appgefahrens iPhone-Spiel des Jahres: Tiny Wings

44 Kommentare zu appgefahrens iPhone-Spiel des Jahres: Tiny Wings

Auch wenn es schon einige Monate auf dem Buckel hat, ist Tiny Wings für uns das iPhone-Spiel des Jahres: Einfache Steuerung, nette Aufmachung und ein nicht zu unterschätzender Suchtfaktor (YouTube-Link).

Tiny Wings (App Store-Link) hat seinen Entwickler zum Millionär gemacht. Millionen Nutzer haben das Spiel auf ihr iPhone geladen und viel Freude mit dem kleinen Vogel gehabt, darunter auch die appgefahren-Redaktion. Tiny Wings überzeugt durch seine tolle, jeden Tag neu generierte Aufmachung und die einfache Steuerung.

Auf der Flucht vor der Nacht will man es mit dem kleinen Vogel immer weiter schaffen und neue Highscores erreichen. Erfüllt man die verschiedensten und teilweise sehr herausfordernden Aufgaben, kann man seinen Multiplikator erhöhen, der im Fever-Mode für noch mehr Punkte sorgt.

Wer Tiny Wings noch nicht kennt, sollte sich das Spiel schnellstens aus dem App Store laden. Bei diesem Cacual-Game kann man für 79 Cent wirklich nicht viel verkehrt machen. Schon jetzt oft kopiert, aber nie erreicht.

Kommentare 44 Antworten

  1. Ich habs gerade gespielt, als die Push kam 😉
    Für mich auch mindestens eins der Spiele des Jahres.
    Auch wenn es nicht unbedingt viele Funktionen, Erfolge oder Spielelemente gibt, macht diese Einfachheit des Spiels, aber auch die ständig wechselnden Inseln sowie die Detailverliebtheit des Entwicklers Tiny Wings zu einem der besten Spiele des AppStores.

    1. Dem kann ich mir nur anschließen, das Spiel ist eben ein besonderes und hebt sich von anderen Spielen ab.

      Aber ich muss zugeben, das Spielprinzip habe ich anfangs nicht verstanden, wollte den Vogel möglichst am Boden halten. Das hat leider nie zu Erfolgen geführt.
      Ich komme mittlerweile bis Level 8 und 134t Punkten.

  2. Ans Appgefahren-Team:
    Wie wäre es, wenn ihr mal einen Artikel mit vielen Spielen erstellt, bei dem wir einmalig abstimmen können, welches unser Lieblingsspiel auf iOS im Jahr 2011 ist? Fände ich mal interessant, wie alle Nutzer darüber denken und wie’s dann ausschaut am Ende 😉

      1. das stimmt. ich bin kâufer und spieler erster stunde (hab es noch vor euerm test gekauft) und bin immer wieder begeistert. wirklich tolles spielprinzip 🙂 100/100 punkten *.*

        1. Ein Versuch ist es aber wert bei den paar Zeilen 😉

          Bei meiner Frage an die Entwickler von Infinity Blade II warte ich auch vergeblich auf eine Antwort bezüglich der „Ablegen-Edelsteine“ 😀

  3. Hat einer von euch die myseriöse 10te Insel erreicht? Bei 236.000 Punkten habe ich aufgehört zu spielen. Vor allem die 4te Insel im Fiebermodus überqueren: Ächz!

  4. Sorry wegen Off topic… Kennt jemand ein guten kostenlosen Internet Browser fürs i phone? Also mir geht es darum; wenn i bei Youtube Videos bei facebook Posten mag geht das nicht direkt sondern kann nur den link kopieren aber möchte es direkt weiter leiten können. thx

    1. Sollte eigentlich mit dem Safari Browser klappen(ansonsten mal im AppStore umschauen,gibt da ne Menge gratis browser.dolphin Browser,One Browser und noch etliche mehr)ich persönlich nutze nebenbei noch Atomic Browser.ist zwar nicht umsonst aber sehr hilfreich.
      Zurück zum Thema.wenn du den Browser deiner Wahl geöffnet hast musst du Youtube aufrufen.dann das Video teilen möchtest.
      Oben musst du dann den Reiter öffnen.dort kannst du dann entscheiden was du machen willst.geh auf Video teilen.dann Facebook Passwort eingeben und fertig.hoffe konnte helfen

  5. Danach früher auch mal süchtig, hab dann aber beim letzten Nest aufgeben – 20 Wolkenberührunhen ohne Fever-Mode schaffe ich nicht. Immerhin hab ich es bis dahin auf 260623 Punkte gebracht. Zurecht das Spiel des Jahres!

  6. Hallo*,
    Weiß jemand ob eine iPad Umsetzung geplant ist?
    Ich finde, dass Spiel ist der Knaller. Und würde eine tiny Wings Hd Version gerne auf dem iPad spielen….

    Wäre Super…

    Gruß

  7. Hab das Spiel zwar auch geladen, aber irgend wie das Spielprinzip nicht verstanden. Das Viech bewegt sich doch auch ohne mein Zutun, was ist der Sinn dieses Games und wie steuert man es?

  8. Also auch wenn mich hier jetzt alle für dämlich halten, ich verstehe die Steuerung des Spiels nicht. Man muss im richtigen Moment den Touchscreen berühren, aber wann und wie lange? Und was für eine Auswirkung hat das? Ich habe irgendwie nicht das Gefühl gezielt was steuern zu können, es wirkt irgendwie alles so willkürlich, deswegen begeistert mich das Game auch nicht. Anders dagegen Line Bird das auch sehr simpel ist, aber da merke ich wenigstens was meine Touchscreenberührung bewirkt.

  9. @cincinpif
    Ja das ist durchaus richtig: der Vogel bewegt sich auch ohne Drücken die Hügel rauf und runter, allerdings macht man so keine Punkte (das ist nämlich das Ziel des Spiels: soviel Punkte zu machen wie möglich, bevor die Sonne untergeht).

    Punkte bekommt man für jeden richtig gespielten Hügel, Wolkenberührungen und das Einsammeln von Coins. Am meisten Punkte bekommt man jedoch, wenn man drei perfekte Sprünge nacheinander schafft, das ist dann der Fever Mode.

    Die Sprünge macht man eigentlich ganz einfach: man drückt (hält gedrückt) den Bildschirm im richtigen Moment, dadurch begibt sich der Vogel in einen Sturzflug – am besten am Anfang eines Hügels, damit der Vogel mehr Schwung bekommt und somit auch höher fliegt.

    Also das Spielprinzip ist wirklich einfach, trotzdem ist im Spiel eine kurze Anleitung enthalten. Entweder man klickt sich da mal durch oder probiert einfach ein paar Inseln. Im Video zum Artikel sieht man auch, wie das Spiel funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de