Heute vor 12 Jahren: Steve Jobs stellt Mac Mini & iPod Shuffle vor

Fabian Portrait
Fabian 11. Januar 2017, 21:55 Uhr

Nachdem am Montag bereits das iPhone Geburtstag gefeiert hat, werfen wir heute noch einen Blick zurück auf das Jahr 2005.

iPod Shuffle 1

Am 11. Januar 2005 hat Steve Jobs gleich zwei neue Produkte vorgestellt, die sich in den darauf folgenden Jahren zu echten Verkaufsschlagern entwickelt haben: Den Mac Mini und den iPod Shuffle. Zwölf Jahre ist das jetzt schon her - und falls ihr heute Abend noch nichts vor habt, könnt ihr euch die komplette Keynote noch einmal in ganzer Länge ansehen. Das passende YouTube-Video in leider nicht ganze exzellenter Qualität findet ihr am Ende des Artikels.

Mit dem iPod Shuffle der ersten Generation verbindet mich etwas ganz besonderes: Es war mein erstes Apple-Produkt überhaupt. Damals noch mit 512 oder 1024 MB Speicherplatz ausgestattet, war er technisch ziemlich limitiert. Kein Display und neben Button zur Steuerung der Wiedergabe gab es nur einen Schalter mit drei Stellungen: Aus, Wiedergabe und Zufallswiedergabe. Trotzdem mochte ich ich iPod Shuffle damals wirklich, vor allem der für Apple-Verhältnisse günstige Preis war ein starkes Argument.

Ein ebenfalls ganz neues Konzept verfolgte Apple mit dem neuen Mac Mini, der auf der gleiche Keynote vorgestellt wurde. Anders als beim komplett ausgestatteten iMac wollte man es bei dem kleinen Winzling dem Käufer überlassen, für welche Peripherie er sich entschied. Bildschirm, Lautsprecher, Maus und auch Tastatur waren möglicherweise sogar schon vorhanden. Auch das machte den Mac Mini zu einem günstigen Einstieg in die Apple Welt.

Habt ihr in eurer Apple-Geschichte eines dieser beiden Produkte im Einsatz gehabt? Wir sind gespannt auf eure Kommentare.

Teilen

Kommentare4 Antworten

  1. Chrissie sagt:

    Kostete der Shuffle nicht ungefähr 25€? Meine Tochter gewann ihn bei einer Tombola und war unser erstes  Produkt… „Oh je, jetzt müssen wir ITunes installieren…“ (mein Mann)
    Mein Vater hatte allerdings einen der ersten MacIntoshes in seinem Elektrogeschäft stehen. In einer sehr kleinen Stadt in Ostwestfalen, alle bestaunten ihn dort. Ich hätte ihn gern genommen, allerdings mußte ich damals noch übergangsweise mit einer elektrischen Schreibmaschine vorlieb nehmen 😉 Und dann mit Atari und Windows HeimPcs ;))

  2. oli4ki sagt:

    Schon 12 Jahre? Woaw…
    Das iPod Shuffle war mein erstes (eigenes) Apple Produkt (davor konnte ich auf dem Macintosh Classic aus dem Jahr 1985 meines Vaters bereits klimpern).
    Das Shuffle habe ich Jahrelang benutzt (fand ich v.a. im Fitness-Studio durch die schlanke und leichte Form sehr praktisch) – und es funktioniert heute nach wie vor sehr gut (by the way: welche Geräte halten heutzutage noch 12 Jahre?!).
    Mir faszinierte damals schon die Klangqualität des kleinen Gerätes: was für ein Erlebnis! Auf einen so kleinen Raum!
    Die Form als USB-Stick war sehr praktisch, ebenfalls der USB-Anschluss, um das Ding aufzuladen und die Musik zu verwalten.
    Die wenige Knöpfe und das fehlende Display haben mich nie weiter gestört. Im Gegenteil: damals war schon „weniger ist mehr“!

  3. iDau sagt:

    iPod Shuffle 3nd – was braucht man mehr?

  4. Polybios sagt:

    Der Mini, 4G, läuft im WZ mit AppleTv am 📺 Der Shuffle, 512MB, läuft immer noch wie am 1. Tag und wird auch ab und an noch benutzt, v.a. wenn ich das iPhone mal nicht nutzen will, d.h. telefonisch nicht erreichbar sein möchte‼😉

Kommentar schreiben