Aus diesen Gründen lehnt Apple Apps für iPhone & iPad ab

Immer wieder liest man im Internet Berichte von erbosten Entwicklern, deren Apps nicht für den App Store zugelassen wurden. Aber woran liegt das überhaupt?

Apple App Store abgelehnt

Zunächst einmal vielen Dank an die zahlreichen Zuschriften, die uns an den letzten beiden Tagen erreicht haben. Es dreht sich um diese neu gestaltete Entwickler-Webseite von Apple, auf der sich ganz unten ab sofort die Top-10 der Gründe finden, wegen denen Apps nicht für den App Store zugelassen wurden. Wirklich in die Karten schauen lässt sich Apple dort aber nicht.


Der häufigste Grund mit 14 Prozent: Es werden mehr Informationen benötigt. Was genau Apple damit meint, bleibt offen. Wir gehen davon aus, dass fehlende oder unzureichende Beschreibungs-Texte oder gar fehlende Screenshots die Ursache sind. Immerhin wird Apple bei den anderen neun Gründen, die ihr auch oben im Bild sehen könnt, etwas konkreter.

So ist es durchaus interessant zu sehen, dass Apple kräftig aussortiert. Fünf Prozent der zwischen dem 21. und 28. August ablehnten Apps haben in der Beschreibung oder den Screenshots nicht das gezeigt, was sie eigentlich können. Teilweise gibt es aber auch ganz banale Hürden, an denen Entwickler scheitern: So wurden zwei Prozent der Apps abgelehnt, weil angegeben wurde, dass sich die App noch im Beta-Status befindet oder es sich nur um eine Demo-Version handelt.

Es gibt immer wieder schwarze Schafe

Laut Apple sind die zehn genannten Gründe für 58 Prozent aller App-Ablehnungen verantwortlich. Wie viele Apps tatsächlich abgelehnt werden, darüber lässt sich nur spekulieren. Die Vergangenheit hat aber gezeigt, dass das Review-Team nicht immer perfekt arbeitet: Immer wieder schaffen es schwarze Schafe in den App Store. Im gleichen Atemzug wollen wir aber nicht vergessen, dass die Lage im App Store im Vergleich zum Google Play Store und den Android-Apps noch recht entspannt ist.

Um möglicherweise auftauchende Fragen vorweg zu beantworten: Auch wir schicken demnächst wieder ein Update in Richtung Apple. Neben optischen Änderungen werden wir auch neue Möglichkeiten nutzen, die Apple den Entwicklern mit iOS 8 bietet. Wir warten aktuell noch auf die finale Entwickler-Version von iOS 8 und geben dann Gas. Ein genaues Datum wollen und können wir aber noch nicht nennen – schließlich weiß keiner, womit uns Apple nächste Woche Dienstag auf der Keynote überrascht.

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Nun dan Frage ich mich warum zB Sonic 4HD für iPad immer noch im Store ist obwohl es mit iOS 7 nicht mehr funktioniert und es recht viel kostet und mehrere Leute sich darüber beschwert haben ?

  2. Weiß einer wo ich die Lock Screen Weather App für iOS 7 OHNE Jailbreak herbekomme????????????????????????

    Die gabs wohl mal, & ist jetzt aus dem App Store verschwunden. ;-/

    Ich möchte mein Wetter nämlich auf meinen LockScreen OHNE Jailbreak auf meinem 5er haben bzw. sehen.

    Ich hoffe ihr versteht was ich meine!? 😉

    MfG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de