Deutsche Bahn: Neue Services, bessere Informationen & der ICE 4

In diesem Artikel möchten wir über die kommenden Neuerungen der Deutschen Bahn informieren.

ICE 4

Am 20. Oktober hat die Deutsche Bahn zu einem Event eingeladen, bei dem diverse Neuerungen unter dem Motto „Mobilität erleben“ gezeigt wurden. Ich konnte mir vor Ort ein erstes Bild machen und möchte euch die relevantesten Neuheiten gerne zusammenfassend vorstellen.

Schnell und direkt vor Ort

Mit Call a Bike (App Store-Link) bietet die Bahn einen Fahrradausleihservice in über 50 Städten und ICE-Bahnhöfen. Demnächst wird es einen neuen Radtyp mit erhöhtem Fahrkomfort geben. So gibt es einen niedrigen Einsteig, eine optimierte Sitzhaltung und eine Touch-Bedieneinheit am Lenker.

Ergänzend zu Flinkster (App Store-Link) und Call a Bike wird es ab Frühjahr 2017 in Kooperation mit eMio ein Roller-Sharing geben. Die Lücke zwischen Fahrradvermietung und Carsharing wird geschlossen. Zunächst wird das Roller-Sharing in Berlin verfügbar gemacht, zum Start stehen circa 150 Elektro-Roller zur Verfügung, die über die Flinkster-App gebucht werden können. Das System funktioniert nach dem Free-Floating-Prinzip. Demnach gibt es keine festen Station, in der App können die Standorte der Roller eingesehen werden.

Wer mit dem Auto zum Bahnhof fährt und dann die Bahn nehmen möchte, findet nicht immer einen Parkplatz. Mit der neuen Parkplatzprognose kann man sich schon vorab über die Auslastung der Parkplätze informieren. Das System wird an 40 Standorten eingeführt und kann unter www.parkenambahnhof.de/prognose eingesehen werden.

Call a Bike
Call a Bike
Preis: Kostenlos
Flinkster
Flinkster
Preis: Kostenlos

Die Applikation Qixxit (App Store-Link) ist der ultimative Reiseplaner. Das Angebot wird kontinuierlich ausgebaut und um 65 Fernbusanbieter ergänzt. Ebenso wird car2go unterstützt, die Zahlung wird zudem vereinfacht. Kreditkartendaten können ab sofort via Foto eingelesen oder eingegeben werden.

Aus der Feder der DB stammt auch die Applikation „Wohin du willst“ (App Store-Link). Die App richtet sich an Kunden im ländlichen Raum, die ÖPNV-Anfragen erlaubt. Alle öffentlichen Verkehre und der Fernverkehr sind in Echtzeit integriert. Ebenso können favorisierte Fahrten gesichert oder Tickets direkt in der App gebucht werden.

Wohin·Du·Willst
Wohin·Du·Willst
Entwickler: DB Regio AG Bus
Preis: Kostenlos

Angenehm und komfortabel am Bahnhof

Auch die Schließfächer werden überarbeitet. Die neue DB BahnhofsBox wird intelligenter und kann per App bedient werden. Zudem wird es unterschiedlich große Fächer geben, in denen man Schlüssel, Hemden, Pakete und mehr aufbewahren kann. An einigen Bahnhören kooperiert man mit Edeka und bietet eine BahnhofsBox mit Kühlung an und kann sich Lebensmittel zur Abholung in die Box liefern lassen – ohne Wartezeiten und unabhängig von den regulären Öffnungszeiten.

Die insgesamt 15 DB Lounges sind für Vielfahrer nicht wegzudenken. 20 Jahre unverändert, gibt es jetzt einen Neuanstrich. Das Konzept wurde neuerarbeitet und bietet spezielle Arbeitsbereiche, Flächen zum Telefonieren, Ruhebereiche oder einen Gastroabschnitt. Im Sommer 2017 wird der Pilot der neuen Lounge am Nürnberger Hauptbahnhof eröffnet.

Bestens informiert von A-Z

In der Applikation DB Bahnhof live (App Store-Link) wird eine interaktive Karte getestet. Am Bahnhof Berlin Südkreuz findet man so schnell den richtigen Weg zum nächsten Bahnsteig oder Supermarkt. Außerdem liefert die App hilfreiche Informationen für Reisende mit Mobilitätseinschränkungen, darunter auch die Aufzugsdaten ausgewählter Bahnhöfe.

Zudem wird die DB-App in Kürze für den Sprachassistenten Amazon Echo bzw. die Software-Plattform Alexa kostenlos verfügbar gemacht – hier wartet man auf den Deutschlandstart des Echo. So können Fahrplanauskünfte mit Echtzeitinformationen per Sprachsteuerung abgerufen werden.

Die neuen Funktionen des DB Navigator (App Store-Link) für iPhone und iPad haben wir ja schon hier aufgelistet. So gibt es eine digitale Wagenreihung in Echtzeit, einen Umstiegswecker sowie die Unterstützung von Apple Wallet. Des Weiteren können auch Tickets des Münchner Verkehrs- und Tarifverbunds (MVV) und Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg über die App gebucht werden.

DB Bahnhof live
DB Bahnhof live
Entwickler: Deutsche Bahn
Preis: Kostenlos
DB Navigator
DB Navigator
Entwickler: Deutsche Bahn
Preis: Kostenlos

wifi ice 4

WLAN im Zug ist ebenfalls ein zentrales Thema. Bis Ende 2016 soll auch in der 2. Klasse kostenfreies WLAN angeboten werden. Die Bandbreite wird erhöht, die Stabilität verbessert. Danach wird man auch die Technik für Telefonie verbessern.

Ihr habt Langeweile im Zug? Maxdome (App Store-Link) wird als Partner Filme und Serien direkt auf digitale Geräte liefern. Im ICE-Portal könnt ihr kostenlos 50 ausgewählte Filme und Serien streamen, wobei die Medien nicht über das Internet abgerufen werden, sondern direkt von der Festplatte, die im Zug eingebaut ist. So gibt es wenig Ladezeiten und keine Ruckler oder Verbindungsprobleme. Als Kunde von Maxdome kann man auf zusätzliche Inhalte zugreifen.

maxdome
maxdome
Entwickler: maxdome GmbH
Preis: Kostenlos

Ebenso konnte ich mir den neuen ICE 4 ansehen und eine Probefahrt machen. So gibt es erhöhten Sitzkomfort, mehr Platz für Gepäck sowie eine tageszeitabhängige Lichtsteuerung. Auf insgesamt sechs Monitoren pro Wagen werden Fahrgastinformation in Echtzeit angezeigt, zudem wurden zur besseren Orientierung die Beschriftungen, Außenkennzeichnung und Co. überarbeitet. Der ICE 4 bietet 830 Plätze, davon 205 in der 1. und 625 in der 2. Klasse.

ice 4 1. klasse

Kommentare 5 Antworten

    1. warum hält sich hartäckig diese Fehlinformation? Ich fahre in der zweiten Klasse im Fernverkehr selten für mehr als 21,75 EURO quer durch die Republik (machesmal auch für nur 14,25 (bei Städteverbindungen) und in der ersten Klasse für 29,25. Nichts ist schneller und v.a. bequemer. Und dank aller möglicher Nutella Gutscheine (so etwas gibt es regelmäßig) sogar noch für 10 EURO weniger.
      Ein Bus ist vergleichsweise schrecklich.
      Viele Grüße vom Bahnfan!

  1. Immer wieder belustigend wenn irgend jemand etwas vorstellt, dass es im,er wieder Bilder von der 1.Klasse sein müssen. Weil damit ja die Mehrheit verreist. Wenn dann sollte man die „Holzklasse“ testen und auch Bilder davon zeigen, dann entscheidet sich ob es besser und auch mehr Platz vorhanden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de