Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Der Monat Mai hat richtig tolle Applikationen hervorgebracht. Die Auswahl ist mir richtig schwer gefallen, aus diesem Grund verlinke ich gerne auf ein paar mehr Empfehlungen. Auch wenn der Monat Mai noch nicht ganz rum ist, erwarten wir keine großen Neuerscheinungen mehr.

Joan Mad Run

Joan Mad Run: Joan Mad Run ist ein Endless Runner, der aber deutlich mehr zu bieten hat als der Einheitsbrei. Beim ersten Lauf wird die simple Steuerung erklärt. Mit einem Wisch auf der linken Displayhälfte könnt ihr zwischen den drei Ebenen wechseln, mit einem Klick auf die rechte Seite könnt ihr Gegner mit euren Waffen umlegen. Und genau mit dieser Taktik gilt es möglichst lange zu überleben, Gegner zu bekämpfen, Münzen einzusammeln und Power-Ups einzusetzen. (App Store-Link, zum Bericht) Weiterlesen

Auf iPhone und iPad hat uns Calvino Noir sehr gut gefallen, auch wenn es ein relativ teurer Spaß war. Nun ist das Spiel für den Mac erschienen.

Calvino Noir 1

Eigentlich hat Calvino Noir auf iPhone und iPad weitaus mehr verdient als drei Sterne. Kritik gibt es vor allem für die Preisgestaltung: Nach dem 3,99 Euro teuren Download erhält man nur den ersten Akt, der zweite und dritte Akt müssen für 6,99 Euro per In-App-Kauf freigeschaltet werden. Das ist zwar immer noch günstiger als die 14,99 Euro teure PC-Version auf der Spiele-Plattform Steam, im App Store aber leider recht viel. Weiterlesen

Ihr wollt euch ein neues Apple-Produkt kaufen? Dann gibt es bei Media Markt gute Rabatte.

media markt neukauf

Media Markt legt eine alte Aktion neu auf. Wer ein Apple-Produkt bis zum 30. Mai 2016, 9 Uhr kauft, bekommt je nach Einkaufswert einen Neukauf-Bonus abgezogen, der an der Kasse automatisch aktiviert wird. Der Rabatt ist sofort auf das Produkt anrechenbar. Wie viel ihr sparen könnt, verrät euch die folgende Tabelle:

  • Apple-Produkte ab 299 Euro: 30 Euro Rabatt
  • Apple-Produkte ab 499 Euro: 60 Euro Rabatt
  • Apple-Produkte ab 899 Euro: 120 Euro Rabatt
  • Apple-Produkte ab 1.499 Euro: 200 Euro Rabatt
  • zu den Angeboten

Weiterlesen

iTunes-Karten: 20 Prozent Bonus bei Edeka

Freddy am 29. Mai 2016 13

Ab Montag gibt es auch reduzierte iTunes-Karten bei Edeka.

itunes edeka

Nicht nur Rossmann wird in der kommenden Woche rabattierte iTunes-Karten anbieten, sondern auch Edeka. Hier gibt es wieder eine Aktion mit Bonus-Guthaben, effektiv gibt es einen Rabatt in Höhe von rund 16 Prozent. Folgende Preise ergeben sich:

  • 25 Euro iTunes-Karte kaufen, 5 Euro Bonus geschenkt
  • 50 Euro iTunes-Karte kaufen, 10 Euro Bonus geschenkt

Weiterlesen

Mit Cyberduck könnt ihr auf Daten zugreifen, die bei externen Diensten und Server lagern. Version 5.0 bringt folgende Änderungen mit.

CyberduckFür den FTP-Zugriff setze ich persönlich auf Yummy FTP. Etwas günstiger geht es mit Cyberduck, das ab sofort in Version 5.0 zum Download bereitliegt. Ihr sollet wissen: Der Download von der Entwickler-Webseite ist kostenlos, die Version aus dem Mac App Store kostet 23,99 Euro (Mac Store-Link). Solltet ihr euch für den Gratis-Download entscheiden, nimmt der Entwickler gerne Spenden entgegen, um die Weiterentwicklung garantieren zu können. Weiterlesen

Freddy Portrait
Freddy 27. Mai 2016 4

Die Macher von Pixelmator haben heute Version 3.5 ihrer Foto-Software im Mac App Store veröffentlicht. Wir haben alle Infos für euch gesammelt.

Pixelmator Quick Selection Tool

Das teure Photoshop dürfte wohl für die wenigstens von uns eine echte Alternative zur Bildbearbeitung sein. Während im vergangenen Jahr mit Affinity Photo und Affinity Designer zwei interessante Neuerscheinungen im Mac App Store aufgeschlagen sind, ist mein Favorit weiterhin Pixelmator (App Store-Link). Mal eben ein Bildelement ausschneiden, ein paar Grafiken mit Ebenen erstellen oder bestimmte Filter anwenden, das ist für die 29,99 Euro teure App selbstverständlich kein Problem. Weiterlesen

Die Entwickler Timo Maul und Johannes Raschke haben mit Consheeta eine nützliche kleine Mac-App geschaffen.

Consheeta

„Aus den persönlichen Erfahrungen im Agentur- und Fotografen-Alltag heraus entstand die kleine Mac-Software als Möglichkeit, mit wenigen Klicks PDF-Kontaktbögen von Bilddateien am Mac zu erzeugen“, so berichten die Macher von Consheeta in einer E-Mail an uns. „Obwohl Foto-Übersichten im PDF-Format in vielen Branchen gängiges Mittel zur Bildauswahl und -weitergabe sind, bot bis dato nur der Marktführer innerhalb seiner Programm-Suite die Möglichkeit, solche Kontaktbögen zu erstellen. Der Nutzen eines schlanken Tools mit simpelster Bedienung liegt da auf der Hand.“ Weiterlesen

Soeben hat der Software-Hersteller Parallels die neueste Version des eigenen Remote-Dienstes Parallels Access freigegeben.

Parallels Access

Parallels Access (App Store-Link) ist eine mobile Remote-Lösung, mit der der Anwender auf bequeme Weise Desktop-Applikationen von einem Tablet oder Smartphone bedienen kann. Mit dem just veröffentlichten Update der iOS-App auf Version 3.1 wird nun auch das größere Display des 12,9“-iPad Pro unterstützt. Weiterlesen

Nicht immer muss es unbedingt Microsoft Excel oder auch Apples Numbers sein. Mit TableEdit gibt es eine simple Alternative für Gelegenheits-Tabellen-Designer.

TableEdit

TableEdit (App Store-Link) steht seit Anfang Mai dieses Jahres im deutschen Mac App Store zum kostenlosen Download zur Verfügung. Die Mac-App benötigt etwa 21 MB an freiem Speicherplatz sowie OS X 10.8 oder neuer zur Installation und lässt sich bisher in englischer Sprache nutzen. Weiterlesen

Dateien auf dem Mac verwalten und von A nach B verschieben, funktioniert auch mit dem Finder. Mit Commander One Pro bekommt man deutlich mehr Möglichkeiten.

Commander One

Das ist nichts neues: Mit Bordmitteln kann man auf dem Mac eigentlich alle wichtigen Dinge erledigen. Trotzdem gibt es einige Apps, mit denen es noch mehr Komfort und Möglichkeiten gibt. So gibt es beispielsweise zahlreiche Anwendungen, die den Finder von Apple ablösen wollen. Eine dieser Apps ist Commander One Pro und im Mac App Store längst kein Unbekannter mehr. Weiterlesen

Spotify senkt den Preis von Spotify Family um mehr als 50 Prozent.

spotify family

Erst heute Morgen hatten wir Spotify in den News. Jetzt gibt es weitere Neuigkeiten, denn die Preise von Spotify Family wurden angepasst – und zwar nach unten. Zuvor zahlte man mit bis zu 5 Personen pro Monat 30 Euro, jetzt sind es nur noch 14,99 Euro. Weiterlesen