10 Jahre iPhone: Was sind eure Wünsche für die Jubiläums-Edition?

Vor zehn Jahren ist das erste iPhone auf den Markt gekommen. Was sind eure Wünsche für die große Jubiläums-Edition im Herbst?

iPhone 7 wasserdicht

Wie genau das iPhone heißt, das Apple im Herbst auf den Markt bringt, wissen wir nicht. Gibt es nur ein iPhone 7s? Immerhin ist in der Gerüchteküche seit geraumer Zeit die Rede von einer noch etwas teureren Jubiläums-Edition, schließlich ist das erste iPhone vor zehn Jahren auf den Markt gekommen. Unter diesen Gesichtspunkten wäre es naheliegend, wenn Apple seinen vielen Fans etwas ganz besonderes anbieten würde.


Aber wie könnte dieses Jubiläums-iPhone aussehen? Auch hier gibt es in der Gerüchteküche bereits zahlreiche Punkte, die im Herbst möglich werden können. Setzt Apple erstmals auf ein OLED-Display? Kommt die vom iPad Pro bekannte True-Tone-Technologie für noch sattere Farben? Möglicherweise fällt sogar der Homebutton weg oder wandert in das Display?

Wie sieht es mit euren Wünschen für das nächste große iPhone aus? Habt ihr besondere Wünsche, vielleicht sogar besonders ausgefallene? Wir sind auf eure Kommentare gespannt! Bis dahin könnt ihr einen Blick auf meine ganz persönliche Wunschliste für das Jubiläums-iPhone werfen.

Das ist meine Wunschliste für die Jubiläums-Edition

USB-C & Lightning: Früher oder später wird Apple auch beim iPhone auf die zukunftsweisende USB-C-Technik setzen. Für das Jubiläums-iPhone wäre das wohl nur ein logischer Schritt, immerhin verbaut Apple die Technik bereits in MacBooks und andere Hersteller setzen auch schon im Smartphone auf den kompakten und vielseitigen Anschluss. Aber was passiert mit dem zahlreichen Lightning-Zubehör? Genau aus diesem Grund wünsche ich mir von Apple einen Anschluss, der über beide Wege kommunizieren kann.

Plus-Kamera für alle: Mit dem iPhone 7 Plus hat Apple eine ganz besondere Kamera-Technik eingeführt und setzt nicht mehr nur auf einen optischen Bildstabilisator, sondern auch auf zwei Linsen. Keine Frage: In Sachen Video- und Foto-Qualität sticht das iPhone 7 Plus seinen kleinen Bruder deutlich aus. Umso mehr würde ich mich darüber freuen, wenn auch das kleine Jubiläums-iPhone mit der besten Technik ausgestattet wird.

Endlich mehr Akkulaufzeit: Seit Jahren tüfteln Ingenieure auf der ganzen Welt an neuen Akku-Technologien. Bis zur Marktreife hat es bisher aber keine Idee geschafft. Vielleicht hat Apple ja noch etwas im Köcher? Ein iPhone, das ohne große Einschränkungen zwei oder drei Tage mit einer Akkuladung auskommt, wäre ein absoluter Knaller.

Anzeige

Kommentare 59 Antworten

  1. Ich wünsche mir nur winzige Kleinigkeiten, ansonsten bin ich mit meinem 6s noch immer zufrieden und werde es auch noch nicht austauschen, wenn ich nicht muss.

    1. Extrem längere Akkulaufzeit. Wenn ich sehe, dass mein Mann mit seinem Firmenhandy Samsung J5 den ganzen Tag telefoniert, in den Pausen surft….und dann am Abend nur 30% fehlen, dann bin ich schon etwas neidisch.

    2. Das wird mit Sichherheit nicht kommen: Ein einfach und kostengünstig auszutauschbarer Akku.

    3. Streichgesten wie beim iPad

    4. Kompatibilität zu Hüllen, die das iPhone automatisch wecken, wenn man sie schließt (wake/sleep).

    5. Dass man, wenn das iPhone über Bluetooth mit der Freisprechanlage des Autos angeschlossen ist, es nicht immer erst entsperren muss, ehe man anrufen oder abrufen kann. Das Einzige was immer geht sind der Abruf und das Aufsprechen neuer Nachrichten über iMessage.
    Ich kann das „Das geht nicht, wenn du im Auto bist“ und „dafür muss du das Gerät erst entsperren“ nicht mehr hören.
    Wenn das Sperren sein muss, dann entweder optional fürs Auto oder optional durch ein gesprochenes Passwort.

    1. Nummer 1 kann ich definitiv zustimmen. Aber dafür müsste Apple Kohlenstoff Akkus verbauen und das wird sicher erst in 2-3 Jahen passieren

      Nummer 2 gibt es seit dem iPhone 4, Apple müsste nur Original-Akkus verkaufen und das wird erst passieren, wenn man Apple dazu zwingt.

  2. Kleine icons oben in der Taskleiste wie bei Windows Mobile oder Android, die zeigen dass Anruf, WhatsApp oder ähnliches eingegangen ist

  3. Oled Display wäre schon super am TV habe ich auch Oled und kann nur empfehlen super scharf und mehr Akku Leistung und little bit mehr Display und das ohne Rand

  4. Mehr individualisierungs Möglichkeiten.

    Vernünftige Darstellung der Wallpaper im Landscape Modus bei den Plus Modellen, oder gleich die Möglichkeit verschiedene Bilder für Portrait und Landscape einzustellen.

    Eine Anzeige der Termine direkt auf dem Sperrbildschirm, ohne wischen oder tippen oder sonst was.

    Bessere Anzeige eingegangener Nachrichten, einstellbar alle X Minuten ein beep oder Vibrationssignal wenn man das will. Wichtig ist das man das frei Einstellen könnte, wie oft und wie lange nach einer Nachricht.

    Freieres Handling von Dateien im Bluetooth Modus, Bilder sollte man auch per BT an Android Handys schicken können.

    Einstellbare Systemapps, also Musikprogramm, Email Programm usw.

    Konfigurierbares Kontrollmenu, erreichbarkeit der speziellen Einstellungen wenn man zum Beispiel lange das WLAN Sysmbol drückt öffnen sich die WLAN Einstellungen.

    Das Öffnen der Einstellungen für Launcher Programme.

    Freies plazieren der Ordner und Apps.

    Plazieren von Widgets auf den Screens wie bei Android. Meine Widgetliste ist viel zu lang um damit vernünftig umgehen zu können. Dadurch verliert das gesamte Widget System seine funktionalität.

    Bessere Kontrolle was die Kamera App mit den Ordner macht, wenn ich mein iPhone an einen PC anschliesse habe ich ca. 30 Bilderordner ohne Bezug zum Inhalt. Da hilft es mir auch nicht wenn ich im iPhone Alben anlege.

    1. Über die Fotos-App auf dem Mac sieht man doch die Fotos dann entsprechend sortiert? Die Struktur dahinter ist doch vollkommen irrelevant. Wenn du Fotos exportieren möchtest ziehst du sie einfach aus der Fotos-App auf den Desktop.

      1. Habe ich PC geschrieben? Ja, eindeutig PC.
        Tut mir leid das sagen zu müssen aber es gibt tatsächlich auch noch andere Betriebssysteme als die von Apple.
        Und selbst wenn ich zuhause einen Mac hätte, dann hätte ich auf der Arbeit dennoch einen PC.
        Und würde dann immer noch vor dem selben Problem stehen.
        Es ist auch nicht nachvollziehbar warum Apple es nicht schafft zumindest in den Ordner Namen einen Bezug zu den Inhalten herzustellen. Das schafft JEDE furz 50€ Kamera das die Ordner zumindest mit der Nummer des Bildes übereinstimmen.
        Bei vernünftigen Kameras kann man sogar einstellen das die Ordner den Zeitraum im Namen haben.

        Nur Apple kann dies nicht.

    2. Nun gut, dass sind aber eher alles Wünsche für die Software. Das ganze ist ja nun nicht abhängig von einem bestimmten neuen iPhone 😉

      1. Hardwareseitig wünsche ich mir

        Randloses Display.
        Homebutton weg.
        USB-C Anschluss
        NFC, frei zugänglich
        Einen Extra Button für die Kamera

        1. Button für die Kamera hast du doch, Druck mal die Lautstärke Buttons zum Bilder schießen.
          Eher nervig finde ich den power Button auf der gegenüberliegenden Seite zu platzieren, das war beim 4er besser (oben).

          1. Knapp daneben ^^
            Beim Lumia 950 XL hast Du an der Seite einen Knopf, wenn Du den drückst hast Du sofort die Kamera aktiv, aus dem Standby (und ich meine, bin aber nicht sicher weil meine Frau das Lumia nutzt, auch aus jeder App) … gerade bei Schnappschüssen ist das ein unglaublicher Geschwindigkeitsvorteil.

          2. Achso, ok verstehe was du meinst.
            Manchmal ist das wischen im Sperrbildschirm sehr eigenwillig und nervt mich, könnte besser funktionieren.

  5. Definitiv muss der Akku länger halten und drahtlos zu laden sein. Kamera ist mir latte, nutze ich eh kaum und USB-C kann bleiben wo der Pfeffer wächst. Habe keine Lust alle Docks etc. in die Tonne zu hauen.

  6. Normale Aufpreise für die nächst höhere Speichervariante, günstigere Reparaturkosten, echte Garantie und umfassendere Kulanz.

  7. Ich dachte hier geht’s um Hardware? Oder geht’s um iOS 11 (das ja auch für ältere iPhones kommt)?

    Für’s iPhone 8:
    – Fingerabdrucksensor VORNE im Display, NICHT hinten
    – größerer Akku (gerne auch dickeres Handy)
    – keine hervorstehende Kamera (gerne auch dickeres Handy)
    – Dualkamera
    – mehr Speicher (RAM)
    – Fullscreendisplay (das Galaxy S8 hat noch zu breite Ränder oben und unten)

    Für iOS 11:
    – intergrierter Dateimanager

    1. Ich dachte es geht um ein neues iPhone ^^
      Im Ernst, wenn ein neues iPhone rauskommt kommt auch immer ein neues iOS raus. Zumindest die letzten Jahre war das immer so.
      Also ist beides für mich untrennbar verbunden, auch wenn das neue iOS dann auch auf älteren iPhones laufen wird. Meistens hat man jedoch schon bei der ersten Version Funktionen die Hardwarebedingt nicht für ältere iPhones umgesetzt werden.
      Deswegen trenne ich nicht so sehr zwichen Hard-, und Software.
      Und die Baustellen im iOS sind für mich viel größer und wichtiger als die des, immer, qualitativ hochwertigen Hardwareteils.

    2. Schließe mich Peter lustigs Liste an & füge noch hinzu:
      Echtes kabelloses laden ( im Umkreis von X Metern, ohne ladeschale!) sowie USB C mit Lightning Kompatibilität. Das fullscreen Display brauch ich nicht so zwingend wie viele andere hier, nehme es aber gerne wenn es kommt.

      1. Innerhalb von x Metern? Ich glaube auf Dauer ist sowas ziemlich ungesund für den Menschen ?

        LiFi Unterstützung wäre auch cool.

        1. Es gab mal Berichte, dass someone Technik kurz vor der Marktreife steht, dort war von bis zu 5 Metern Umkreis die Rede. Und das Apple da dran ist mit den beiden Unternehmen.?

    1. Ja , mindestens 1300-1400 Euro!
      Erstens, weil ich Apple shareholder bin, und zweitens, damit es für die breite Pöbel Maße auch mit Vertrag wieder zu teuer wird! ? Exklusivität bitte!

  8. Derzeit: 6s, 64GB
    Bin grundsätzlich sehr zufrieden, auch mit iOS. Das iPhone muss erst neu erfunden werden, wenn endlich vernünftige Brillen/Linsen verfügbar werden, die das Display am Gerät unnötig machen.
    Bis dahin: bitte Qualität sichern! Meine Knackpunkte:

    Form: bitte mehr ‚Grip‘!!! Das Gerät muss sicherer in der Hand liegen – dafür darf es gern dicker sein.

    Akku: unbedingt mehr Laufzeit – dafür gern ein dickeres Gerät.

    Anschlüsse: ich möchte meine Docks und Kabel erst im oben genannten Fall wechseln müssen.

  9. – wasserdicht
    – bessere Akkulaufzeit
    – unkaputtbares Display
    – ApplePay endlich auch in D
    – keine Ankündigungen, die dann nur regional verfügbar sind
    – besser gegen Kälte und Wärme geschützt
    – einfach ein Handy, bei dem alles funktioniert was man angekündigt bekommt und keine Halbfertigprodukte. Wir akzeptieren leider heute schon automatisch, dass zugesagte Leistungen überhaupt nicht oder erst viel später funktionieren. Mein IPhone 6 habe ich unter anderem wegen ApplePay gekauft. Jetzt kommt das IPhone 8 und es läuft immer noch nicht.

    1. Warum sollte man das tun? Neben neuen Features ist das wichtigste an Updates, dass sie Sicherheitslücken schließen. Warum sollte man ein System nutzen wollen, dass sich durch komprommittierte Internetseiten kapern lässt und evtl dein Konto leer räumt und Apps funktionieren nicht weil zB Dinge wie die Einbindung in Homekit fehlen.

      1. Ganz einfach, damit die Performance der älteren Geräte nicht einfach und zwangsweise durch Apple bis in’s absolut inakzeptable in die Knie gezwungen wird!

        Mit jeder höheren Version werden die älteren Geräte einfach unbrauchbar langsam und ich möchte selber entscheiden können ob ich lieber neue Funktionen oder aber ein schnelles und flüssiges Handling benötige.

        Schließlich ist es ja MEIN Gerät für welches ich bezahlt habe!!!

        1. Schnell und flüssig all deine Daten und dein geld verlieren? Wird man denn zum Update gezwungen? Dachte das kann man einfach auslassen. Windows XP benutzt du ja wohl auch kaum noch, oder doch?

  10. Ich möchte vorher keine Informationen darüber was alles drin und was nicht drin ist oder sein könnte!

    Kurzum: Hört mit den Spekulationen auf.

      1. Okay, dann sage mir wie ich mit der Zeitung vom Montag, in der die Lotto Zahlen stehen, zum Samstag davor rechtzeitig zum Schein Abgeben komme. ^^

          1. Da höre ich lieber Time Warp ^^

            And the void would be calling…

            Let’s do the time-warp again.
            Let’s do the time-warp again.

            ..
            .

  11. Hardware:
    – Evolutionäre Kamera mit starkem Fokus auf Video Qualität.
    – Mehr Arbeitsspeicher.
    – Stärkere LED Blitz/Beleuchtung
    – Nicht unbedingt lauteren, aber präziseren Lautsprecher.
    – Wenn möglich, Nano-Lithium Zellen (derzeit leider zu teuer)
    – Weitere Verbesserungen der Ergonomie (Haptic Engine sollte nur der Anfang sein)
    – Weichere Kanten zum Greifen (gehört zur Ergonomie). Wird jedoch bisher durch Hüllen ersetzt.

    System:
    – Möglichkeit externe Bildschirme in nativer Auflösung zu betreiben. Und damit eine einfache Möglichkeit seriöser zu arbeiten ohne viel zu transportieren. (ZB auch mithilfe von HDMI / DP Wireless Connectors).
    – Ausgebautes Gesundheitstracking (stärkere Kommunikation der Apps untereinander)
    – Einstellung des Systems auf den Biorhythmus des Nutzers. Abstimmung der Benachrichtigungen, Empfehlungen für Aktivitäten, Integration von persönlichen Zielen, intelligente Kalenderplanung etc. (hier sollte Apple auch ihre Psychologie Abteilung einschalten).
    – Intelligente Akku-Sparfunktionen. (Lernt aus dem Alltag des Nutzers).
    – Besseres Noise Canceling (mit intelligenter Auswahl der gewollten Geräusche – Imitation von selektiertem Hören des Menschen).
    – (offline) Notfall Protokolle von Siri für alle Situationen (Vergiftung, bestimmte Verletzungen, Feuer, Beben etc).
    ~ Eventuell eine Sonarfunktion für sehbehinderte Menschen
    ________
    Etc. je mehr implementiert wird, desto mehr kann man erweitern.

    1. Evolution gab’s bei jeder Kamera bisher 😀 Und es ist jetzt schon erstaunlich dass da bessere Bilder aus einem dedizierten Consumer Camcorder kommen.

      Warum mehr Arbeitsspeicher? Hast du irgendwelche Einschränkungen oder willst du einfach nur mehr Stromverbrauch?

      Weiche Kanten seh ich kritisch, weich nutzt sich ab und wird hässlich, sieht man ja an den hüllen. Mir wär ein eckiges Design lieber was sich von Haus aus gut greifen lässt.

      Die Gesundheitsapps arbeiten doch wunderbar untereinander mit Healthkit.

      Noise Canceling ist auf das Gehör des Menschen angepasst, wie das ganze Telefonieren seit Jahrzehnten, der Frequenzbereich ist doch schon arg auf die Sprache angepasst.

      Sonarfunktion ist sowas wie Nachsicht- oder Wärmebildkamera, witzige Spielereien, für manche Leute vllt notwendig, aber für den Großteil eben nicht und die bezahlen trotzdem dafür.

      1. 1. Mich interessiert nicht die Auflösung. Es geht um die Gesamtqualität – spezifisch um die der Videos. Hierbei gab es bei weitem nicht jährlich entsprechende Sprünge.

        2. Der extra Arbeitsspeicher hat einen vernachlässigbaren Verbrauch. Zudem kann man ihn zuschaltbar gestalten.
        Er wird gebraucht, um viele meiner Forderungen zu erfüllen und produktiv mit mehreren Apps an einem externen Bildschirm zu arbeiten.

        3. Alles hängt vom Material ab und unterliegt nicht grundsätzlich deiner beschriebenen Abnutzung. Ergonomie ist nicht verhandelbar. Du als Mensch hast vordefinierte Proportionen – eckige Kanten sind für niemanden auf der Welt ergonomisch. Das ist ein Fakt.
        Ab da kann man Auswege finden oder diese ignorieren – je nachdem, ob du dich damit abfindest.

        4. Die Implementierung der Gesundheitsdaten ist nicht einmal annähernd in dem Stadium, in dem ich es wünsche. Das Smartphone muss sich an den Menschen anpassen und eine intelligente Konnektivität zu den Daten bieten.

        Dazu gehört als kleines Beispiel das Herausfiltern von belastenden Nachrichten und Verlegen auf ruhigere Abschnitte deines Biozyklus. Anpassung von Animationen an deinen Puls etc. Solche kleinen Dinge haben psychologisch enorme Wirkung.

        5. Du hast nicht verstanden, was selektiertes Hören bedeutet. Was wir derzeit verbaut haben, ist uralte Technologie der Erkennung der nahen Geräuschquelle über mehrere Mikrophone.
        Mein Wunsch ist die Implementierung intelligenter Filter unter Nutzung einer AI. Das bedeutet, dass du zB eine Gitarre in der Ferne zusammen mit einer Unterhaltung zweier Personen hinter dir aufzeichnen kannst und dabei den Rest ausblendest. Das gehört zu audio pattern recognition. (Und ja es ist möglich.)

        6. Die Sonarfunktion ist nichts neues. Ihr proof of concept haben Studenten mit ihrer alten Laborapp phyphox erbracht. Dieser funktioniert sehr gut, aber für bessere Objektbestimmung, benötigt man eine etwas genaue Hardware.

        Es ist mir bloß nebenbei eingefallen, da ich einen präziseren Lautsprecher gefordert habe. Ein Sonar kann sehr effektiv einen Blindenstock ersetzen und weit praktischer und schneller in hektischen Innenstädten funktionieren.

        Da sich Apple oft und gerne für die Integration behinderter Menschen einsetzt, wäre es ein Thema, welches sie problemlos aufgreifen können.

  12. Wasserdicht wäre optimal.
    Das Design vom 6er gefällt mir immer noch.
    Aber ein austauschbarer Akku wäre auch nicht zu verachten. Aber dann wär’s ja nur bedingt wasserdicht ?
    Also lieber wasserdicht und längere Akku-Laufzeit.

    1. Oh bitte keine kleinen Displays, beschnittene Software und fehlende Features. Wobei, dann würde ich vermutlich immer noch Androiden benutzen und würde billiger bei weg kommen.

  13. Bezogen auf die Frontfläche prozentual mehr Display, dabei aber bitte unbedingt den Fingerabdruckscanner vorne lassen! USB C wär eine super Sache und wenn möglich wieder ein kantiges Design, oder etwas weniger rutschig. Die aktuellen sind zwar echt Handschmeichler, aber ohne Hülle fehlt mir einfach der Grip.

    Das wär dann in meinen Augen das perfekte smartphone. Ich habe kein Problem damit das jeden Abend zu laden, würde ich auch mit einem größeren Akku machen, schließlich gibt es (außer beim Wandern wo ich eine Powerbank dabei hab) überall Strom. Ansonsten hab ich auch kaum Kritikpunkte.

  14. Servus! ???

    Es wurde das meiste bereits erwähnt

    Mehr RAM
    Mehr Akku
    Bessere Kamera
    Kamera Plan mit dem Gehäuse
    NFC für alles zugänglich machen
    Weniger Ränder oben und unten
    Sensitive Tasten unter dem Display, auch links und rechts

    Software:

    Icon frei positionierbaren
    Widgets auf dem Homescreen
    Bestimmen wie viele Homescreens
    Benachrichtigungs Symbole in der Leiste, wie bei Android
    Ordner für Bilder anlegen und einfach verschieben können.

    Und was bisher keiner erwähnt hat:

    Zentraler Zugriff auf den Speicher, wie bei Android. Es kotzt mich derbe an, da hier Dateien von Dateimanagern die Dateien allein ihrem eigenen App Container ablegen.

    Gibt bestimmt noch mehr, was mir gerade nicht einfällt ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de