Amazon Alexa: Sprachassistentin wird mit neuen Sprachbefehle für Amazon Music ausgestattet

Amazon Music berichtet von einigen Neuerungen, die die eigene Sprachassistentin Alexa betreffen.

amazon music alexa

Amazon hat in einer Pressemeldung bekannt gegeben, dass der cloudbasierte Sprachdienst Alexa um neue Sprachbefehle für Amazon Music (App Store-Link) erweitert worden ist. Alexa ist quasi das Pendant zu Apples Siri, ist dieser Assistentin hinsichtlich Informationsgehalt aktuell aber um einiges voraus. Mit erlernbaren sogenannten „Skills“ können viele Infos von Dritt-Anbietern per Sprachbefehl abgefragt werden, darunter auch Einkaufslisten wie Bring!, Radiosender von radio.de, Wörterbücher, Spiegel Online-Nachrichten oder ein TV Digital Fernsehprogramm.

Mit neuen Sprachbefehlen für Amazon Music wird das Programm von Alexa nun entsprechend vergrößert. Indem Nutzer von Prime Music und Amazon Music Unlimited beispielsweise „Alexa, spiel ähnliche Musik“ sagen, erhalten sie basierend auf ihrer aktuellen Wiedergabe neue Musik oder bereits bekannte Favoriten aufs Ohr. Die neuen Sprachbefehle stehen laut Amazon-Mitteilung exklusiv den Usern von Prime Music und Amazon Music Unlimited in Deutschland und Österreich ab sofort zur Verfügung.

Der neue Sprachbefehl funktioniert ebenso mit einem beliebigen Song („Alexa, spiel ähnliche Songs wie “Hollywood Hills“), Künstlern („Alexa, spiel ähnliche Musik wie Taylor Swift“), oder Künstlercharakteristika („Alexa, spiel ähnliche Musik wie Pearl Jam aus den 90ern“). Möchte man außerdem mehr aus einem bestimmten Genre hören, können Befehle wie „Alexa, spiel Musik wie diese“ oder „Alexa, spiel ähnliche Musik“ gesprochen werden. Weitere mögliche Sprachbefehle für Amazon Music auf Alexa finden sich unter diesem Link.

Amazon Music
Amazon Music
Entwickler: AMZN Mobile LLC
Preis: Kostenlos+

Kommentare 4 Antworten

  1. Also ich muss doch sehr bitten. Wo bleiben die üblichen, leicht verständlichen Vergleiche anhand von DINA4-Blättern, VW Golf und Fußballfeldern? ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de