Alto: Alternativer E-Mail-Client von AOL erhält Update mit iMessage-Integration

Es ist noch gar nicht so lange her, dass wir über die Neuerscheinung Alto und ihre Erwähnung in Apples „Lieblings-Apps“ berichteten.

alto mail

Alto (App Store-Link) ist eine kostenlose E-Mail-Anwendung, die seit Ende August dieses Jahres im deutschen App Store zum Download bereit steht. Die Universal-App für iPhone und iPad benötigt 141 MB eures Speicherplatzes sowie mindestens iOS 9.0 oder neuer auf dem Gerät, und kann auch in deutscher Sprache genutzt werden.

Die Entwickler von AOL geben an, „einen anderen Weg, sich um E-Mails zu kümmern“ gefunden zu haben, indem sie „über die typische Inbox hinausgehen, indem intuitive Werkzeuge zur Organisation und Funktionen wie Karten und Stapel mit automatisierten Zeitinformationen bereit gestellt werden“. Alto versteht sich blendend mit mehreren E-Mail-Providern, darunter AOL, Google, Yahoo, Outlook, Exchange und iCloud, und erlaubt es auch, nutzerdefinierte E-Mail-Adressen einzubinden.

Zu den weiteren Funktionen von Alto zählen ein Zugriff auf die Ordner der jeweiligen Mail-Accounts, ein Snooze-Feature mit einem festgelegten Zeitraum, in dem man nicht durch den Eingang neuer E-Mails gestört wird, innovative Sortierungs-Möglichkeiten, beispielsweise nach Dateianhängen, Fotos oder zu bestimmten Themen, sowie ein Dashboard, das wichtige Informationen wie Ortsangaben, Wetterdaten oder Reisepläne übersichtlich an einem Ort versammelt.

Neues iOS 10-Widget für die Mitteilungszentrale

Vor kurzem hat Alto nun eine größere Aktualisierung spendiert bekommen und liegt ab sofort in Version 2.1.1 auf iPhone und iPad vor. Wie viele andere Entwickler macht nun auch das Team von AOL von den neuen Möglichkeiten, die sich mit iOS 10 bieten, Gebrauch, und hat daher die eigene Mail-App mit dem neuen mobilen Betriebssystem kompatibel gemacht.

Darüber hinaus gibt es ein neues, iOS 10-optimiertes Widget für die „Heute“-Ansicht der Mitteilungszentrale, das Inhalte aus dem Dashboard sowie Fotos aus dem Bilder-Ordner der App anzeigt. So kann schnell ein Blick auf die aktuelle Hotelreservierung oder das gebuchte Flugticket geworfen werden, ohne die Mail-App öffnen zu müssen.

Im Zuge dessen wurden auch neue Benachrichtigungen für Ereignisse wie Flüge, Mietwagen, Hotelbuchungen etc. realisiert, so dass die entsprechenden Details noch schneller und bequemer abzurufen sind. Mit einer integrierten iMessage-Unterstützung können zusätzlich alle in Alto verfügbaren Foto-Anhänge direkt aus der Nachrichten-App heraus mit Freunden, Familie oder Kollegen geteilt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de