau-Simulator 2 gibt es jetzt neues Futter aus deutscher Entwicklung.

Bau-Simulator 3

Große Baufahrzeuge sind einfach faszinierend. Egal ob Bagger, Radlader, Kran oder eines der vielen anderen Fahrzeuge, die es im neuen Bau-Simulator 2 (App Store-Link) zu entdecken gibt. Der offizielle Nachfolger des Bau-Simulator 2014 ist seit heute im App Store verfügbar und kann für 4,99 Euro auf iPhone und iPad geladen werden. Die komplett lokalisierte Universal-App würden wir trotz der In-App-Käufe als Premium-Spiel bezeichnen, aber dazu später mehr.

Ich durfte den Bau-Simulator 2 bereits auf der letztjährigen Gamescom im August ausprobieren. Die Version war damals schon recht weit fortgeschritten, umso überraschter war ich, dass es noch rund ein halbes Jahr gedauert hat, bis es das Spiel endlich in den App Store geschafft hat. Das Ergebnis kann sich aber sehen lassen: Der Bau-Simulator 2 wirkt schon zum Start sehr ausgereift und detailverliebt.

Interaktive Tutorials erleichtern Start in Bau-Simulator 2

Die Einführung in das Spiel fällt nicht schwer, auch dank der deutschen Lokalisierung, aber vor allem dank Hans-Peter, dem netten Kollegen von der Baustelle. Er hilft euch mit den ersten Schritten, erklärt wie Maschinen funktionieren und wie man Aufträge aufnimmt. Spätestens nach einigen absolvieren Missionen ist man dann aber auf sich gestellt und kann die lebhafte Stadt auf eigene Faust erkunden.

Bau-Simulator 2

Und dort gibt es einiges zu entdecken: Zur Komplettierung des Spiels müssen über 60 verschiedene Bauaufträge absolviert werden, im Zuge dessen man 36 lizenzierte Fahrzeuge und Geräte von Firmen wie Cat, Liebherr oder Still freischaltet. Wer nicht solange warten möchte, kann sich diese auch etwas schneller über die verfügbaren In-App-Käufe kaufen. Echte Baulöwen werden aber wohl kein Problem haben, den Bau-Simulator 2 ohne weitere Ausgaben zu spielen.

Die Steuerung funktioniert dabei übrigens erstaunlich gut und ist logisch aufgebaut, etwas Einarbeitungszeit ist aber ohne Zweifel erforderlich. Letztlich handelt es sich ja auch nicht um ein Kinderspiel, sondern um eine echte Simulation. Ich jedenfalls war erstaunt wie schwierig es ist, mit gleich zwei Joysticks gleichzeitig zu hantieren, nur um einen einfachen Löffelbagger zu steuern und ein Erdloch auszuheben. Umso gespannter bin ich, wie ich mich in den größeren Fahrzeuge des Bau-Simulator 2 schlagen werde.

Bau-Simulator 1

Wirklich gelungen ist übrigens die amerikanische Umgebung, die sich im Laufe der Zeit zu einer echten Großstadt entwickeln soll. Dank des Verkehrs und den Menschen fühlt man sich wie in einer echten, lebendigen Stadt - muss dabei aber auch immer achtsam sein: Eine rote Ampel überfahren oder von einem Blitzer erwischt zu werden, kann richtig teuer werden. Wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält, belastet auf Dauer sein virtuelles Konto enorm.

Bislang habe ich nach der Einführung die ersten beiden Bauaufträge angenommen und absolviert, begeistert bin ich schon jetzt. Der Bau-Simulator 2 sieht klasse aus, lässt sich auf iPhone und iPad prima steuern und dürfte mit seinen vielen kleinen und großen Details alle ambitionierten Bauherren begeistern.

Bau-Simulator 2
Preis: 4,99 €*

Bau-Simulator 2

  • Steuerung - 9/10
    9/10
  • Grafik - 9/10
    9/10
  • Sound - 6/10
    6/10
  • Spielspaß - 9/10
    9/10
  • Preis/Leistung - 7/10
    7/10

Fazit

Mit dem Bau-Simulator 2 muss man sich zunächst ein wenig beschäftigen und einarbeiten. Noch ist aber kein Bauherr vom Himmel gefallen. Es besteht kein Zweifel: Bau-Simulator 2 kann das Kind im Manne wecken.

8/10

Teilen

Kommentare4 Antworten

  1. Malldond sagt:

    Wenn ich an den Teil davor denke, der nach Release auf Updates so gut wie verzichtet hat…ne Danke.

    • suboo sagt:

      Ich finde updates sind kein muss, solange das Spiel frei von Bugs ist. Es heisst ja nicht umsonst Bau Simulator 20XX.

  2. Cofrap sagt:

    Ich hätte gerne Sim Sim … die simulierte Simulation.
    Dann bräuchte ich nur noch das iPad einschalten und könnte von zeit zu Zeit in die Erfolge schauen was schon geschafft wurde …

    ^^

  3. Strekks 1 sagt:

    Ohne Sound, Steuerung recht hackelig, oft sind Dinge nicht sonderlich gut beschrieben oder man muss suchen dass man weiß was man überhaupt machen muss.
    Vielleicht kann irgendwann ein Update noch was raushauen. Für den Moment Daumen runter.

Kommentar schreiben