WhatsApp für iPad: Neue Hinweise deuten auf eigenständige iPad-App hin

Freddy Portrait
Freddy 13. November 2017, 08:46 Uhr

Plant WhatsApp eine eigene iPad-App? Neue Hinweise deuten genau darauf hin.

chatmate for whatsapp ipad

WhatsApp für das iPad? Das ist bisher nur über Drittanbieter-Apps möglich. WhatsApp selbst hat eine iPad-App bisher kategorisch ausgeschlossen, jetzt gibt es aber neue Hinweise, die auf eine offizielle iPad-Version abzielen. Der Twitter-Account WABetaInfo hat abermals Interessante Details herausgefunden.

In der neusten Version der offiziellen WhatsApp für Desktop-App gibt es jetzt neue Einträge mit der Kennzeichnung "Tablet-iOS", die eben auf eine eigene App für das iPad aufmerksam machen. Die Frage bleibt natürlich, ob die iPad-Variante nativ oder auch nur als sogenannter Wrapper veröffentlicht wird. Der Wrapper funktioniert nämlich wie die Drittanbieter-Apps, die quasi die Browser-Version auf dem iPad darstellen.

WhatsApp für iPad: Native App oder iPhone-Spiegelung?

Von WhatsApp könnte man durchaus eine native App erwarten, denn dann könnten zum Beispiel iPads mit LTE und eigener Rufnummer ebenfalls eigenständig kommunizieren. Über die eingebundene Variante nutzt man weiterhin die iPhone-Rufnummer, hat dann auf dem iPad aber den größeren Bildschirm zur Hand.

Da jetzt erstmals Hinweise auf eine eigene iPad-App gefunden wurden, wird es sicherlich noch etwas dauern bis solch eine App erscheinen wird. Die neuen Informationen sind natürlich keine Garantie für eine offizielle iPad-App, wer schon jetzt WhatsApp auf dem Apple Tablet nutzen will, kann sich ChatMate for WhatsApp ansehen.

WhatsApp Messenger
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos

ChatMate for WhatsApp
Entwickler: Bastian Roessler
Preis: 3,49 €

Bild: ChatMate for WhatsApp

Teilen

Kommentare10 Antworten

  1. Horst Rothermel sagt:

    Das wäre genial

  2. Marc2006 sagt:

    Ich muss ja sagen, ich finde es tatsächlich unfassbar umständlich auf dem iPad zu schreiben. Da ich es ohne separate Tastatur nutze finde ich, dass es mit Bildschirmtastatur komisch ist. Natürlich nur mein persönliches Empfinden.
    Ich finde es daher deutlich angenehmer, WA auf dem MacBook zu nutzen als es per iPad zu benutzen (wenn es denn geht). Oder ich hole mir irgendwann mal ein Case mit Tastatur… aber hier müsste ich erstmal wissen, welches sich auch lohnt.

  3. dudemeister sagt:

    Wäre echt klasse und gleichzeitig noch für die Watch

    • Mad_Maik sagt:

      Watch ist ja sowas von überfällig 🙄… ich glaube ja schon nicht mehr dran 😒

    • Maddoc sagt:

      Ja, solange es keine Watch App gibt ist WhatsApp für mich nicht nutzbar. Seit der Gen3 hab ich sehr oft auch gar kein Handy mehr dabei. iPad ist für mich eher sekundär.

      • Bernd C. Müller sagt:

        Was für eine App benötigt Ihr denn für die Watch? Wollt Ihr etwa Fotos und Filme auf diesem Winzig Bildschirm anschauen? Denn Textnachrichten empfange ich auf meiner Watch der 1.Generation. Und kann auch antworten. Entweder vorgefertigte gängige Sätze, oder ich diktiere meiner Watch eine Antwort. Das reicht vollkommen. Und mittels Siri kann man sogar selber Nachrichten absenden über WhatsApp. Wie also sollte eine Apple Watch App genau aussehen?

Kommentar schreiben