Doppler: Musikverwaltungs-App ist jetzt auch für macOS erhältlich

7 Tage testen, dann Vollversion kaufen

Mit Apples Musik-App gibt es bereits eine Möglichkeit, die eigene Musik in einer Bibliothek zu verwalten und zudem auch auf den Streamingdienst Apple Music zuzugreifen. Wer trotzdem nach Alternativen sucht, konnte die auf die App Doppler setzen, die aber lange Zeit ausschließlich für das iPhone (App Store-Link) angeboten wurde. Nun hat das Entwicklerteam reagiert und auch eine macOS-Version veröffentlicht.

Doppler richtet sich vor allem an Nutzer und Nutzerinnen, die eine eigene Musikbibliothek pflegen, die lokal gesichert ist, beispielsweise durch den Kauf von mp3-Dateien oder durch das Rippen von CDs. Die Anwendung unterstützt viele beliebte Formate wie MP3, WAV, AAC und FLAC und kommt mit zusätzlichen Features wie einer Cover-Suche, einem schnellen Zugriff auf zuletzt hinzugefügte Inhalte sowie Wiedergabelisten, das Zusammenfügen von Alben und einer iPhone-Synchronisation daher. Letzteres ist jedoch noch in der Testphase und soll noch in diesem Jahr vollumfänglich per Update zur Verfügung stehen.


Die macOS-Version von Doppler kann auf der Website des Entwicklerteams ab macOS 11 Big Sur kostenlos heruntergeladen und dann sieben Tage lang vollumfänglich ausprobiert werden. Integriert ist dort auch eine last.fm-Anbindung und Im Anschluss lässt sich die Vollversion des Music Players dann zum Kaufpreis von 25 Euro erwerben.

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de