Apple veröffentlicht Update auf iOS 15.2.1

Unter anderem Fehler mit CarPlay behoben

10 Kommentare zu Apple veröffentlicht Update auf iOS 15.2.1

Unverhofft kommt oft – so oder so ähnlich könnte man das überraschend veröffentlichte Update auf iOS 15.2.1 und iPadOS 15.2.1 von Apple beschreiben. Ohne große Beta-Releases hat unser liebster Hersteller heute Abend eine Aktualisierung für iPhone und iPad bereitgestellt. Leider gibt es keine wirklichen Release-Notes, auf dem iPhone 13 ist das Update aber rund 960 MB groß.

Die Kollegen von 9to5Mac haben mittlerweile auch vermeldet, was sich getan hat. Mit iOS 15.2.1 kümmert sich Apple vor allem um zwei kleine Fehler. So sei es zu Problemen beim Laden von Fotos von iCloud-Links innerhalb der Nachrichten-App gekommen. Außerdem gab es einen Fehler bei der Bedienung von Drittanbieter-Apps in CarPlay.


Anzeige

Kommentare 10 Antworten

  1. Die Genderei im Artikel ist sehr inkonsequent!
    Der letzte Absatz sollte lauten:

    Die Kollegen und Kolleginnen von 9to5Mac haben mittlerweile auch vermeldet, was sich getan hat. Mit iOS 15.2.1 kümmert sich Apple vor allem um zwei kleine Fehler und Fehlerinnen. So sei es zu Problemen und Probleminnen beim Laden und Ladinnen von Fotos von iCloud-Links innerhalb der Nachrichten-App gekommen. Außerdem gab es eine(n) Fehler(in) bei der Bedienung von Drittanbieter- und Drittanbieterinnen-Apps in CarPlay.

  2. Hallo zusammen,
    Hat jemand auch Probleme nach dem Update mit HomeKit? In der App steht die ganze Zeit der Status auf „Aktualisieren“, ich kann praktisch nix mehr steuern oder abrufen.

      1. Sehr seltsam. Hatte das iPad zum zweiten mal neu gestartet, und plötzlich ging alles wieder, auch auf allen anderen IOS Geräten (Ansicht Aktualisierung).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de