Diptic: Collagen im Handumdrehen am Mac erstellen

Diptic kannte ich bereits vom iPhone. Jetzt gibt es auch eine angepasste Version für den Mac.

Mit einem Verkaufspreis von nur 79 Cent hat es Diptic (Mac Store-Link) innerhalb von wenigen Tagen bis an die Spitze der Mac-Charts geschafft. Mit einer Größe von nur 0,9 MB ist das Programm überaus klein, aber trotzdem nützlich und praktisch.


Wer nur mal eben schnell eine kleine Collage mit seinen letzten Schnappschüssen anfertigen möchte, ist in Diptic genau richtig. Im Handumdrehen hat man ausgewählte Fotos auf eines von 56 vorfertigen Layouts gepackt und exportiert.

Dabei stehen natürlich einige Zusatz-Funktionen bereit, die wir euch kurz vorstellen wollen. Die Layouts sind in Diptic zum Beispiel konfigurierter, man kann die einzelnen Rahmen ganz einfach bewegen und in ihrer Größe zur individuellen Gestaltung anpassen.

Auch die Farbe der Rahmen und einige Einstellungen an den Bildern selbst (Kontrast, ect.) lassen sich problemlos anpassen, bevor man sein Bild exportiert. Was wir etwas schade finden: Man kann nicht mehrere Bildern auf einmal in Diptic einfügen. Drag’n’Drop einzelner Bilder aus anderen Programmen, wie etwa iPhoto, ist dagegen kein Problem.

Unser kleines Fazit ist daher schnell gefällt: Diptic ist einfach und unkompliziert, selbst Anfänger kommen damit klar und können nette, kleine Collagen erstellen.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de