Apple veröffentlicht iOS 14.2 und iPadOS 14.2

Auch watchOS 7.1 ist da

36 Kommentare zu Apple veröffentlicht iOS 14.2 und iPadOS 14.2

Ab sofort könnt ihr auf iPhone und iPad iOS 14.2 beziehungsweise iPadOS 14.2 installieren. Wie immer könnt ihr die neue Version einfach Over-the-Air herunterladen und aufspielen.

iOS 14.2 enthält die folgenden Verbesserungen für dein iPhone:


  • Mehr als 100 neue Emojis, darunter Tiere, Nahrungsmittel, Gesichter, Haushaltsobjekte, Musikinstrumente, genderneutrale Emojis und mehr.
  • Acht neue Hintergrundbilder sowohl für den Hell- als auch für den Dunkelmodus.
  • Die Lupe kann Personen in der Nähe erkennen und mithilfe des LiDAR-Sensors im iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max die Entfernung zu den Personen melden.
  • Unterstützung für die iPhone 12 Lederhülle mit MagSafe.
  • Durch optimiertes Laden der AirPods-Batterien wird die Batteriealterung verzögert, da die AirPods durch eine spezielle Ladelogik seltener vollständig aufgeladen sind.
  • Mitteilungen zum Lautstärkepegel der Kopfhörer warnen vor zu hohen Lautstärken, die zu einer Schädigung des Gehörs führen können.
  • Neue AirPlay-Steuerelemente ermöglichen das Streaming von Unterhaltungsmedien im gesamten Haushalt.
  • Intercom-Unterstützung für den HomePod und den HomePod mini mit dem iPhone, iPad, der Apple Watch, den AirPods und CarPlay.
  • Möglichkeit, den HomePod über Apple TV 4K für die Audiowiedergabe in Stereo, mit Surround-Sound und Dolby Atmos zu verwenden.
  • Option zur Übermittlung von anonymisierten Statistikdaten zu Begegnungsmitteilungen an teilnehmende Gesundheitsbehörden.

Diese Version behebt auch die folgenden Probleme:

  • Apps wurden unter Umständen ungeordnet im Dock des Home-Bildschirms angezeigt.
  • Der Sucher der App „Kamera“ blieb beim Starten gelegentlich schwarz.
  • Die Tastatur auf dem Sperrbildschirm reagierte bei der Eingabe des Codes nicht immer auf Berührungen.
  • Erinnerungen wurden standardmäßig auf Zeiten in der Vergangenheit eingestellt.
  • Das Widget „Fotos“ zeigte keine Inhalte.
  • Das Widget „Wetter“ zeigte die Höchsttemperatur in Celsius an, wenn Fahrenheit eingestellt war.
  • Die Diagrammbeschreibung der Niederschlagsvorhersage für die nächste Stunde in der App „Wetter“ enthielt in einigen Fällen falsche Angaben zum Ende der Niederschläge.
  • Die Aufnahme von Sprachmemos wurde durch eingehende Anrufe unterbrochen.
  • Während der Wiedergabe von Netflix-Videos blieb der Bildschirm dunkel.
  • Die Apple Watch-App wurde nach dem Öffnen unerwartet wieder geschlossen.
  • Trainings-GPS-Routen oder Health-Daten wurden bei einigen Benutzern nicht zwischen der Apple Watch und dem iPhone synchronisiert.
  • Im CarPlay-Dashboard wurde Audio fälschlicherweise mit „Keine Wiedergabe“ markiert.
  • Einige Geräte konnten nicht kabellos geladen werden.
  • Bewegungsmitteilungen wurden bei der Wiederherstellung des iPhone mithilfe eines iCloud-Backups oder beim Übertragen von Daten auf ein neues iPhone mithilfe der iPhone-Migration deaktiviert.

watchOS 7.1: Das ist neu

watchOS 7.1 enthält neue Funktionen, Verbesserungen und Fehlerbehebungen.

  • Mitteilungen können warnen, wenn die Lautstärke deiner Kopfhörer zu einer Schädigung des Gehörs führen kann.
  • Für die Republik Korea und Russland wurde Unterstützung für die EKG-App auf der Apple Watch Series 4 oder neuer hinzugefügt.
  • Für die Republik Korea und Russland wurde Unterstützung für Mitteilungen bei unregelmäßigem Herzrhythmus hinzugefügt.
  • Ein Problem, bei dem einige Benutzer den Mac nicht mehr mit der Apple Watch entsperren konnten, wird korrigiert.
  • Ein Problem, bei dem das Display bei einigen Benutzern der Apple Watch Series 6 beim Heben des Arms schwarz bleiben konnte, wird behoben.

tvOS 14.2 und HomePod 14.2

Außerdem ist auch tvOS 14.2 für das Apple TV neu, ebenso kann Version 14.2 auf dem HomePod aufgespielt werden. Während auf dem Apple TV keine großen Neuerungen zu erkennen sind, unterstützt der HomePod nun die Intercom-Funktion. Ebenso kann der HomePod jetzt mit dem Apple TV 4K als Standardlautsprecher verbunden werden.

Anzeige

Kommentare 36 Antworten

    1. Danke für den Hinweis. Das war der Grund, warum ich von der Beta wieder auf die offizielle 14.1 zurück bin. Da werde ich dann wohl auch erstmal bleiben.

      1. Z. B. wird als Absender aus „Christ – Ihr Online-Shop für Uhren und Schmuck“ „und Schmuck Christ – Ihr Online-Shop für Uhren“, wenn die „Anzeigenreihenfolge“ in den Einstellungen für Kontakte „Nach-, Vorname“ aktiviert ist, egal, ob der Absender in den Kontakten erfasst ist oder nicht. Das führt zu diesen kuriosen Absenderangaben, das war vor 14.2 nicht so, da gab es keine Auswirkungen von Einstellungen für Kontakte auf die Anzeige in Mail.

  1. Bei meiner AW3 kann ich das Update nicht installieren, zu wenig Speicher.. aber ich habe keine Apps installiert, keine Musik oder Bilder drauf.
    Ich konnte schon bei der letzten Aktualisierung nur zurücksetzen und dann installieren 🙁
    Eigentlich sollte sie noch ein Jahr halten.

    1. Das gleiche bei mir. Ich hab die Uhr mal wieder entkoppelt und dennoch spielte sie das Update nicht drauf. Jedes Mal das gleiche. 2,4 GB verfügbar, 2,6 GB benötigt. Zig mal neu gestartet. Was haut Apple da ständig für wurstige Updates raus. Das ist wirklich ein Witz!

  2. Toll… Die Zeigersteuerung ist total verbugt nun. Zeigergröße lässt sich ab einem gewissen Punkt nicht mehr verkleinern. Auch die Animation funktioniert nicht mehr. Da fragt man sich echt, ob die das Wort testen kennen.

  3. Ipad pro mit magic Keyboard mit Touchpad
    Nach dem Update ist der Mauspunkt extrem Groß. Ich will den kleinen Punkt wieder. In den Einstellungen war ich schon.
    Das Scrollen ist unter aller Sau.
    Es hackt nur noch.
    Vor dem Update konnte man unten am Weißen Balken zurück mit einem Klick auf den Homebildschirm.
    Das funktioniert nicht mehr. Jetzt muss ich mit dem Finger nach oben ziehen.

    So ist das IPad mit Magic Keyboard nicht mehr als Notebook Ersatz zu
    gebrauchen.

    Bin entnervt. Da ich es Geschäftlich nutze.

  4. Um anzupassen, wie der Zeiger aussieht und funktioniert, öffne die App „Einstellungen“, und tippe auf „Bedienungshilfen“ > „Zeigersteuerung“. Dort kannst du diese Funktionen anpassen:
    Damit der Zeiger dunkler und weniger transparent angezeigt wird, aktiviere „Kontrast erhöhen“.
    Tippe auf „Zeiger automatisch ausblenden“, und wähle dann aus, wie lange der Zeiger sichtbar sein soll, wenn er nicht bewegt wird.
    Um die Farbe des Zeigers zu ändern, tippe auf „Farbe“.

    Über den Schieberegler „Zeigergröße“ kannst du den Zeiger vergrößern oder verkleinern.

    Aktiviere oder deaktiviere „Mauszeiger-Animationen“.
    Mit dem Schieberegler „Scrolltempo“ kannst du anpassen, wie schnell Seiten scrollen, wenn du deine Bluetooth-Maus oder dein Bluetooth-Trackpad verwendest.

  5. So
    iPad zurückgesetzt. Mit MacBook.

    Nachdem er alles neu geladen hat, funktioniert alles wieder.
    Auch das Touchpad scrollt wieder normal.

    Auch der kleine Punkt ist wieder da.
    Softwareversion 14.2

    Muss irgendwie beim Update etwas mächtig schief gelaufen sein

    1. Ich hatte auch Probleme mit dem WLAN. Musste das Netzwerk einmal ignorieren und dann wieder neu verbinden. Aber Apple macht bei jedem Update immer den gleichen Mist mit dem WLAN

  6. Habe nur ich das Problem, dass die Kennzeichnung beim iMessage-Symbol (Nachrichtenzähler) häufig ausbleibt, obwohl neue Nachrichten eingegangen sind?

  7. Meine Freundin hat bald ihr Geburtstag und ich will für sie ein Geschenk wählen. Vielen Dank für diesen Beitrag über die Neuigkeiten in Apple Produkten und die Möglichkeiten von neuen IOS-Systemen. Ich werde für sie Apple Watch in einem Online Shop bestellen. Ihre Uhr hat gerade dieses Problem mit schwarzem Display, dass sie hier beschrieben haben. Auf der Suche nach weiteren Infos bin ich auf diese Seite gestoßen: https://www.computerservice-auerbach.at/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de