DocScanner Pro gratis: Digitalisiert Dokumente inklusive OCR-Funktion

DocScanner Pro ist jetzt erstmals kostenfrei erhältlich. Was man mit der App machen kann, möchten wir euch gerne erklären.

DocScanner ProDocScanner Pro (App Store-Link) musste bis dato mit 5,99 Euro bezahlt werden und funktioniert nur auf dem iPhone. Wie der Name schon vermuten lässt, kann man mit der App Dokumente „scannen“, bearbeiten und sogar automatisch den Text umwandeln.


Möchte man ein Dokument scannen, startet man innerhalb der App die Kamera und knipst ein Foto. Mit DocScanner Pro kann man nun den passenden Bildausschnitt wählen, die Helligkeit oder den Kontrast ändern, aber eben auch die automatische Texterkennung starten. Unter dem Begriff OCR muss man zuerst die deutsche Sprache auswählen, danach funktionierte die Erkennung gut.

Die Texterkennung ist natürlich ein ein paar Faktoren gebunden, die das Ergebnis beeinflussen. Je so besser die iPhone-Kamera ist, desto besser sind auch die späteren Ergebnisse. Aber auch die Lichtverhältnisse sind wichtig, hier muss man selbst darauf achten, dass genügend Licht vorhanden ist. Einfache Textseiten wurden problemlos erkennt, ein paar Fehler haben sich eingeschlichen, die aber akzeptabel sind.

Alle gescannten Dokumente werden kategorisierst abgelegt und können natürlich auch direkt per Mail oder in der Fotobibliothek gesichert werden. Dabei lässt sich ein Mail-Template, also eine Vorlage, festlegen, so dass der Export noch schneller von der Hand geht. Doch DocScanner Pro bietet noch mehr. Die erstellten Scans können in der iCloud, in der Dropbox oder bei Google Drive gespeichert werden, außerdem bietet die App eine Passcode-Sperre, Tags und Geotagging. Die Texterkennung funktioniert übrigens für viele weitere Sprachen wie Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch und mehr.

Unser Fazit fällt positiv aus: DocScanner Pro ist einfach zu bedienen und die Ergebnisse sind zufriedenstellend. Schon jetzt haben die Entwickler angekündigt in naher Zukunft auch eine iPad-Version bereitzustellen. Ob es hier ein Update gibt oder eine eigenständige App veröffentlicht wird, können wir an dieser Stelle noch nicht sagen.

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

  1. Bevor ihr diese App empfehlt, fragt lieber mal bei dem Entwickler nach, wie viele Scannerapps er noch veröffentlichen will. Das sieht nicht gerade sehr seriös aus, wenn man sich seine Apps ansieht.

    1. Nein, das siehst du richtig. Du kannst jede iPhone-App auch auf dem iPad installieren, musst aber damit Vorlieb nehmen das sie nur in iPhone-Größe angezeigt werden.

      1. Ich denke du meinst „iPhone-Auflösung“, denn die Größe lässt sich (fast) immer mit dem 2x-Modus anpassen.
        (Einzige Ausnahme die mir bisher begegnet ist war Trivial Pursuit, das sich nicht mit 2x vergrößern lässt und auch auf dem iPad nur in iPhone-Größe dargestellt wird.)

  2. Noch leichter und ein gefundenes Fressen für die Geheimdienste , an mehr private Dokumente zu kommen. Auch wenn einiges das Leben erleichtern, so sollte man sich fragen, ob dies lebensnitwendig ist. DigitalB.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de