Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Mit Dubble kann man auf einfache Art und Weise seine eigenen Bilder teilen, die danach mit Fotos anderer Nutzer gemischt werden.

DubbleEs ist schön zu sehen, dass es immer wieder komplett neue Ideen in den App Store schaffen. Dubble (App Store-Link) könnte man auf den ersten Blick für eine Foto-App halten, mit der man geschossene Bilder mit Filtern verschönern kann. Hier handelt es sich aber um keinen Foto-Editor, sondern um ein Soziales Netzwerk, das seinen Schwerpunkt auf das Mischen von Bildern gelegt hat. Die iPhone-App kann kostenlos geladen werden und bringt es im Download auf kleine 7,5 MB. Es muss auf dem Gerät mindestens iOS 7 installiert sein, damit man Dubble nutzen kann.

Da es sich bei Dubble um ein Soziales Netzwerk handelt, auf das man seine Bilder laden kann, ist es nicht verwunderlich, dass man sich registrieren muss um die App überhaupt nutzen zu können. Die Registrierung ist ebenfalls kostenlos und schnell gemacht. Hier braucht man eigentlich nur eine gültige E-Mail-Adresse. Bevor man selber Bilder auf dieses Netzwerk schiebt, kann man sich erstmal ansehen, welche kreativen Werke es bereits gibt. Das Prinzip von Dubble ist nämlich recht einfach: Man lädt ein beliebiges Foto hoch, das dann per Zufallsprinzip mit einem Foto eines anderen Nutzers gemischt wird, so dass beide Bilder übereinander liegen. Weiterlesen

Eigentlich wollten wir Flappy Bird begraben. Heute müssen wir noch einmal euch mit dem Thema konfrontieren – Mr Flap ist nämlich eine echte Empfehlung.

Mr FlapNach dem Aus von Flappy Bird strömen weiter viele Klone in den App Store, die ein kleines Stückchen vom ganz großen Kuchen abhaben möchten. Fast alle Umsetzungen sind 1-zu-1 kopiert und sind nicht wirklich innovativ. Die Entwickler von 1Button haben sich der Sache ebenfalls angenommen, die Idee von Flappy Bird weiter gesponnen und Mr Flap (App Store-Link) veröffentlicht.

Eigentlich wollte Apple den Riegel vor neuen Klonen schieben, doch die Prüfer sind der Flut an neuen Apps nicht gewappnet. Jeden Tag strömen neue Klone in den App Store, nach Angabe des Guardians sollen von 293 neu eingestellten Apps 95 Flappy Bird-Klone in einem Zeitfenster von 24 Stunden dabei sein.

Ja, auch Mr Flapp lehnt sich an Flappy Bird an, hat das Spielprinzip aber etwas verändert. Im Gegensatz zu allen anderen Nachmachen fliegt man in Mr Flap im Kreis und muss möglichst viele Runden absolvieren, ohne gegen die Barrieren zu krachen. Die Steuerung gleicht dabei seinem Vorbild, aufgrund dessen ist auch Mr Flap wirklich schwierig und sorgt gleichzeitig für Frust und Sucht. Weiterlesen

Mit KptnCook bekommt man nicht nur jeden Tag leckere Rezepte präsentiert, sondern findet auch notwendigen Informationen zum selber kochen.

KptnCookWer kennt dieses Problem nicht? Man sitzt Zuhause vor einem leeren Einkaufszettel und fragt sich, was man wohl kochen könnte. Schnell denkt man an die üblichen Gerichte oder entscheidet sich doch für den Lieferdient. Mit KptnCook (App Store-Link) könnte dieses Problem der Vergangenheit angehören. Hier findet man jeden Tag drei neue Rezeptideen und so gut wie alles was es braucht, um die Gerichte zubereiten zu können.

Die iPhone-App ist Apples “Tipp der Woche” und kann kostenlos geladen werden. Als Grundvoraussetzung benötigt KptnCook iOS 7, bei einer Downloadgröße von rund 16 MB. Natürlich gibt es schon viele andere Apps, in denen man tolle Rezepte finden kann. KptnCook ist aber ein wenig anderes, da man nicht nur jeden Tag drei neue Gerichte findet, sondern auch welche Zutaten man benötigt, wo man diese kaufen kann und wie viel sie in etwa kosten werden. Diese Angaben werden abhängig der Personenanzahl getätigt, die man satt bekommen möchte. Weiterlesen

In God of Light spielt man nicht nur mit dem Licht, sondern schlüpft sogar in seine Rolle und, muss das Universum aus der Dunkelheit befreien.

God of LightEs gibt bereits so viele Puzzle-Spiele im App Store, dass man fast schon den Überblick verlieren könnte. Von Zeit zu Zeit heben sich aber immer wieder besondere Puzzle-Spiele hervor, die nicht nur ein neues Gameplay bieten, sondern auch insgesamt ein sehr stimmiges Bild abliefern. God of Light (App Store-Link) kann für 1,79 Euro erworben werden und steht als Universal-App für iPad und iPhone bereit.

Ausgangspunkt in God of Light ist immer das goldige Maskottchen Scheini, von dem alle Lichtstrahlen ausgehen. Das Bestreben von Scheini ist es, dass Universum von der Dunkelheit zu befreien und ihm ewiges Licht zu schenken. Dazu muss das Licht von Scheini allerdings in jedem Level die Quelle des Lebens erreichen. Damit das Licht dort hingelangt muss es teilweise lange Wege in Kauf nehmen. Weiterlesen

Heute starten wir mit einem ansprechenden Premium-Spiel in den Tag: Midnight Bite.

Midnight BiteMidnight Bite (App Store-Link) ist ein neues Spiel für iPhone und iPad, das sich für die ganze Familie eignet. Der Download ist 1,79 Euro günstig, liegt als Universal-App bereit und ist 57 MB groß.

Neben den vielen Freemium-Spielen, die es Woche für Woche in den App Store schaffen, gibt es auch ein neues Premium-Spiel, das komplett auf In-App-Käufe verzichtet. In Midnight Bite ist man mit einem kleinen Vampir unterwegs, der sich beim Blutsaugen nicht erwischen lassen sollte. In jedem Level gilt es Münzen zu sammeln, Wachen aus dem Weg zu gehen und den Ausgang zu finden. Weiterlesen

Das großartige Suchtspiel Bejeweled hat einen neuen Spielmodus bekommen.

BejeweledIch persönlich bin riesiger Fan von Match-3-Spielen. Die wohl erfolgreichste App aus diesem Bereich ist Candy Crush, das aber mit seinem Konzept und Machenschaften bei mir nicht wirklich punkten kann. Ein alter Klassiker ist da Bejeweled (iPhone/iPad), das nach langer Zeit aktualisiert und mit einem neuen Spielmodus ausgestattet wurde.

Auch Bejeweled, das von Popcap entwickelt und von EA vermarktet wird, hat vor längerer Zeit das Konzept geändert. Aus einem Premium-Spiel wurde eine kostenlose App mit Werbung und In-App-Käufe. Für damalige Käufer sicherlich kein wünschenswerter Schritt, alle Neukunden können so allerdings einen kostenlosen Test wagen und die Werbung per In-App-Kauf deaktivieren.

Doch widmen wir uns den neuen Spielmodus. Version 1.7.1 bringt den so genannten Poker-Modus, der Match-3 und Poker verbindet. Mit jeder gefunden Kombination wird eine Spielkarte definiert. Matcht man drei Mal hintereinander drei grüne Diamanten, bekommt man für einen Drilling Punkte, auch Pärchen, Full-House oder Vierlinge sind so möglich. Alle Kombinationen und Hände werden im Spiel vorgestellt. Der Poker-Modus kann drei Mal kostenlos gespielt werden, danach muss dieser für einmalig 2,69 Euro freigeschaltet werden. Weiterlesen

Vermehrt melden sich Nutzer zu Wort, die unter iOS 7.0.6 starke Akkuprobleme feststellen.

iOS 7 Akku

Am 21. Februar, also vor genau einer Woche, hat Apple das Sicherheitsupdate auf iOS 7.0.6 freigegeben. Das Mini-Update wurde mit einer flapsigen Beschreibung von Apple ausgegeben, in der es hieß, dass ein Fehler beim Aufbau der SSL-Verbindung behoben wurde. Kurze Zeit später wurde allerdings klar, dass das Sicherheitsupdate eine kritische Sicherheitslücke gestopft hat, über die Hacker in das iPhone hätten “eindringen” können.

Nach gut einer Woche mit iOS 7.0.6 melden sich eine Vielzahl an Nutzer zurück, die über Akkuprobleme klagen. Der voll geladene Akku soll sich rasant leeren, obwohl man das gleiche Nutzerverhalten an den Tag legt. Auch in Apples-Supportforen berichten viele iPhone-Nutzer über einen schwächelnden Akku, auch bei meinem iPhone kann ich der Akku-Anzeige beim Verlust der Power zu sehen. Weiterlesen

In der Nacht hat Apple gleich zwei Updates von Google freigegeben. Sowohl Hangouts als auch Goole Maps wurden aktualisiert.

HangoutsBei Google herrscht niemals Stillstand. Die Entwickler sind wirklich sehr fleißig und versorgen die eigens angebotenen Applikation immer wieder mit neuen Funktionen und Verbesserungen. Diesmal hat der Skype-ähnliche Dienst Google Hangouts und die Karten-Applikation Google Maps kleinere und größere Updates bekommen.

Google Hangouts (App Store-Link) liegt ab sofort in Version 2.0 zum Download bereit. Vornehmlich haben sich die Entwickler um die Optimierung der iPad-App gekümmert, so dass ab sofort auch Bild-in-Bild-Videoanrufe funktionieren und gut dargestellt werden. Ebenfalls neu sind animierte Sticker, auch das Aufzeichnen und Versenden von Videonachrichten mit einer Länge von bis zu zehn Sekunden ist möglich. Weiterlesen

Vor einigen Tagen ist die Sale-Aktion von Anker ziemlich gut gelaufen. Nun ist wieder Equinux mit seinen Premium-Produkten an der Reihe.

tizi tankstelleTizi TankstelleTizi FlachmannTizi Flachmann

Am Dienstag haben wir über die Anker-Sonderaktion berichtet, als es zu einem USB-Ladegerät mit fünf Slots einen kleinen Zusatz-Akku geschenkt gab. Das Angebot ist richtig gut gelaufen und innerhalb weniger Stunden wurden mehrere 100 Ladegeräte verkauft. “Leider haben uns die Kunden die Hütte eingerannt und das Ladegerät ist derzeit ausverkauft”, lautete die Antwort auf unsere Anfrage, ob man die Aktion denn nicht verlängern könnte.

Immerhin haben wir für euch einen anderen Gutscheincode für Amazon organisieren können, mit dem ihr beim Kauf einer Tizi Tankstelle 50 Prozent Rabatt auf den Tizi Flachmann bekommt. Die beiden Produkte, die einzeln jeweils 34,99 Euro kostet, gibt es zusammen für 52,48 Euro, wenn man den Gutscheincode APP50TAN verwendet. Wir haben noch versucht, den Preis für euch unter 50 Euro zu drücken, die Schmerzgrenze von Equinux war aber leider schon erreicht. Weiterlesen

Hurra, es ist wieder Donnerstag, der Feiertag der Woche für alle Game-Enthusiasten. Auch Out There hat es heute in den App Store geschafft.

Out There 1 Out There 2 Out There 3 Out There 4

Out There (App Store-Link) ist eine Universal-App, die zum Preis von 3,59 Euro aus dem deutschen App Store geladen werden kann. Für den Download des am heutigen Donnerstag erschienenen Games sollten etwa 42 MB an Speicherplatz auf dem iPhone, iPod Touch oder iPad ab iOS 5.1 freigehalten werden. Zudem erfordert Out There durchschnittliche bis gute Englischkenntnisse, da die Kommunikation samt SciFi-Begrifflichkeiten sehr technisch gehalten ist.

Die Geschichte von Out There ist schnell erzählt: Der Protagonist befindet sich im 22. Jahrhundert, in einer Zeit, in der schon viele Planeten und ihre Ressourcen erschöpft sind. Auf einer eigentlich normalen Reise im Weltraum zu einem Nebenmond des Jupiter erwacht die Hauptfigur, ein Astronaut, allerdings nicht am Ziel seiner Fahrt, sondern an einem Ort abseits des Sonnensystems. Nur spärlich ausgestattet mit seinem eigenen Raumschiff macht sich der Astronaut daher auf, um die unbekannten Weiten zu erforschen. Weiterlesen

Mit “Meine Feuerwehr” kann man Kindern auf spielerische Art und Weise einen Einblick in die Arbeit der Feuerwehr zeigen.

Meine FeuerwehrWenn man kleine Kinder fragt, was sie denn mal werden wollen wenn sie groß sind, gibt immer wieder die gleichen Antworten. Besonders häufig fällt sicherlich der Satz “Ich will Feuerwehrmann werden”, den schon Grisu, der kleine Drache, von sich gegeben hat. “Meine Feuerwehr” (App Store-Link) kostet 1,79 Euro und kann als Universal-App für iPad und iPhone geladen werden.

Bevor man seinen Kindern ein iPad oder iPhone in die Hände gibt, sollte man prüfen, ob die Apps überhaupt für Kinder geeignet sind. In “Meine Feuerwehr” gibt es zwar etwas Werbung für die anderen Apps des Entwicklers und ein Menü für Einstellungen, die aber durch eine Kindersicherung in Form einer mathematischen Aufgabe geschützt sind. Im Spiel selbst gibt es natürlich keinerlei Werbe-Einblendungen und auch keine In-App-Käufe. Weiterlesen