Disco Dave: Bunte Neonlichter, treibende Beats und ein frustrierendes Gameplay

Auf der Tanzfläche alles geben – das ist möglich mit dem neuen Highscore-Game Disco Dave.

Disco Dave

Disco Dave (App Store-Link) zählt zu den Neuerscheinungen der letzten Tage und lässt sich kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen. Die Universal-App für iPhone und iPad benötigt etwa 83 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät sowie iOS 6.0 oder neuer. Eine deutsche Lokalisierung steht bisher nicht bereit, man muss demnach mit einem englischsprachigen Interface Vorlieb nehmen.


Das Gameplay von Disco Dave ist prinzipiell sehr einfach gehalten: Ein tanzwütiger Charakter, zu Beginn der Namensgeber des Spiels, muss auf einer neonfarbenen Tanzfläche mittels Wischgesten bewegt werden. Doch die Fingergesten müssen wohlüberlegt sein: Nur erleuchtete Fliesen dürfen beim Landen der springenden Figur berührt werden, graue sollten tunlichst vermieden werden.

Ungenaue Steuerung sorgt für Verzweiflung

Besonders viele Punkte gibt es, wenn man auf farblich passende Fliesen springt, die vom DJ-Pult ausgegeben werden: Mit Hilfe dieser lassen sich unglaubliche Combos erreichen. Ganz einfach wird es dem Spieler aber nicht gemacht: Diagonal von Fliese zu Fliese springen kann man nämlich nicht, und so kommt es des öfteren vor, dass man auf einer Fliese gefangen ist, da rundum nur graue Felder erscheinen – damit ist die Partie leider schneller beendet, als einem lieb ist.

Gerade dieser Aspekt samt der beizeiten ungenauen Steuerung per Wischgeste treibt Highscore-Verliebte schnell in den Wahnsinn. Da hilft es auch nichts mehr, dass sich in bester Crossy Road-Manier weitere witzige Pixel-Charaktere im Spielverlauf freischalten lassen und eine Game Center-Anbindung zum Teilen der besten Spielergebnisse existiert.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de