Apps für Leseratten: Book Track mit Update & BookBuddy kurz vorgestellt

Book Track jetzt auf Deutsch nutzbar

Es ist noch nicht so lange her, dass wir über die praktische App Goodreads berichtet haben, eine Bücherplattform für Leseratten und solche, die es werden wollen. Zuvor gab es schon einen kleinen Artikel über die seinerzeit neue Anwendung Book Track (App Store-Link), die für iOS und macOS in den jeweiligen Stores erhältlich ist. Und für eben diese App, Book Track, ist nun ein kleines Update im App Store erschienen: Book Track liegt ab sofort in Version 1.1.3 vor.

Mit Book Track können User einen Überblick über Bücher behalten, die sie gekauft haben und noch lesen möchten. Die eigene Sammlung und Wunschliste kann verwaltet werden, es lässt sich nach Büchern über Name und Autor suchen, Bücher per Barcode scannen oder sie manuell eingeben. Die Büchersammlung kann dann sortiert nach mehreren Filtern angezeigt werden. 


Mit dem nun erschienenen Update der App auf Version 1.1.3 von Book Track hat der Entwickler Simone Montalto seiner App ein zumindest für deutsche User sehr wichtiges Feature spendiert. Ab sofort kann Book Track nun auch in deutscher Sprache verwendet werden. Erfreulicherweise ist die komplette App auf Deutsch lokalisiert worden, wie mir ein erster kleiner Blick nach eingespieltem Update gerade zeigte. Die Aktualisierung auf v1.1.3 von Book Track steht allen Usern ab sofort kostenlos im deutschen App Store zur Verfügung.

BookBuddy versteht sich auch mit großen Sammlungen

Ebenfalls nicht vorenthalten wollen wir euch eine weitere Alternative zum Verwalten eurer Büchersammlung: BookBuddy. Die App kann in einer kostenlosen Basisversion (App Store-Link), oder in der für 5,49 Euro erhältlichen Pro-Variante (App Store-Link) aus dem App Store geladen werden und benötigt neben iOS 12.0 oder neuer auch etwa 27 MB an freiem Speicherplatz. Die Entwickler von Kimico stellen außerdem eine deutsche Lokalisierung für ihre Apps zur Verfügung. 

„BookBuddy ist eine leistungsstarke Buchverwaltungsapplikation, durch die Sie von überall Zugriff auf Ihren gesamten Buchkatalog haben“, heißt es von den Entwicklern im App Store. „Die Verwendung von BookBuddy macht Spaß und ist ganz einfach. Sie können damit rasch beliebige Bücher in Ihrer Bibliothek finden, Ihre Lieblingsbücher empfehlen und entlehnte und ausgeliehene Bücher verfolgen.“

Das Hinzufügen von Titeln kann unter anderem auch über das Scannen eines Strichcodes oder das Durchsuchen von Google Books erfolgen, zudem gibt es eine Möglichkeit, die eigene Sammlung nahtlos über mehrere Geräte hinweg per iCloud oder Dropbox zu synchronisieren. Auch eine Buchverfolgung für ausgeliehene und geliehene Buchtitel ist integriert, ebenso wie Personalisierungs-Optionen wie Kategorien und Wunschlisten. Über eine Schnellsuche lässt sich jedes beliebige Buch der Sammlung schnell wiederfinden.

Auch soziale Features kommen in BookBuddy nicht zu kurz: Über Facebook, Twitter oder E-Mail können andere Personen über eigene Lieblingsbücher informiert werden. Auch die angelegten Bibliotheken lassen sich in gängigen Dateiformaten exportieren, damit sie auf anderen Geräten angezeigt werden können. Ebenso möglich ist ein Import von Drittanbietern wie GoodReads, LibraryThing, Shelfari und Anobii, sowie das Ausdrucken von Buchinfos über einen AirPrint-kompatiblen Drucker. In der kostenlosen Version können bis zu 50 Bücher eingepflegt werden, wer mehr benötigt, sollte gleich auf die Pro-Version zurückgreifen.

‎Book Track - Library Manager
‎Book Track - Library Manager
Entwickler: Simone Montalto
Preis: 2,29 €
‎BookBuddy
‎BookBuddy
Entwickler: Kimico, Ltd.
Preis: Kostenlos+
‎BookBuddy Pro
‎BookBuddy Pro
Entwickler: Kimico, Ltd.
Preis: 5,49 €

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de