Philips Hue Kerzenlampe im Test: Kein Vergleich zur E14-Einzellampe von Osram

Fabian Portrait
Fabian 27. März 2017, 10:08 Uhr

Ab dem 10. April liefert Philips seine neue Hue Kerzenlampe als White Ambiance und White & Color Ambiance aus. Wir konnten uns die neuen Produkte schon genauer ansehen.

Philips Hue Kerzenlampe E14

Darauf haben viele Hue-Fans schon lange gewartet: Ab dem 10. April gibt es endlich eine Hue-Einzellampe mit E14-Fassung, womit Philips nach GU10 und E27 einen weiteren weit verbreiteten Sockel mit eigenen Leuchtmitteln ausstattet. Los geht es mit einem Preis von 34,95 Euro für die White Ambiance sowie 59,95 Euro für die White & Color Ambiance. Aber was bekommt man eigentlich für sein Geld?

Die Frage, die wohl die meisten Hue-Nutzer interessiert: Wie schlagen sich die neuen Hue-Lampen im Vergleich zur bereits seit einiger Zeit erhältlichen Osram Lightify Classic B mit E14-Sockel? Immerhin kostet diese mit dem Hue-System kompatible Einzellampe im Handel nur knapp 24 Euro (Amazon-Link) und ist damit deutlich günstiger.

Philips Hue White Ambiance E14 LED Kerze,...

Philips - Haushaltswaren

34,95 EUR
Philips Hue E14 LED Kerze, Einzellampe, dimmbar,...

Philips - Haushaltswaren

59,95 EUR

Doch bereits bei einem Blick auf die technischen Daten werden die ersten Unterschiede deutlich: Während die E14-Lampe von Osram Lightify nur Farbtemperaturen von 2.700 bis 6.500 Kelvin anzeigt, schafft es die Hue White Ambiance Kerzenlampe auf 2.200 bis 6.500 Kelvin, die bunte Hue White & Color Ambiance kann sogar auf bis zu 2.000 Kelvin herunter geregelt werden. Philips schafft es also, ein deutlich wärmeres Weiß zu erzeugen, was gerade in einer Wohnatmosphäre sehr gemütlich ist.

Der wohl größte Unterschied ist bei der Bauweise der Lampen zu beobachten. Während bei der Osram Lightify die einzelnen LED-Dioden sehr gut zu erkennen sind, ist die etwas schmaler gebaute Hue Kerzenlampe absolut gleichmäßig beleuchtet. Im Innenraum der Lampe wird ein kleinerer Bereich, ähnlich wie ein Kerzenschein, sehr gut ausgeleuchtet, ohne dass einzelne LED-Punkte erkennbar waren. Was man in unserem Video vielleicht nicht ganz so deutlich sieht, ist in der Praxis ein Unterschied wie Tag und Nacht.

Philips Hue Candle White and Color Ambiance

Weitere Vorteile der Philips Hue Kerzenlampe liegen auf der Hand: Die Lampe aus der eigenen Herstellung ist natürlich viel besser in die Hue-Welt integriert. Sie lässt sich nicht nur weiter dimmen, sondern reagiert auch deutlich schneller und zuverlässiger auf Befehle und ist zudem mit HomeKit und Siri kompatibel.

Bei der teureren Philips Hue White & Color Ambiance Kerzenlampe kommt zudem die mit der dritten Generation der LED-Lampen eingeführter "richer colors"-Technologie zum Einsatz, die für deutlich sattere und echte Blau- sowie Grüntöne sorgt. Das ist sicherlich ein nettes Gimmick, für mich persönlich ist der Preisunterschied von 25 Euro zwischen den beiden Modellen aber einfach zu hoch. Gerade wenn man eine Leuchte mit mehreren Lampen ausstatten möchte, kann der Unterschied zwischen "Weiß" und "Bunt" schon ordentlich ins Geld gehen.

Teilen

Kommentare15 Antworten

  1. Geheimratsecki sagt:

    Für das Kinderzimmer interessant. Im Flur bleiben die Osram Lightifys drin. Die übrigens ein sehr schönes Farbbild in beiden Richtungen haben. Nur etwas heller könnten Sie durchaus sein.

  2. Fri sagt:

    35€ ist deutlich zu viel. Mehr als 20€ gebe ich dafür nicht aus. Das wird wohl noch ein wenig dauern.

  3. mimo sagt:

    Mir auch zu teuer. Mehr als 5€ gebe ich dafür nicht aus. Das wird dann wohl noch ein wenig länger dauern.

    • Andi sagt:

      5 Euro kosten doch schon Standard LED Lampen die nichts können und viel billiger werden die nicht. Außerdem spart man gegenüber einer normalen Lampe ja schon ein paar Euro im Jahr, wenn die 5 Jahre halten wär das gegenüber Standardlampen auf jeden Fall schon billiger.

  4. Marquezz sagt:

    Weiß man schon ob es von dieser Birne auch ein Starterset geben wird?

  5. Dirk sagt:

    Lässt sich die Hue dunkler regeln als die Osram?

Kommentar schreiben