Apple stellt Update für Verizon-iPhone zur Verfügung

Es gibt ein neues Update für das iPhone. Bevor ihr aber alle zum nächstbesten Computer rennt: Bringen tut es nichts.

Das iPhone iOS 4.2.6 wurde pünktlich zum bevorstehenden Marktstart des CDMA-iPhones im amerikanischen Verizon-Netz auf die Update-Server geladen, wird bei uns aber nicht als verfügbarer Download in iTunes angezeigt.

Im iOS 4.2.6 befinden sich keine neuen Features (abgesehen vom bereits angekündigten mobilen Hotspot), alles bleibt beim alten. Es wird lediglich die Kompatibilität zum technisch leicht modifizierten US-iPhone hergestellt, das am 10. Februar in den Handel kommt.

Wer hierzulande auf  Funktionen wie den mobilen Hotspot wartet, wird sich noch bis zum Release von iOS 4.3 gedulden müssen. Momentan befindet sich die zweite Beta-Version im Umlauf, wir rechnen nicht vor März mit einer Veröffentlichung.

Kommentare 10 Antworten

  1. Wenn 4.3 mit dem Verizon iPhone kommen würde, dann hätte es schon langsam eine Golden Master von iOS 4.3 geben müssen und man bräuchte nicht 4.2.6 speziell für das Verizon iPhone anbieten 😉

    1. Als Hotspots [ˈhɔt.spɔ͡ts] (engl.: heiße Flecken) werden Zentren vulkanischer Aktivität bezeichnet, die nicht direkt durch plattentektonische Prozesse verursacht werden und daher nicht an Plattenränder gebunden sind.

    2. Damit kannst du beim iPhone dein Internet welches du über 3G usw. Hast per WLAN zur Verfügung stellen ohne jailbraken zu müssen.
      Sowas kann mittlerweile schon ein Handy ab 250€ mit Android und Apple zieht jetzt nach. 😀

    3. @android vs Apple :D:

      Sowas (also die Internetverbindung sharen) kann das iPhone auch schon länger, nur wurde die Nutzung ohne Zusatztarif von der dt. Telekom den Privat-Nutzern untersagt, Stichwort Tethering. In vielen ausländ. Staaten mit anderen Providern war das also schon lange möglich, der große Unterschied ist jetzt, dass das iPhone quasi als AccessPoint zum Internet fungiert, sprich die Internetverbindung nicht nur über USB und Bluetooth sharen kann (was es schon lange auch ohne jailbreak kann), sondern auch direkt übers WLAN.
      Marc

    1. Nein das heißt nur, das du deine iPhone bzw iPad Flatrate oder Datentarif mit bsp. einem Netbook oder Computer nutzen kannst. Die nehmen dann als WLAN Zugriffspunkt (Accesspoint) das iPhone bzw. Das iPad. Vorsicht aber: Nicht jeder Anbieter lässt das einfach so zu, einige nehmen extra Geld neben der Flatrate, da ein Computer im Normalfall mehr Datenverkehr verursacht als ein iDevice

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de