WWDC 2016: Apple stellt mit iOS 10 das wohl größte Update vor

Mel Portrait
Mel 13. Juni 2016, 20:52 Uhr

Zu einer der meisterwarteten Präsentationen auf der WWDC-Keynote zählt die Vorstellung von iOS 10.

iOS 10 overviewUnd Craig Federighi hat sich nicht lumpen lassen: So gibt es für alle iPhone 6s/6s Plus-Nutzer einige Neuerungen, unter anderem einen überarbeiteten Sperrbildschirm, der unter anderem neue Benachrichtigungen anzeigt und auch eine erweiterte Nutzung von 3D Touch, beispielsweise zum Antworten auf Nachrichten, erlaubt. Ebenfalls neu ist eine Funktion, mit der das Display automatisch eingeschaltet wird, sobald das iPhone angehoben wird.

Neben einem leicht überarbeiteten Design, das nun noch abgerundeter und minimalistischer erscheint, wurde auch Siri einem Upgrade unterzogen. Die Sprachassistentin ist nun auch für Entwickler zugänglich, was es unter anderem erlaubt, auch Dritt-Apps mit in Sprachbefehle einzubeziehen. „Sag Freddy bei WhatsApp, dass ich fünf Minuten später komme“ ist so nur eine der vielen neuen Möglichkeiten, auch Uber, Pinterest, Runkeeper, Runtastic und Skype sind mit an Bord. Siri versteht sich nun auch mit intelligenten Vorschlägen, beispielsweise für Kontakte und Kalendereinträge, und kann diese Features auch im Auto via CarPlay anwenden.

iOS 10Im Bereich Fotos wird es mit iOS 10 eine Gesichtserkennung geben, die laut Aussage von Craig Federighi privat und lokal auf dem iDevice funktionieren wird, und auch eine Objekt- und Szenenerkennung. Eine erweiterte Suche zeigt die aktuell relevanten Bilder an, so etwa von Reisen, Bilder des letzten Wochenendes oder des vergangenen Jahres. Ein neuer Tab namens „Memories“ präsentiert Highlights und Menschen, eine Karte mit Standorten, an denen Fotos aufgenommen wurden, sowie darauf bezogene Erinnerungen - diese können auch als Videoclip mit Musik präsentiert werden.

Karten-App wird überarbeitet und erhält neue Funktionen

Die Karten-App wurde für iOS 10 komplett überarbeitet und mit einem vereinfachten Navigations-Feature und verbesserten Verkehrsinformationen ausgestattet. Während der Navigation wird die Ansicht dynamisch angepasst, zudem kann hinein- und herausgezoomt, sowie eine Suche entlang der Route ausgeführt werden. Diese Funktionen werden auch per CarPlay im Auto verfügbar sein, und Entwickler dürfen fortan auf Apple Maps zugreifen.

Apple Music bekommt neues Design

Nachdem man vor etwa einem Jahr Apple Music gestartet hat, wurde es auch hier Zeit für ein größeres Update. Die entsprechende iOS-App wirkt nach dem Redesign nun weitaus moderner und übersichtlicher - trotzdem sind die Tabs am unteren Rand des Bildschirms identisch geblieben. Eine neue Lyrics-Funktion und täglich neue, kuratierte Playlists runden das Angebot ab.

Auch wenn es deutsche Nutzer weiterhin nicht betreffen wird, hat Apple auch der hauseigenen Apple News-App ein Update spendiert. Besonders auf dem iPad sieht die Anwendung jetzt dank eines Redesigns besonders ansprechend und sehr nahe an einer digitalen Zeitung aus. Zusätzliche Benachrichtigungen erlauben es, über wichtige Ereignisse informiert zu bleiben, und auch Abonnements für bestehende Zeitungen und Zeitschriften lassen sich nun in der News-App verwalten.

Neue HomeKit für iPhone und iPad

iOS 10 HomeKitWer sich auf das HomeKit verlässt, wird bald auf eine eigene App basierend auf diesem Framework zugreifen können. Die Home-App sorgt für die Kontrolle aller verbundener Geräte, inklusive verschiedener Szenen, und das auch direkt aus dem Control Center, und inklusive Features wie eine Bedienung On-the-Go sowie Geofencing. Die Home-App wird sowohl für das iPhone als auch das iPad verfügbar gemacht werden.

Mit iOS 10 kommen auch neue Telefon-Features auf die Nutzer zu. Neben Voicemail-Transkriptionen gibt es nun eine VoiP-API, die entsprechende Telefonate wie normale Anrufe aussehen lässt. Die Kontaktinfos wurden dazu entsprechend angepasst und halten die neuen Telefonoptionen bereit.

iMessage mit neuen Effekten, Stickers und mehr

iOS 10 iMessageWer oft und gerne iMessage nutzt, wird sich über neue Messaging-Funktionen in iOS 10 besonders freuen. So können die Nachrichten-„Bubbles“ nun animiert mit fünf speziellen Effekten versehen werden, unter anderem mit unsichtbaren Nachrichten, die sich über einen Fingerwisch lesen lassen, oder pulsierende Bubbles für bestimmte Situationen. Zudem gibt es die Option, Emojis vergrößert darzustellen oder bestimmte Wörter automatisch durch Emojis zu ersetzen. Auch Scribbles - handgeschriebene Notizen - und Digital Touch-Features, wie man sie schon von der Apple Watch kennt, sowie eine Apple Music-Integration halten Einzug in iMessage mit iOS 10. Entwickler können darüber hinaus eigene Apps für iMessage entwickeln, zu Beispiel für animierte Sticker-Sammlungen, wie man sie schon unter anderem vom Facebook Messenger kennt.

Weitere Neuerungen in iOS 10

Kleinere, aber nicht großartig genannte Neuerungen betreffen eine Zusammenarbeit in Notizen, ein Safari-Split-View-Feature auf unterstützten iPads, Bearbeitungsmöglichkeiten für Live Fotos, eine Mail-Auflistung nach Gesprächen und ein Dokumenten-Ordner im iCloud Drive. Wert wurde bei iOS 10 auch auf die Privatsphäre des Nutzers gelegt: Neben einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung werden verschiedene neue Features nur lokal auf dem iDevice ausgeführt werden, darunter die Gesichtserkennung in der Fotos-App, und auf die Erstellung von Nutzerprofilen verzichtet.

Die Developer Preview für iOS wird ab sofort erhältlich sein, eine Public Beta erscheint im Juli dieses Jahres. Endkunden kommen zu einem nicht näher genannten Datum im Herbst in den Genuss der finalen iOS-Version.

Swift Playgrounds: Neue iPad-App lehrt Kindern das Programmieren

Für das iPad hat Apple eine neue App vorgestellt: Swift Playgrounds. Mit der neuen Applikation soll das Erlernen einer Programmsprache für Kinder vereinfacht werden. In der neuen App sind Aufgaben und Unterrichtsstunden verfügbar. Verfügbare Code-Optionen können aus der Bibliothek ausgewählt und einfach verwendet werden.

In einer Live-Vorschau können die Änderungen sofort getestet werden. Des Weiteren gibt es eine angepasste Tastatur, die das Programmieren vereinfacht und die wichtigsten Symbole und Tasten sofort verfügbar macht. Swift Playgrounds steht ab heute als Entwickler-Version zum Download bereit und wird in der öffentlichen Beta-Version im Juli nutzbar sein. Swift Playgrounds ist komplett kostenfrei.

Teilen

Kommentare79 Antworten

  1. BigROba sagt:

    Wieso dauert das noch so lange? Menno

  2. ojay_t sagt:

    Welche Geräte sind dabei?

  3. NO⋁A sagt:

    Kein Dark Mode ? Echt jetzt? ??

  4. Brumms123 sagt:

    Wer’s braucht ?!
    Nix wirklich Neues unter der Sonne.
    Viel Firlefanz.
    Ich hebe das IPhone an, und es meldet sich :
    Soooo Awesome 🙂

  5. NO⋁A sagt:

    Apple Karten ? nutz ich nie ➔ Google Maps
    Apple Music? Nutz ich nie ➔ kaufe meine Lieder
    Mitteilungszentrale ➔ vergesse ich mittlerweile sehr oft
    Was bleibt ist Fotos. Gesichtserkennung? Wie ist das gemeint? Mein iPhone erkennt mich jetzt? Oder Bilder können endlich nach Personen getagt werden?

    • Daensch sagt:

      Bei Music muss ich dir ebenfalls recht geben bzw nutze ich aktuell Amazon Music. Aber naja..
      Ich vergesse eher 3D Touch und nutze es kaum, daher wird mir auch etwas bange in die ganzen neuen Elemente. Vielleicht nett gemeint, aber ohne wissen, dass man sein Handy auch doller drücken kann, wird man sowas nie NIE finden. Also futsch ist das intuitive.

  6. Besserwisser sagt:

    Lehrt und nicht lernt

  7. Sebastian Weise sagt:

    Das war ja richtig schlecht, das ist ja kein großes Update.
    Die haben ja nur 2, 3 Apps aktualisiert.
    Mieseste Keynote ever.

    • Besserwisserin sagt:

      Das will hier keiner hören du ?

      • Sebastian Weise sagt:

        Wieso nicht? Ist meine ehrlich Meinung.
        Ich mag Apple eigentlich und nutze seit 2009 das IPhone, aber die Entwicklung in den letzten Jahren ist nicht gerade gut. Da musst du mir zustimmen.

      • schneeschauer sagt:

        @ Besserwisserin:

        DU willst es nicht wissen (wobei ich mich frage, was Du gehört hast).

        Äußere Dich also nicht für mich!

  8. v8Triebwerk sagt:

    Freiwillige vor… Werde dann vermutlich 2017 umsteigen. Bis dahin sollten sämtliche evtl. toten Devices durch iOS 10.01, 10.02, 10.03 oder höher wiederbelebt worden sein.

  9. ahlenfelder sagt:

    Viel Spielerei an Bord. Viele Features vergesse ich einfach.

  10. Maik Frenzel sagt:

    Und da sind sie wieder, die nimmer zufriedenen User…

  11. Geri sagt:

    Na ich weiss ja nicht… ??

  12.  iPhone sagt:

    Freu mich jetzt schon auf iOS 10. Schade dass es erst im Herbst kommt.

  13. Cofrap sagt:

    Ich fand auch nichts wirklich aufregend.
    Alles kleine Schritte, Design Änderungen.
    Aber nichts … nichts wo man sagen könnte, Boah … alles so “na ja, interessant”

  14. Driv3r sagt:

    Der überarbeitete Sperrbildschirm ist nur für iPhone 6s/6s plus Nutzer? Warum????

    • Qwerty sagt:

      Sicher?

    • Cofrap sagt:

      Damit Du Dein 700+ € Smartphone schon jetzt in die Tonne trittst. Die update Politik von Apple wird auch schlechter. Auch so kann man Geräte altern lassen.

    • Obst-Micha sagt:

      Quatsch, das ist auch für alle anderen unterstützten Devices. Allerdings funktionieren logischerweise die 3D-Touch Sachen in den Widgets nur auf den neuesten IPhones.
      Aber Infos bekommt jeder mit den neuen Widgets.

  15. Wotan18 sagt:

    Jemand nen Link zum OTA Dev configuration Profile?

  16. Terra sagt:

    Wenn man bei eBay nach iOS 10 Beta sucht kann man dort für 4 Euro eine Aktivierung kaufen und iOS 10 sofort installieren.

  17. dos sagt:

    Selten so gelangweilt bei einer Keynote

  18. Monkey Thief sagt:

    Ich war/bin immer noch total enttäuscht von iOS 10 oder habe ich das “Dark Theme” verpasst??? Den ganzen Quatsch in Messages nutzen garantiert nur Teenager, die das Schreiben längst verlernt haben. Kluge Köpfe für Dumme.

  19. Don Kamillo sagt:

    Naja ich bin enttäuscht

  20. Mathias sagt:

    Sind die Änderungen im Sperrbildschirm wirklich nur für S-Nutzer?

  21. Obst-Micha sagt:

    Also ich sehe da viele interessante Neuerungen quer durch alle Plattformen. Auch ich brauche nicht alles, aber die erweiterten Continuity-Features (plattformübergreifendes Copy&Paste z.B.) sind schon genial. Ebenso die neue Steuerzentrale in IOS, die Aufräummöglichkeiten in MacOS, die Kontextbezogenen Siri-Features, und und und. Der Herbst kann kommen…

  22. Jam sagt:

    “WWDC 2016: Apple stellt mit iOS 10 das wohl größte Update vor”

    Habt ihr eine andere Keynote gesehen?

  23. DerTester sagt:

    Das größte Update? War ich im falschen Live Ticker?

  24. Karl Ranseier sagt:

    Sehr enttäuschend. Viele Spielereien, wenig substanzielles.

  25. Filo sagt:

    Fast ausschließlich Kosmetik und längst überfälliges (wahrscheinlich anderswo abgeschaut) umgesetzt …
    Wenig Hinweise auf Kompatibilitäten / Verfügbarkeiten in EU / Deutschalnd. Ebensoi HomeKit … was lässt sich womit im Detail verbinden…?
    Unterm Strich so sinn frei wie … “wenn Du ein iPhone hast, hast Du ein iPhone” 🙂

    Bin echt enttäuscht 🙁

    • Dr.ben sagt:

      Es ist und bleibt am Ende eine Entwickler Messe, das darf man nicht vergessen. Dein Beispiel HomeKit, wenn ich ein Entwickler bin der Eine App hat oder Bauen will die mit HomeKit zusammen arbeitet, der weiß doch dann was seine App kann. Für den ist es wichtig das er erfährt was HomeKit Neues kann.

      Ja, ich bin auch kein Entwickler und schaue auch immer die Keynotes ?
      Und ja, ich würde auch öfters gern mehr erfahren, aber man darf halt nicht vergessen für wen die Informationen in erster Linie sind.

  26. Dr.ben sagt:

    Also man sollte nicht vergessen das es sich bei der WWDC um eine Konferenz für Entwickler handelt …
    Klar ist sie auch für uns “User” interessant.

    Ich für meine Teil fand gerade die Vernetzung von iOS und OS X super spannend.
    Von der neuen Musik App erhoffe ich mir, das sie wieder so gut wie früher wird (in Bezug auf die lokale Musik ).
    Auch iMessage, die Rich Links, spannend.

    Der neuen Lockscreen sieht auch nicht schlecht aus.

    Ich für meinen Teil (auch mit MacOS und watchOS) bin sehr begeistert.
    Hätte mir nur noch iMessage für Android gewünscht.

    iOS ist ein klasse OS.
    Was haben die Leute, die hier sagen das die Keynote schlecht war denn erwartet?
    Das ein komplett neues OS erfunden wird?
    Wir sind heute (und damit meine ich auch Android) beim OS so weit, das es sich bei den Neuerungen um auf den ersten Blick kleine Änderung handelt, die aber am Ende des Tages (vor allem im Zusammenspiel mit Apps) die bedienbarkeit erhöhen.

    Für mich zum Beispiel wird es ein Traum sein, wenn ich nicht mehr zwischen den Keyboard sprachen in Mail oder iMessage wechseln muss; wenn das iPhone die Sprache die ich gerade nutzen will, automatisch erkennt.
    Es sind die kleinen Dinge ?

    Apple kocht, wie alle anderen auch, auch nur mit Wasser

    • Obst-Micha sagt:

      ????dem ist nichts hinzuzufügen

    • de Michel sagt:

      Die automatische Spracherkennung wäre auch für mich hilfreich, da ich öfters zwischen englisch und deutsch wechseln muss.
      Dieses Feature gibt es allerdings bereits auf dem Markt, Apple braucht sich das nur bei Sony abschauen. Ich nutz es regelmäßig auf dem Xperia Z3 Compact.

      Ich hab von der Keynote heute gar nichts mitbekommen. Werd mir aber trotz der vielen negativen Stimmen meine eigene Meinung bilden.
      Was ich auf jeden Fall interessant finde ist die Weiterentwicklung in der Fotos-App. Genau das was hier dazu im Artikel geschrieben wurde, hatte ich mir letztens erst fürs Update gewünscht weil ich auf dem Z3c den Movie Creator ganz schick finde. (Automatisch erstellte Videos der Highlightbilder nach bestimmten Zeiträumen). Bin mal gespannt wie das Apple umsetzen wird.

  27. Willi Wuff sagt:

    Na da bin ich ja mal gespannt wie mein 5s mit iOS 10 läuft und ob es wieder nen Tick langsamer wird ?

  28. Kri sagt:

    Geil. Eure Scheiß-App läuft auf iOS 10 nicht mehr.

  29. 2ncay sagt:

    iOS 9 läuft auf meinem mit 5s mit 64 gb so beschissen da überlege ich mir das tausendmal ob ich iOS 10 installiere

  30. KaM! sagt:

    Also ich finde die Musik App ja mal total hässlich. Diese Schrift zum auswählen der Rubriken oben anzuzeigen sieht total dumm und hässlich aus. Wer Designt sowas?

  31. Udo Weber sagt:

    @Filo: Du hast sowas von Recht, es gibt nichts, das es anderswo nicht schon längst gibt. Z. B die Supergehypte Fotoappneuerungen. Das hat Google schon seit einem Jahr. Mein neues Smartphone wird garantiert kein Apple Gerät mehr sein

    • Dr.ben sagt:

      Kurze Frage, macht Google alle die netten Sachen auch ausschließlich auf deinem Telefon und garantiert dir das deine Daten nicht irgendwo auf irgendwelchen Servern am Ende liegen?

      • Daensch sagt:

        Hehe, ne! ? im Gegensatz zu Apple lebt Google ja von Daten, das ist mir das teurer Smartphone tatsächlich wert. Gerade als die Siri suggestions vorgestellt wurden dachte ich mir WoW, echt Nice (aus technischer und Nutzer Sicht) aber bitte nur wenn die Daten nicht verkauft werden oder keine Zusammenarbeit mit Facebook herrscht.

        • Dr.ben sagt:

          Ganz genau ….
          Ist eine sehr persönliche Entscheidung, was ist einem mehr wert?
          Ein günstiges Smartphone, welches (zusammen mit dem OS und / oder Apps) meine Daten irgendwo speichert und was weiß ich wem zur Verfügung stellt, oder dann doch lieber ein teureres Smartphone von einem Anbieter, das meine Daten da läßt, wo sie hingehören, nur bei mir…

          Auch wenn man auf den ersten Blick mit einem Android Handy vielleicht etwas spart, am Ende sind es die persönlichen Informationen, mit denen man die Differenz bezahlt.

  32. Herb sagt:

    Ich freue mich auf iOS 10. Selbstverständlich wurde das Rad nicht neu erfunden, aber es sind nunmal die vielen “kleineren” Neuerungen, die es für mich interessant machen.

  33. danielos sagt:

    WWDC 2016: Apple stellt mit iOS 10 das wohl größte Bugdate aller Zeiten vor …… 🙂

  34. HeatPoint sagt:

    Manchmal frage ich mich, warum sich die ganzen Meckerfritzen die hier rum motzen, nicht einfach einen Androiden kaufen, wenn iOS und Apple so scheiße ist und die Leute, denen es gefällt, einfach ihren destruktiven Müll ersparen?! Nervt total! Wer zwingt euch iDevices zu nutzen? Gibt genug Alternativen, die ja (scheinbar) so viel besser sind!!! ?

  35. air123 sagt:

    Es wurde zwar nicht groß gesagt bzw gar nicht aber man kann jetzt standart apps löschen wie Aktien,wetter

  36. Benjamin Krause sagt:

    Ich bin ja mal gespannt auf iOS 10

  37. KaM! sagt:

    Freu mich auf iOS TEN

  38. me@there sagt:

    Wow, “Features” die selbst Windows Mobile im ersten Wurf an Board hatte preist Apple mal wieder als innovation an?!

    Ba dann bin ich ja mal gespannt wie uns die diesjährige Preiserhöhung verkauft werden wird. Vlt. mit Fairtrade?

  39. Daywalker sagt:

    Na dann kauf dir doch ein Windows Mobile Phone! Was machst Du honk dann hier?

  40. Jacob sagt:

    Also mal Hand aufs Herz.

    Kaum Innovationen bei iOS.

    Da werden lediglich ein paar Apps aufgehübscht und alle freuen sich nen Keks.

    Aber ich vermisse einen echten Wow Effekt.

    Für iOS 10 hätte ich mir ein sinnvolles Update gewünscht und das für alle Geräte. Sowas wie ein funktionierendes Contunium und Steuererung von jeglichen Drittanbieter Apps mit Sprachbedienung.

    So eine Mischung aus Ubuntu, Android und Windows Mobile wäre Super.

  41. Daensch sagt:

    Gesichtserkennung kommt also wieder 🙂 damals noch nur auf den Mac in der “Fotos” App mit der Pinnwand. Fand das eig immer ganz praktisch.
    Auch die eigene HomeKit App mit Integration in das system ist klasse, denn die einzige App aktuell in Store kostet 10€ und ist eher eingeschränkt nutzbar.
    Bei Musik bin ich mal gespannt wieviel davon tatsächlich funktionieren wird, wenn man kein Abonnent ist: wahrscheinlich die Library und die Suchfunktion. Wäre toll wenn ich die anderen Reiter dann wenigstens editieren/ersetzten kann.
    Weiterhin bin ich mal gespannt wie das mit den iMessage enden wird, denn mein erster Gedanke war (zu ICQ Zeiten) der Microsoft Messenger von damals, wo jeder nur noch Bilder und gifs gesendet hat und man nicht mehr lesen konnte worum es geht. ?

    Auch das löschen von den Standard Apple Apps ist angeblich in der Beta 1 aktuell möglich haben Entwickler bereits vermeldet, ob das so bleibt?

  42. Wotan sagt:

    Hi sagt mal wenn ihr eine Nachricht bekommt und diese in Sperrbildschirm beantwortet (ein wenig längerem Text schreiben nicht nur 3 Worte) geht bei euch dann auch das Display einfach aus obwohl ihr noch am tippen seid? (iPhoneSE)

Kommentar schreiben