Darkroom: App für iOS und macOS bekommt größeres Update spendiert

Version 5.6 jetzt im App Store

Die Bild- und Videobearbeitungs-App Darkroom (App Store-Link) war schon häufiger Bestandteil unserer Berichterstattung. Die Anwendung ist seit Ende des letzten Jahres auch für macOS verfügbar und wird regelmäßig mit frischen Updates versorgt. Nachdem es erst Mitte Juli eine Aktualisierung auf Version 5.5 gab, hat das Entwicklerteam von Bergen nun bereits mit einer weiteren Version nachgelegt: v5.6 ist jetzt in den jeweiligen App Stores für iOS, iPadOS und macOS erhältlich.

Das Entwicklerteam von Darkroom hat in der neuen Version einige spannende Neuerungen integriert, die wir euch genauer vorstellen wollen. Es gibt zahlreiche Verbesserungen, Verfeinerungen und Fehlerbehebungen, die unter anderem im Bereich des Ladens und Generieren von Bildern, dem Zuschnitt und Transformieren, der App-Erweiterung für Fotos, dem Export und der Benutzeroberfläche zu finden sind:


  • Überarbeitung der Infrastruktur zum Laden und Generieren von Bildern für schnellere Bildbereitstellung, genauere Ergebnisse und erhöhte Zuverlässigkeit
  • Beim Bearbeiten eines Fotos werden Prozesse in der Bibliothek angehalten, um die Interaktion mit den Schiebereglern nicht zu unterbrechen
  • Alle Bildansichten in der App nutzen jetzt denselben Bildanbieter, um sicherzustellen, dass sie alle auf dem neuesten Stand sind, Ressourcen gemeinsam nutzen und schnell/zuverlässig sind
  • Es wurde eine neue Einstellung hinzugefügt, mit der sich festlegen lässt, welche Version man standardmäßig laden möchte. Dadurch muss man nicht mehr jedes Mal gefragt werden, ob man die Standardeinstellung beim Umschalten ändern möchten
  • Es wurde ein Problem behoben, das dazu führen konnte, dass RAW-Fotos zu klein angezeigt wurden und JPEGs beim Umschalten zwischen den beiden Versionen visuelle Störungen aufwiesen
  • Die Option zum Zuschneiden des Seitenverhältnisses wurde verbessert, indem die Auswahl der Optionen „Wie aufgenommen“ und „Frei“ in allen Bearbeitungssitzungen beibehalten wird
  • Die Speichernutzung in der Fotos-Erweiterung wurde verbessert, so dass sie nun stabiler läuft.
  • Der Schieberegler „Klarheit“ verbraucht immer noch zu viel Speicher und verursacht Abstürze in der Fotos-Erweiterung. Deshalb haben wir ihn aus der Fotos-Erweiterung entfernt, bis wir seine Speichernutzung in den Griff bekommen haben
  • Beim Exportieren werden nun alle anderen Bildverarbeitungsprozesse angehalten, um den Export zu beschleunigen und ihm so viel Speicher wie möglich zur Verfügung zu stellen
  • Auf dem iPhone passt sich die Benutzeroberfläche während des Exports nicht mehr an die Drehung des Geräts an, was die Speichernutzung reduziert und die Stabilität und Zuverlässigkeit des Exports verbessert
  • Wenn die App-Benutzeroberfläche vollständig ausgeblendet ist (durch Tippen auf das Bild, um es im Vollbildmodus anzuzeigen), kann man nun mit einem Wisch die App verlassen, um zur Bibliothek zurückzukehren
  • Einige Layout-Probleme mit der Stapel-Symbolleiste wurden behoben, insbesondere auf dem iPad

Dies sind nur einige der Neuheiten und Optimierungen in Darkroom 5.6. Der ausführliche Changelog lässt sich im App Store und in einem eigenen Update-Artikel des Entwicklerteams bei Medium in allen Details nachlesen. Das Update auf v5.6 ist für alle Nutzer und Nutzerinnen der App kostenlos. Darkroom kann gratis geladen werden und finanziert sich über ein Abonnement ab 4,99 Euro/Monat bzw. über eine Einmalzahlung in Höhe von 54,99 Euro.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de