11.000 mAh: Mobiler Akku für iPhone und iPad

13 Kommentare zu 11.000 mAh: Mobiler Akku für iPhone und iPad

Erst vor wenigen Wochen haben wir euch eine Auswahl an mobilen Akkus geboten, nun wollen wir euch einen weiteren vorstellen.

Wenn eine lange Tour oder Reise ansteht, kann das iPhone oder iPad nicht immer mit Strom versorgt werden. Genau aus diesem Grund gibt es mobile Akkus, die man vor dem Trip aufladen kann, um auch unterwegs sein Gerät laden zu können.


In der Redaktion gibt es schon das Artwizz PowerBat, das uns zum Beispiel auf langen Zugreisen mit Strom versorgt. Nun hat die Firma iconBIT drei weitere Alternativen vorgestellt, die wir natürlich unter die Lupe genommen haben.

Angeboten werden drei Geräte, die über 5.000, 6.000 oder riesige 11.000 mAh verfügen. Wir haben uns das größte Modell angesehen und wollen euch unsere Erfahrungen schildern.

Der Vorteil des Akkus ist, dass man nicht nur iPhone und iPad laden kann, sondern auch Geräte der Firma Nokia, Motorola oder Sony Mobile. Im Lieferumfang ist natürlich das Gerät an sich, ein Ladekabel, ein USB DC-Kabel, ein USB auf Mini-USB, eine Transporttasche und die verschiedenen Adapter.

Das Verbindungskabel wird am Gerät angeschlossen, der passende Adapter ebenfalls und schon kann die Ladung beginnen. Laut Hersteller-Angaben kann man mit der 11.000 mAh Version das iPad 2 vier bis fünf Mal laden, das haben wir allerdings in unserem Test nicht geschafft – dort war nach knapp zwei Mal laden Schluss (aber das ist immer noch beachtlich). Andere, kleinere Geräte wie Smartphones können eindeutig öfter geladen werden.

Optisch ist das iconBIT FTB11000U kein Hingucker, doch die Funktionalität überzeugt auf ganzer Linie. Wer einen mobilen Akku sucht, bekommt mit dem großen Akku-Pack richtig viel Power und kann nicht nur sein iPhone oder iPad laden.

Preislich liegt das FTB11000U bei einer unverbindlichen Preisempfehlung von 89,95 Euro und kann auf Amazon (Amazon-Link) momentan für 91,36 Euro erworben werden. Das Gerät mit 5.000 mAh wird für 49,22 Euro (Amazon-Link) angeboten, die Version mit 6.600 mAh ist im Moment noch nicht verfügbar.

Anzeige

Kommentare 13 Antworten

    1. Bemüh doch einfach mal die Suche mit dem Wort „Akku“ und ruckzuck findest du den Artikel „Mobile-Power: Akku-Packs für längere Trips“ hat bei mir vllei 30sec gedauert und ich musste nicht darauf warten, dass mir dazu jmd einen Link raussucht 😉

    2. In der App ist es leider nicht sichtbar, dafür über den Browser, wenn du auf appgefahren.de gehst. Da siehst du nämlich am Ende des Artikels einen Kasten, der dir verwandte Artikel auflistet.

      Das wäre vielleicht ein Verbesserungsvorschlag. Dies könnte man doch auch eventuell irgendwie in die App integrieren, oder nicht?

      Also entweder über den Browser aufrufen oder einfach die Suche bemühen.

  1. Ich habe einen externen Accu von Trust seit etwa eineinhalb Jahren im Einsatz. Davon abgesehen, dass das Teil mit der Zeit immer weniger Leistung speichert, hält die gespeicherte Leistung auch immer kürzer an. Das Geist, das eine relativ hohe Selbstentladung in immer kürzerer Zeit stattfindet. Das soll der Alterung ( in 18 Monaten) geschuldet sein! Ha Ha …! Aber egal, dazu ist es nur selten im echten Einsatz gewesen. Daher meine ich, dass eine Empfehlung solcher Gadgets eigentlich erst dann wirklich was aussagt, wenn man nach mehreren Einsätzen und einem längeren Zeitraum im Einsatz, die Werte der Anfangstests bestätigt findet ! Mir ist schon klar, dass die Empfehlung zu dem Zeitpunkt natürlich verspätet wäre. Dennoch ist das Preis/Leistung – Verhältnis vor dem Hintergrund meiner persönlichen Erfahrungen mehr als zweifelhaft! Im Laufe meiner “ elektronischen“ Karriere ist mir bis heute kein Accu begegnet, der bei gelegentlichem Gebrauch, über längere Zeit seine Leistungsfähigkeit behalten hat. Daher würde ich gerne wissen woher Sie die Zuversicht nehmen, dass es bei den neueren Testkandidaten anders ist und eine Empfehlung ausgesprochen werden kann, ohne dass sie Ihnen bald um die Ohren fliegt?

  2. Puh, 90€ isn bissel teuer finde ich. Also ich habe für meinen 5000er akku gerade mal 35€ gezahlt. Weiß die marke gerade net, kann ich aber gerne nachreichen. Gekauft ebenfalls bei amazon. Auvh hier wurde dieser vor einiger zeit vorgestellt. Er ist kompatibel mit so ziemlich allen handys! Ob iphone, nokia (alt und neu), SE, samsung, usb, mini usb oder was auch immer. Einfach den stecker wechseln und für jedes x-beliebige gerät nutzen.

  3. Laut den Details in Amazon wiegt der 5000er genau so viel wie der 11.000er Akku (998g).

    Kann die Redaktion hierzu etwas genaueres sagen, da ich mir das kaum vorstellen kann, dass beide Akkus gleich viel wiegen sollen.

  4. Schöner Artikel ^^
    Mir persönlich wär das Gerät etwas zu dick, aber in der heutigen Zeit (2013) gibt es ja auch schon sehr viel dünnere Geräte!

    Bin vorhin auf eine Webseite gestoßen, auf der auch viele Infos über diese mobilen Akkus steht! (http://www.mobiler-akku.de)

    MFG Kevin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de