WeDo: Kostenlose Mac- und iOS-App für Aufgabenverwaltung und geteilte ToDo-Listen

Mel Portrait
Mel 20. März 2017, 17:17 Uhr

Task Manager sind in aller Munde. Mit WeDo gibt es ein komplett kostenloses Exemplar für Mac- und iOS-User.

WeDo

WeDo lässt sich für verschiedenste Plattformen gratis herunterladen und danach auch ohne Einschränkungen nutzen. So gibt es unter anderem eine iOS-Version (App Store-Link) für iPhone und iPad, sowie eine weitere Variante für Mac-Desktop-Rechner (Mac App Store-Link). Zudem stellen die Entwickler von Onus eine Web-Anwendung, einen Support für die Apple Watch sowie eine Android-App (derzeit noch in Beta) zur Verfügung. WeDo lässt sich auf Apple-Geräten ab iOS 9.0 bzw. OS X 10.9.0 nutzen - leider aktuell noch ohne deutsche Lokalisierung.

WeDo sieht sich als universelle Lösung, um Aufgabenlisten zu erstellen, diese zu teilen und in Gruppen an gemeinsamen ToDos arbeiten zu können. Vor der ersten Nutzung ist daher die Erstellung eines eigenen Kontos erforderlich, das per Facebook-Login oder auch über E-Mail-Adresse und Passwort geschehen kann. Im Anschluss daran kann der User aus vorgefertigten Aufgabenlisten wählen oder auch frei eigene erstellen.

Die Anwendung unterscheidet zwischen eigenen, privaten Listen samt Unteraufgaben, sowie geteilten Gruppenlisten. Letztere lassen sich mit mehreren Menschen gemeinsam bearbeiten - dazu ist nur eine Einladung der entsprechenden Gruppenmitglieder per Smartphone-Nachricht (vorhandene Telefonnummer vorausgesetzt) oder per E-Mail vonnöten. Gruppen- und Privatlisten werden zwischen verschiedenen Plattformen drahtlos synchronisiert und sind damit immer auf dem neuesten Stand.

Drahtloser Sync und Erinnerungen für fällige Aufgaben

WeDo iOS

Innerhalb der Gruppenlisten wird zudem zwischen allen Aufgaben, von mir zugeteilten Aufgaben, mir zugeteilte Aufgaben sowie private Aufgaben und generelle Aufgaben unterschieden, was die Zusammenarbeit mit anderen Personen vereinfachen soll. Im privaten Bereich der App ist es zudem möglich, eine motivierende Liste mit Plänen und Gewohnheiten zu erstellen, die mit einem Herzsymbol versehen und als „Habits“ betitelt ist.

WeDo kommt zudem mit einem sehr minimalistischen, aufgeräumten Layout daher, erlaubt das Einrichten von Erinnerungen und Fälligkeitsdatum für Aufgaben, und verzichtet auf jegliche Werbung und In-App-Käufe. Die Entwickler berichten auf ihrer Website, dass alle Basisfunktionen von WeDo kostenlos nutzbar sind. Es ist denkbar, dass die Apps in Zukunft Premium-Features bereitstellen, die dann kostenpflichtig oder sich über ein Abo-Modell finanzieren werden.

WeDo: Shared To-Do Lists & Personal Task Manager
Entwickler: Onus, Inc.
Preis: Kostenlos

Teilen

Kommentare7 Antworten

  1. Henning1965 sagt:

    Nichts ist kostenlos – daher fände ich eine genauere Erläuterung womit ich hier zahle hilfreich – bin ich Beta-User? Zahle ich mit Daten?

  2. panki1967 sagt:

    Gibt’s das auch für Android? Bzw lässt es sich dann zusammen nutzen IOS und Android?

  3. gast22 sagt:

    Natürlich zahlst du mit Daten. Schau einfach mal in die Datenschutzrichtlinien von WeDo, wenn du im Appstore bist.

    Die sammeln alles. Du bekommst sogar emails, auch von „Partnern“.

  4. de Michel sagt:

    Ich find 2Do ganz empfehlenswert.
    Man zahlt einmalig, synchronisiert sich über mein WebDAV-Account und die Daten gehören mir.

    Ich weiß nicht was die Mode mittlerweile soll, immer und überall ein online-Konto einrichten zu müssen dass man eine App überhaupt nutzen kann.

  5. Henning1965 sagt:

    @gast22: ich wünsche mir von appgefahren als Endkunde entsprechend informiert zu werden – dann kann ich frei entscheiden. Die Botschaft „kostenlos“ finde ich irreführend

  6. Z sagt:

    Danke für die hilfreichen Kommentare, brauche ich gar nicht erst runterzuladen!

Kommentar schreiben