Schnell und einfach: AirTag Anhänger aus dem 3D Drucker

Viele Vorlagen schon verfügbar

Das AirTag Zubehör ist oftmals teuer als der AirTag selbst. Doch es gibt auch deutlich günstiger Anhänger, Belkin vertreibt zum Beispiel den Secure Holder aus Plastik für nur 13,95 Euro. Solltet ihr einen 3D Drucker im Einsatz haben, könnt ihr euch kleine Anhänger für die AirTags einfach selbst drucken.

Wir haben seit ein paar Monaten einen 3D Drucker von Bresser im Büro und haben ein paar AirTag Anhänger gedruckt. Die Vorlagen muss man gar nicht selbst erstellen, sondern kann einfach mal bei www.thingiverse.com vorbei schauen und dort nach 3D Druckvorlagen suchen.


Für die AirTags sind schon zahlreiche Vorlagen vorhanden. Wir haben uns für einen einfachen Druck entschieden, der keine 8 Minuten dauert. Da das Material doch relativ hart ist und die Abmessungen perfekt auf den AirTag abgestimmt sind, müsst ihr den AirTag schon mit viel Kraft in den Anhänger drücken. Dieser wird danach auf keinen Fall von alleine herausfallen. Das kann je nach Vorlage natürlich etwas variieren. Optisch ist der 3D Druck sicherlich kein Highlight, funktional aber ausreichend. Wer hier ein farbiges Filament nutzt, kann auch Akzente setzen.

Insofern ihr einen 3D Drucker im Einsatz habt, sind die Materialkosten sehr gering. Sich nur für AirTag Anhänger einen 3D Drucker anzuschaffen, würde die Dimensionen sprengen. Eventuell kennt ihr ja jemanden, der einen Drucker besitzt und euch mal eben einen kleinen Anhänger druckt.

Ansonsten kann man auch mal einen Blick in den Shop von AliExpress werfen. Hier gibt es ebenfalls sehr günstige und einfache Anhänger. Der Versand dauert oftmals deutlich länger. Auch bei Amazon findet ihr zahlreiche Anhänger von NoName-Firmen im günstigen Preissegment.

Bresser 3D Drucker mit WLAN und integrierter...
71 Bewertungen
Bresser 3D Drucker mit WLAN und integrierter...
  • Hochwertiger 3D Drucker mit integriertem HEPA Filter für saubere Umgebungsluft. Geschlossenes Druckgehäuse mit Verschluss-Sensor und beheizbarer, wechselbarer Druckplatte. Geeignet für alle...
  • Online Überwachungskamera im Gehäuse integriert um den Druckvorgang von extern zu überwachen. Bedienung über intuitives Touch-Display mit Anbindung über WLAN, USB oder Cloud-Funktion....
ANYCUBIC Mega Pro FDM 3D-Drucker mit 3D-Druck &...
1.786 Bewertungen
ANYCUBIC Mega Pro FDM 3D-Drucker mit 3D-Druck &...
  • - ※ Multifunktions-3D-Drucker ※: Integrieren Sie die Funktionen des 3D-Drucks und der Lasergravur. Mehrere Funktionen, um Ihr kreatives Potenzial freizusetzen. Druckformat: 210 x 210 x 205 mm;...
  • - ※ Mehrfarbdruck ※: Bieten Sie die Möglichkeit, mit einem farbigen Modell auf einer einzigen Düse zu drucken, indem Sie an einer bestimmten Schicht Nahtlose Verbindung pausieren. (Pause bis zu...

Anzeige

Kommentare 19 Antworten

  1. Frage am Rande: Ich habe einen AirTag über das iPhone zu meiner Apple-ID hinzugefügt. Auf meinem iPad mit derselben Apple ID wird der Tag allerdings nicht angezeigt. Wenn ich dort in WoIst unter Objekte schaue erscheint er nicht und ich kann ihn auch nicht hinzufügen.

    Ist das so gewollt oder stimmt etwas nicht?

    Dass die Tags nicht über die Familienfreigabe zu sehen sind habe ich gelesen. Aber hier haben beide Geräte wie gesagt dieselbe Apple ID und auf beiden Geräten werden mir ansonsten genau dieselben Geräte (also auch MacBook, iMac, etc.) zur Suche angezeigt. Nur der Tag erscheint eben nur auf dem iPhone

  2. „Extra nen 3D-Drucker für die AirTags anschaffen…“ – wäre immernoch billiger als ein Anhänger von Hèrmes – 😂🤣

  3. Apple muss es mir noch besser verkaufen – warum ich die Dinger brauche. Eigentlich ist mein Plan immer möglichst wenig dabei zu haben. Iphone, Watch, EC, Ausweis & Autoschlüssel. Hausschlüssel – sonstiges Karten und Kleingeld ist verbannt. Da will ich diese Teile nicht spazieren fahren.

    Wenn Hermés jetzt aber einen Drucker rausbringt….dann schlage ich zu…

    1. Völlig nutzlos! Wenn ich damit Diebstahlsicherung betreiben möchte geht das nicht weil das Teil piept oder sogar den Dieb warnt! Lächerlich! Selbst die Telekom vertreibt GPS Tracker ohne jede Einschränkung! So völliger Unsinn!

  4. Ich glaube das die nicht sehr belastbar sind, wenn ich an den Deckel meines Seifenspenders denke, dann ist der Verlust des Tags vorprogrammiert. Man kann dann aber gleich testen wie gut das mit dem wiederfinden klappt! 👍😉😎

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de