Brain Dots: Malen, Rätsel lösen und bezahlen?

Für Apple ist Brain Dots eine der besten neuen Apps der Woche. Wir haben dagegen ein kleines Problem entdeckt.

Brain Dots 4 Brain Dots 1 Brain Dots 3 Brain Dots 2

Die Spiele-Empfehlungen von Apple sind normalerweise richtig gut, solange man für eine App bezahlen muss. Bei Gratis-Apps kann die Sache auch mal anders aussehen, denn Cupertino scheint sich an Freemium-Spielen mit vielen In-App-Käufen nicht besonders zu stören. Bei Brain Dots (App Store-Link) haben wir uns nach einiger Zeit gefragt: Warum gibt es in der App überhaupt In-App-Käufe und Werbung? Wir wissen es immer noch nicht…


Aber immer der Reihe nach. Brain Dots steht als kostenlos Universal-App zum Download bereit und kann auf iPhone und iPad gespielt werden. Ziel des Spiels ist es, zwei bunte Bälle kollidieren zu lassen. Um dieses Ziel zu erreichen, darf man lediglich die Physik und einen Stift benutzen, mit dem man Linien auf dem Spielfeld zeichnen kann.

In mehr als 100 Leveln löst man immer schwerer werdende Rätsel und zeichnet irgendwann auch Blöcke, Rampen und Hindernisse, um die Bälle in die gewünschte Richtung zu bewegen oder am Herunterfallen zu hindern. Das ist einfach, das macht Spaß. Brain Dots hat ein wirklich tolles Spielprinzip, das perfekt auf ein Touch-Display passt. Dieses Spiel ist wie gemacht für iPhone und iPad.

Bezahlmodell von Brain Dots sehr undurchsichtig

Nur eine Sache erschließt sich uns noch nicht ganz: Wie wollen die Entwickler Geld verdienen? Es werden In-App-Käufe angeboten, doch bisher hat diese kein einziger Nutzer in Anspruch genommen (denn ansonsten würden sie im App Store aufgelistet werden).

Anscheinend kann man in Brain Dots andere Stifte gegen Bezahlung freischalten, etwa einen Kugelschreiber oder eine bunte Feder. Auswirkungen auf das Spiel scheinen diese anderen Stifte aber nicht zu haben. Und sie lassen sich nicht nur mit Geld, sondern auch mit Münzen bezahlen. Diese sammelt man im Spiel ganz automatisch und kann sie auch durch das Ansehen von keinen Werbeclips erhalten.

Eine Anfrage an die Entwickler, wie sich Brain Dots denn Finanzieren soll und ob es irgendwann eine Bezahlschranke gibt, wurde in den letzten fünf Tagen leider nicht beantworten. Daher lautet unser Fazit bisher wie folgt: Brain Dots ist ein tolles Spiel, das man anscheinend kostenlos spielen kann. Ob dem wirklich so ist, können wir aber nicht mit Sicherheit sagen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de