AirPods Pro: Fehler bei Geräuschunterdrückung, Ohrerkennung und bei Anrufen?

Oft hilft nur ein kompletter Austausch

Die AirPods Pro erfreuen sich unter Apple-Fans weiter großer Beliebtheit. Das Premium-Modell samt Geräuschunterdrückung liefert zum Preis von 279 Euro und in Verbindung mit Apple-Geräten komfortable Funktionen, eine schnelle Verbindung und eine überdurchschnittliche Soundqualität bei bequemem Sitz im Ohr. Doch offenbar gibt es nun, einige Monate nach dem Erscheinen der In-Ears, auch die ersten Hardware-Probleme.

Wie unter anderem das Magazin Heise berichtet, klagen einige AirPods Pro-User nach längerer Nutzung ihrer Ohrhörer über Probleme bei der Ohrerkennung und Geräuschunterdrückung. Auch in der Mac & I-Redaktion, die zu Heise gehört, ist ein solcher Fall aufgetreten, in der sich ein Ohrhörer der AirPods Pro nicht mehr bedienen lässt. “Der feste Druck zum Aktivieren der Geräuschunterdrückung oder zur Musiksteuerung ist nicht mehr möglich, ebenso wird das Ohr nicht mehr zuverlässig erkannt”, heißt es im Heise-Artikel.


Das Resultat dieses Problems: Die Geräuschunterdrückung funktioniert nicht mehr zuverlässig, auch schalten sich die AirPods Pro unberechenbar in den Pause-Modus – was die Nutzung im Alltag deutlich erschwert. Schäden oder Schmutz erkannte der Heise-Redakteur an seinen Exemplaren nicht. Da sich die Probleme mit erneutem Bluetooth-Pairing und einem kompletten Reset der AirPods Pro nicht beheben ließen, erfolgte ein Besuch im Apple Store vor Ort, wo gleich beide Ohrhörer, allerdings ohne Ladecase, komplett ausgetauscht wurden. 

Austausch im Apple Store & ein ganz eigenes AirPods Pro-Problem

“Auf Nachfrage im Laden hieß es, dass aktuell häufiger Nutzer mit defekten AirPods Pro ankommen”, berichtet Heise. “So soll es an einem Tag allein rund zehn derartige Genius-Bar-Termine gegeben haben. Neben Problemen bei der Ohrerkennung scheint manchmal die Musikwiedergabe komplett zu versagen oder das ANC. Konkrete Hintergründe zu den Bugs liegen noch nicht vor – auch ist unklar, ob sie sich womöglich mittels Firmware-Update beheben lassen.”

Das erste bisher einzige Firmware-Update für die AirPods Pro hatte Apple im November 2019 veröffentlicht, die Aktualisierung erfolgt in der Regel automatisch und ohne Zutun des Nutzers im Hintergrund. Bisher ist nicht klar, ob die offenbar häufiger auftretenden Probleme mittels eines Firmware-Updates behoben werden können. 

Mich und meine AirPods Pro plagt aktuell hingegen ein ganz anderes Problem: Bei längeren Telefonaten mit den AirPods Pro als Headset kommt es immer wieder vor, dass mich der Gesprächspartner nicht mehr hört und die Anrufansicht einfriert. Das iPhone verliert dann auch komplett den Empfang und kann nicht über Ein- und Ausschalten des Flugmodus wieder empfangsbereit gemacht werden. Hier hilft dann nur ein kompletter Neustart des iPhones. Erstaunlicherweise ist für den Gesprächspartner das Telefonat schon längst beendet worden, während bei mir immer noch das Anruffenster aktiv ist und der Timer der Gesprächszeit lustig weiter läuft. Bei Nutzung meiner kabelgebundenen EarPods als Headset tritt dieses Problem mit Empfangsverlust und abgebrochenen Anrufen nicht auf, daher gehe ich aktuell davon aus, dass es an den AirPods Pro liegen muss. Sollte dieses Problem weiter bestehen, hilft wohl auch bei mir nur ein Anruf beim Apple-Support.

Seid ihr Besitzer der AirPods Pro? Wenn ja, seid auch ihr schon mit Fehlern konfrontiert worden? Gibt es gar Betroffene, die ähnliche Probleme bei Anrufen haben wie ich aktuell? Wie immer sind wir gespannt auf eure Erfahrungen und Mitteilungen zu diesem Thema.

Apple AirPods Pro
3 Bewertungen
Apple AirPods Pro
  • Aktive Geräuschunterdrückung für immersiven Klang
  • Transparenzmodus, um dein Umfeld zu hören und darauf reagieren zu können

Kommentare 42 Antworten

  1. Ab umf zu habe ich bei der Medienwiedergabe keinen Sound mehr, obwohl die Airpods verbunden sind. Muss die in die Ladeschale und wieder verbinden, dann geht’s wieder.
    AirPods Pro letzte Firmware.

  2. Bei mir bestehen die AirPods Pro den von Apple installierten Test zur Abdichtung nicht mehr, egal welche Aufsätze ich verwende. Das Problem besteht gefühlt seit dem Firmware Update. Als ich die AirPods Pro neu hatte habe ich den Test mit zwei verschiedenen Größen problemlos bestanden.

  3. Mel, ich kann Dich voll verstehen.
    Ich hab meine seit 30.10 und ich hatte das Gefühl , das ANC wird schlechter.

    Und am Sonntag dann das Desaster, mein rechter Kopfhörer BRATZELT bei Bewegung, oder Berührung.

    Meine werden nun getauscht inkl. Case.

  4. Hm. Meine sind gestern gekommen. Ich war erstmal richtig erstaunt wieviel besser sie sitzen im Vergleich zu den Beats X (subjektives Empfinden) beim ersten Testen am iPhone war alles okay bisher. Dann umgeschaltet zum Mac und damit paar Videos bei YouTube geschaut. Und plötzlich war der Ton weg.
    Scheint dann wohl auch in die Richtung Fehler zu gehen, die hier beschrieben werden. Heut gibts dann mal einen Hardcore-Test im Büro.

    Hattet ihr das Anfangs auch dass euch bei aktivierten ANC schwindelig geworden ist? 🙈

  5. Im Artikel heißt es, Apple habe bisher ein Firmware-Update für die AirPods Pro veröffentlicht. Das ist nicht richtig. Ausgeliefert wurden sie mit der Version 2A364, es folgte ein Update auf 2B588 und die aktuelle Version lautet meines Wissens 2C54, mit denen meine AirPods Pro derzeit auch laufen..

  6. Ich hatte auch einmal das Problem, dass die AirPods Pro sich nicht mehr in den ANC Modus schalten ließen und einfach im Transparenzmodus geblieben ist. Es kam auch kein Bestätigungston mehr, obwohl in den Bluetooth Einstellungen der Wechsel des Modus richtig angezeigt wurde. Nachdem ich die AirPods dann wieder zurück ins Ladecase gepackt hatte, funktionierten sie am nächsten Tag wieder einwandfrei.

    Aber die Berichte sind natürlich wenig vertrauenserweckend. Zum Glück sind die AirPods von Amazon, die tauschen dann wenigstens komplett alles aus.

  7. … jetzt habe ich einen Fehler in meinen Kommentar eingebaut – sorry. Die erste Version war 2B584 (nicht 2A364), dann ging’s bei mir auf 2B588 und danach kam 2C54.

  8. Die Pros sind meine ersten AirPods überhaupt. Manchmal habe ich das, dass ein Kopfhörer kurz hinterher hinkt oder der Ton einmal links, dann rechts und zu guter letzt synchron ist. Ist zwar selten, aber nervt etwas.

    Und die Geräuschunterdrückung ist nicht so krass, wie manche es immer beschreiben.

    Ich höre noch sehr viel von der U-Bahn oder dem Straßenverkehr auf der Straße. Das dies nicht 100% ausgebelndet werden kann, ist mir bewusst. Was ja auch gut ist. Aber so manche Leute beschreiben krassere Erfahrungen. Oder vielleicht bin ich mit den Bose QC 35 II zu sehr verwöhnt. Podcast hören im öffentlichen Raum machen mit den AirPods Pro dadurch bei mir keinen Spaß.

    1. Also, meine Airpods Pro sind die ersten dieser Art, die ich habe, auch meine allererste ANC-Erfahrung.
      Meine sind gestern erst angekommen, daher heute auf dem Arbeitsweg alles mal getestet. In der Bahn hab ich bis auf die Durchsage nichts mehr gehört. Gleiches im Bus. Den Verkehr an einer stark befahrenen Straße hab ich tatsächlich noch gehört. “Und das ist auch gut so”, aber er ist bei weitem nicht mehr so “unangenehm” hörbar (wenn man das denn so beschreiben kann) wie ohne ANC.

      Ich würd dieses ANC der Airpods Pro zwar nicht als “krass” aber schon durchweg als “erstaunlich” beschreiben, was da alles rausgefiltert werden kann. Schon alleine bei solch kleinen Geräten, der QC35II ist da ja bei weitem größer und hat damit mehr Raum für Technik, die nochmal besser filtern kann.

      1. Danke für deine Erfahrung. Also wenn ich die Musik laut stelle, dann höre ich auch nichts mehr. Aber ich schätze an ANC, dass ich Dinge wie Podcast oder Höspiele in lauten Umgebungen nicht in voller Lautstärke hören muss. Das war immer der Vorteil der Bose Kopfhörer. Mir war bei Kauf der AirPods Pro bewusst, dass diese Qualität nicht erreicht werden kann, aber ich trotzdem etwas enttäuscht. Deswegen denke ich, ich hab mir das mit den Bose ordentlich versaut. 😉

          1. ANC ist an. Hab auch schon mal zwischen den Modi gewechselt und einen kleinen Unterschied gemerkt. Das ANC scheint schon zu funktionieren, filter jedoch nur einen kleinen Bereich aus.

          2. Bin mir nicht sicher, ob deine korrekt funktionieren. Habe sie getestet und der Unterschied ist definitiv nicht „klein“.

        1. Enttäuscht bin ich mittlerweile auch. Allerdings nicht von den AirPods Pro, eher von meinem Körper, wie dieser auf die Kopfhörer reagiert. Ich scheine wohl einer der (wenigen?) Menschen zu sein, die Probleme mit ANC und dem Rauschen haben. Bin heute fast zusammengeklappt weil ich am PC arbeitete und damit vom Unwohlsein, was mir die Kopfhörer bereitet haben, abgelenkt war.
          Bleibt wohl doch nur der Griff zu den „herkömmlichen“ On-Ear.

  9. Mir scheint dass seit Firmware 2C54 es zu starkem Trittschall beim gehen kommt – zumindest wäre mir das “Wummern” in den Ohren beim Fuss aufsetzen definitiv aufgefallen – (der Grund dass dieses nicht so war, führte dazu dass ich die AirPods pro überhaupt behalten habe als “in-ear” Modelle).
    Zudem kommt es zu ungleichem entladen “links ganz voll, rechts fast ganz leer” und auch zu erkennungsproblemen, d.h. plötzlich wird der linke nicht mehr erkannt – letzteres konnte durch Reset behoben werden.
    Habe demnächst Genius Bar Termin und hoffe v.a. auf die Trittschall Lösung.

    1. “Zudem kommt es zu ungleichem entladen „links ganz voll, rechts fast ganz leer”
      Ja, das kann ich bestätigen. Meine waren beim “Unboxing” auch unterschiedlich geladen. links voller, glaub um 70 %, der rechte war hingegen fast leer, um etwa 30 %.
      Nah einer vollen Ladung sind sie gleichvoll. mal schauen wie lange das so geht.

      Den Trittschall nehme ich aktuell beim ANC nicht war, eigentlich eher wenn ich auf “Durchzug” geschaltet habe.
      War das vorher etwa besser?

      Wie sieht man denn eigentlich, welche Version ich von den Dingern installiert habe?

      1. Bei verbundenen AirPods (Pro) kannst du auf dem iPhone unter Einstellungen -> Allgemein -> Info die AirPods in der Liste finden. Dort wird auch die aktuelle Firmware angezeigt.

  10. Nutze eine induktive Ladestation, welche bisher zuverlässig mein IPhone lädt. Das AirPods Pro Ladecase lade ich damit zwar auch auf, jedoch bricht das Ladecase nach kurzer Zeit den Ladevorgang ab.

  11. Ich habe zwar nicht die Pros, sonder die 2. Generation, jedoch habe ich ab und an Probleme beim erstmaligen, automatischen verbinden, wenn ich nur eine Seite reinmachen möchte. Da muss ich mehrfach, den Hörer wieder in das case packen bzw die Verbindung am iPhone regeln. Das Problem tritt auch erst vermehrt seit dem letzten Update auf. Geht es auch jemanden so? Wenn ja, habt ihr eine Lösung?

  12. Hatte bei meiner ersten Version im linken Hörer so ein Grundrauschen. Mehrmalig Reset und Neueinrichtung haben nichts gebracht. Mir wurde der linke ausgetauscht. Auch der Support war dann nicht in der Lage den einzelnen Hörer in mein System einzupflegen was dann auch noch zum Tausch des rechten geführt hat. Im Moment läuft jetzt alles gut. Zum Glück hab ich Apple care mitgebucht. Denn so richtig trau ich den Pro noch nicht.

  13. Was für‘n Glück, dass meine 20-Euro-Teile bei nahezu täglichem Gebrauch schon fast 1 1/2 Jahre ihren Dienst verrichten. Ohne ANC oder Transparenz, aber dafür zuverlässig.

    1. @tl: Naja, günstigere zu finden ist keine Kunst. Hingegen ist es äußerst schwierig, eine Alternative mit den selben Eigenschaften auch nur für die normalen Airpods (ohne Pro und ohne ANC) zu finden: Stereo bei Musik UND beim Telefonieren, nahtloser Übergang, links und rechts auch unabhängig voneinander nutzbar.

      1. Mag sein. Aber wenn ich von doch gar nicht so wenigen Problemen lese, kann ich mir die Pros gar nicht als Nonplusultra vorstellen. Ich meine, da soll es wohl Kopfhörer-Hersteller geben, die in diesem Preissegment nichts schlechteres (oder anfälligeres) produzieren.

        1. @tl: Ich werde es bald erfahren. Habe die normalen Airpds seit 2,5 Jahren und einmal die Pros im Apple Store probiert. Sind bestellt, sollen Ende Januar geliefert werden

  14. Es ist unheimlich beruhigend, daß auch die hochgelobten AirPods Pro Probleme bereiten (das Pro könnte ja auch für Probleme stehen….)

    Im Ernst: Die Hörer wurden ja bis zur Unsäglichkeit gehypt.

    Ich hatte den Vorgänger, der mir nicht besonders gefallen hat, da er für Sport nicht geeignet war. Auch soundtechnisch konnte er mich nicht überzeugen. Verbindungsabbrüche hatte ich allerdings selten.

    Bin inzwischen auf ein anderes Fabrikat umgestiegen und zufrieden.

  15. Mir passen die Air Pods Pro nicht. Ich bekomme immer angezeigt, dass die Teile nicht vernünftig im Ohr sitzen, egal welchen Stöpsel ich benutze. Ich habe die Pros innerhalb der Rückgabefrist zurück gegeben. Bereits die vorherigen Air Pods sitzen nicht wirklich gut. Ich hatte beim Gehen (nicht laufen!) ständig den Eindruck, dass sie rausfallen.

  16. Hallo bei mir laufen die AirPods sehr gut. Ich habe aber ein anderes Problem.

    Beim tragen ist mir ein Kopfhörer beim aussteigen aus der s-Bahn rausgefallen und war weg. Apple erstattet diese nicht nur wenn sie kaputt sind. Sie hätten mir für 110 Euro einen neuen gegeben. Ganz ehrlich sie durften garnicht rausfallen und ich habe den Schaden.

    1. Na ja, dafür kann Apple nichts, wenn du einen verlierst. Dann könnte man ja auch sagen, „Mir ist mein iPhone aus der Hand gerutscht und ins Wasser gefallen, jetzt will ich ein Neues von euch“. Da wirst du die 110€ wohl zahlen müssen.

    2. Echt tragisch, dass du einen verloren hast. Aber bedenke, du als Nutzer hast auch eine Pflicht auf deine Sachen aufzupassen. Bei Verlust wird dir so gut wie keine Firma etwas erstatten. Und ganz ehrlich, wenn du eine Firma leiten würdest, würdest du genauso handeln. 😉 Hoffentlich passiert dir das nicht nochmals.

  17. Hallo,
    ich würde mir die neuen Pros gerne kaufen, jedoch nach soooo… vielen Fehlern und Problemen (auch in anderen Berichten und Artikeln) traue ich es mir nicht.
    Ich werde wohl auf das Nachfolgemodel warten müssen!
    Oder meint Ihr, dass man es wagen kann ohne das sie eh nach ein paar Wochen kaput gehen?

  18. Habe meine AirPods Pro seit dem 30.10.2019.
    Seit kurzem leider auch Probleme damit. Der rechte AirPod schaltet sich immer ab und reagiert dann nicht mehr. Werd ich wohl mal einen Termin im Apple Store Berlin machen müssen.

    1. Außerdem scheint der Akku des rechten AirPods auch hinüber zu sein. Beide vollgeladen gehabt und jetzt zeigt er nur noch um die 50% an oder noch weniger.

  19. Ich besitze meine airpod pros seid Mitte Januar.
    Nach dem ersten wechseln der Ohraufsätze nahm auf einmal die stärke des anc stark nach. Sprich Stimmen werden kaum gedämpft und Töne sind immer noch eindeutig wahrnehmbar.
    Das allerdings größte Problem, wofür es meines Erachtens keinen sinnvollen Grund gibt ist der rexhte airpod. Wenn beide airpods in den Ohren sind macht er bei jeder bewegung nervenaufreibende Geräusche. Allerdings wenn der rechte airpod alleine im Gebrauch ist entstehen nie geräusche. Aufgrund dieser Störung ist es mir so gut wie unmöglich meine airpod pros beim Sport zu verwenden. Zudem ist es mir wegen der aktuellen Situation mit Corona nicht möglich mich diesbezüglich in einem apple store beraten zu lassen.

  20. Wenn ich mit meine im Februar 2020 erhaltenen AirPods Pro telefoniere, bekommt der am anderen Ende der Leitung jedes Umgebungsgeräusch ungewöhnlich laut mit. Finde ich gar nicht gut. Was kann ich tun?

  21. Hallo,
    ich besitze die Pro seit gestern und bin am überlegen, ob AppleCare sinn macht.
    Kann jemand, der die Pros schon länger hat mir zu Care raten oder ist es das Geld nicht wert?

  22. Ich habe mir heute die AirPods Pro gekauft. Bei der ersten Videokonferenz über Discord ist mir aufgefallen, dass regelmäßig wenn andere Sprechen so ein Ratschen im Hintergrund zu hören ist. Die AirPods waren mit einem MacBook Pro verbunden. Zugegeben war die Qualität des Meetings generell nicht gerade gut, allerdings konnte ich das Ratschen bei meinen anderen Over-Ear Kopfhörern nicht hören. Das Problem trat in allen Modis (ANC, Transparenz, Aus) auf.

    Das Problem kann man leider schlecht beschreiben, dennoch wollte ich einmal fragen, ob so ein Problem bekannt ist.
    Oder sollte ich diese direkt bemängeln und austauschen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de