Kein Weg zurück: Apple unterbindet Downgrade auf iOS 7

Ihr habt iOS 8 installiert, wollt aber zurück auf iOS 7? Das ist seit heute nicht mehr möglich.


ios-7-logoWie man zurück auf eine frühere Version des Betriebssystems kommen, wissen alle Besitzer eines iPhone 6 oder iPhone 6 Plus spätestens seit dem fehlerhaften Update auf iOS 8.0.1 am Mittwoch. Ein Problem haben dagegen Nutzer, die zurück zu iOS 7 wechseln wollen: Das ist seit heute nicht mehr möglich.

Schon vor einem Jahr, als der Wechsel von iOS 6 auf das flache iOS 7 erfolgte und Apple den Schritt zurück relativ zügig unterband, war der Aufschrei groß. Jetzt hat der Konzern aus Cupertino die Signatur für iOS 7 von seinen Aktivierungsservern entfernt und verhindert so den Weg zurück von iOS 8 zu iOS 7.

Nur das iPhone 4 bleibt bei iOS 7

Lediglich Nutzer eines iPhone 4 können weiterhin auf iOS 7.1.2 zugreifen, das am 30. Juni veröffentlicht wurde, denn für sie ist iOS 8 nicht verfügbar. Alle Nutzer, die noch nicht aktualisiert haben, können iOS 7 natürlich weiterhin verwenden.

Nun die Frage an euch: Seid ihr nach etwas mehr als einer Woche zufrieden mit iOS 8 – abgesehen von der ärgerlichen Update-Panne? Gibt es bei euch auch mit iOS 8.0.2 Probleme mit dem Akku oder anderen Dingen? Nutzt die Umfrage und die Kommentare, um euch mit anderen Nutzern und uns auszutauschen.

[poll id=”114"]

Kommentare 101 Antworten

    1. Über Akkulaufzeit zu streiten macht nur Sinn wenn auch gleiche Bedingungen herrschen. Das heißt wenn einer von euch nicht konstant vollen Empfang hat, muss jedes Handy diesen verstärken um das zu kompensieren, ergo erhöhter Strom Verbrauch. Also subjektiv einfach nur zu sagen, dass der Akku länger/kürzer hält, ist absolut unaussagekräftig.

          1. Ja, aber wenn der eine vorher eine gute Verbindung hatte, hat er die nach dem Update auch. Genauso das Spiel auf der anderen Seite

          2. Ja aber sie haben ja keine Zeitangabe gemacht. Sie haben ja das selbe iphone mit der selben Nutzung. Sie vergleichen ja nicht die Telefone gegeneinander. Sondern die Nutzung vor und nach dem Update

    2. Also mein Akku hält seitdem Update auf IOS 8 auch deutlich länger. Hab das IPhone 5S und getestet unter denselben Voraussetzungen. Musik in Verbindung mit 2h Dauerlauf aufgezeichnet über eine App sonst ist der Akku anschließend auf 62% gewesen mit verschiedenen Tickern. Mit iOS 8 waren es noch 75%. Ich bin vollkommen zufrieden außer die Foto-App, das ich nicht mehr wie früher alle Fotos in einem Ordner habe.

  1. Ich finde iOS8 grundsätzlich für gelungen.
    Allerdings ist mir bei HealthKit ein größerer Fehler aufgetreten. Habe meinen täglichen Schlafrhythmus eingetragen. Dann musste ich nochmal was korrigieren und jetzt werden an einem Tag beide Zeiten angezeigt, obwohl ich die vorherige falsche Eingabe gelöscht habe.

  2. Habe ein iPhone 5 und ein iPad Mini (1. Generation) (beide 16 GB)
    Meine Gründe gegen einen wechsel zu iOS 8:
    iPhone: Nicht genug Speicherplatz + Aktuelle Fehler (obwohl fixes unterwegs sind trau ich ios 8 nicht)

    iPad Mini: Aktuelle Fehler und ein Jailbreak (gibt es ja (glaube ich) für ios 8 noch nicht)

    1. Aktualisiere mit iTunes, dann brauchst du keinen zusätzlichen Speicherplatz

      Die “fixes” sind nicht nur Unterwegs, sondern schon da 😉

      Mit jeder neuen iOS Version schwinden die Vorteile eines Jailbreaks, was bleibt sind die vielen Nachteile des Jailbreaks!

  3. Ich finde es sehr schade das Apple nach dieser update Misere die Möglichkeit so schnell unterbindet auf das ios 7 downzugraden. Ohne vorher einen Ton davon Zusagen.

      1. War doch klar, das die Möglichkeit nicht lange bestehen bleibt. Oder hast du die letzten Jahre etwa nicht aufgepasst?^^

        Zudem ist es nur konsequent, damit man den Support auf die neue iOS Version verlagern kann und nicht dutzende Geräte mit den unterschiedlichsten Versionen unterstützen muss. Sondern lediglich die aktuellste Version, die für das jeweilige Gerät verfügbar ist!

  4. Die zusätzlichen Tastaturen sind zwar interessant, aber was genau bedeutet “vollen Zugriff” gewähren? Bei swiftkey lese ich in den Kommentaren das alle Eingaben (und somit auch Passwörter usw) an die Hersteller/Entwickler gesendet werden. Das geht ja mal gar nicht.

    1. Ich hab genau diese Frage mal gestellt und dann auf Grund fehlender Antworten selbst recherchiert.
      Einfach ausgedrückt: mit Vollzugriff kann die Tastatur im ganzen System genutzt werden. Überall!
      Wie macht sich das bemerkbar? Nun, ohne Vollzugriff werden bei allen sicherheitskritischen Feldern (Passwörter, KK etc.) keine Dritttastaturen zugelassen. Da ist nur die Tastatur von Apple verfügbar. Mit Vollzugriff kann man sehr wohl die alternativen Tastatur auch bei den Passwörter verwenden.
      Die einzige Tastatur, wo man den Vollzugriff nicht benötigt ist aktuell übrigens Swype. Bei allen anderen benötigt man ihn, auch wenn man die Passwortfelder garnicht mit dieser verwenden möchte. Swype benötigt nur Vollzugriff, wenn man auf den geführten App-Modus umstellt. Aber das hat eigentlich keiner. Viele wissen nicht mal was das ist ☺

      Generell könnte also jede andere Tastatur natürlich alles speichern was über dies eingeben wird, aber ohne Vollzugriff eben, werden keine Passwörter über diese eingetragen, da Apple das nicht zulässt.
      Ob das nun aber die Tastaturen-Apps überhaupt machen ist nun die Frage. Eine App wie swiftkey kostet nichts, benötigt zwingend Vollzugriff und bietet eine externe Synchronisierung an. Ich verwende sie daher nicht mehr! Wo ist der Business-Case?
      Ich empfehle daher Swype. Bis auf ein paar Kleinigkeiten ist diese super!

      Grüße STR

      1. Ok super, dank dir! Ich hab bislang mit fleksy und minuum geliebäugelt, gerade letztere find ich wegen der minimierten Version Klasse, leider gibt es die noch nicht für das iPad. Und fleksy teste ich gerade, ist ok, aber das deutsche Sprachpaket (und alle anderen auch, außer Englisch) haben noch einen Bug und lassen sich nicht laden. Die Entwickler arbeiten aber dran wurde mir per Mail zugesichert.
        Dann werde ich das mal ohne Vollzugriff weiter testen, wo man Drittanbieter Tastaturen dann überhaupt noch nutzen kann 🙂 ansonsten fliegt das auch wieder runter.

        1. Du kannst die Tastaturen wirklich überall benutzen, nur nicht zb in den Passwortfeldern. Aber da braucht man i.B. Der Regel doch keine Swype Tastatur.

          Daher kann man durchaus auch Tastaturen anbieten OHNE Vollzugriff. Ich versteh garnicht warum das nur so einige sind.

          STR

          1. Das macht wirklich keinen Sinn. Bei fleksy stand nur was mit den sprachpaketen, das die ohne nicht installiert werden können. Mag ja sein das dann installationsprivilegien fehlen, und für eine Passwort eingäbe ist prediction wirklich unnötig :)) außer vielleicht “sie sollten mal ein neues nehmen” oder “schon wieder das?”

      2. Das stimmt nicht so ganz…auch bei Vollzugriff wird bei Passwörtern auf die Standardtastatur zurückgegriffen.

        Ausserdem ist bei SwiftKey die Anmeldung in der Cloud nicht zwingend erforderlich. In diesem Fall werden die Daten auf dem iPhone “VERSCHLÜSSELT” abgelegt und nicht an den Server weitergeleitet. Die App benötigt den Vollzugriff um appübergreifend arbeiten zu können. Die Daten müssen gespeichert werden um aus Deinen Schreibgewohnheiten zu lernen und damit entsprechende Wortvorschläge anbieten zu können.

        1. Es gibt auch eine Stellungnahme dazu… Allerdings traue ich keiner App, die Vollzugriff haben möchte und dazu kostenlos ist 😉

          Schließlich muss irgendwie damit Geld verdient werden. Und da gibt es bei der App nicht allzu viele Möglichkeiten außer es mit deinen Daten zu verdienen…

        2. Ist ja am Ende nichts anderes als ein Keylogger (mit Mehrwert für den Nutzer) der Gratis verteilt wird…

          Denke mal da hätten schon so einige Interesse an den damit gesammelten Daten. Könnte sogar direkt von der NSA & Co. kommen 😉

          Quasi ein Honeypott ^^

        3. Danke, dass das mal einer korrekt schreibt. Zudem sollte man sich mal die (deutschen) Datenschutzbedingungen von SwiftKey ansehen. Was hier so eine Welle gemacht wird … Kann ich nicht nachvollziehen.

        4. Ich korrigiere mich natürlich, sollte es anders sein wie von mir beschrieben. Ich hatte bei meinen Recherchen es so verstanden und es machte auch Sinn, da Apple NUR beim Vollzugriff den Warnhinweis mit den Kennwörtern macht. Ansonsten nicht!

          Aber Deine Aussage ist auch zu hinterfragen und macht keinen Sinn. Was bedeutet den appübergreifend? Ohne Vollzugriff kann ich die Tastatur doch auch überall verwenden?

          Dazu kommt: ich habe geschrieben man kann extern synchronisieren. Das man nicht muss ist richtig, aber man kann!

          Grüße
          STR

          Ich bin gerne lernbereit! Klärt mich auf für was der Vollzugriff gut sein soll…

        5. appübergreifend bedeutet, dass man die Tastatur in jeder App mit Texteingabe verwenden kann und entsprechende Wortvorschläge erhält.

          Ohne Vollzugriff kannst Du Swiftkey zwar benutzen, aber es werden dann Deine eigegebenen Wörter nicht gespeichert und das macht die App dann letztendlich unnütz, wenn sie aus Deinem Schreibverhalten nicht lernen kann, denn schliesslich ist ja genau das der Sinn dieser Apps. Der Vollzugriff bedeutet also, dass alles was Du eingibst gespeichert wird und dies könnte natürlich, wenn von einem App-Entwickler gewollt, missbraucht werden. Wenn ich aber die Daten auf meinem iPhone speichere, sie also nicht weitergebe und diese auch noch verschlüsselt sind, kann niemand mit den Daten etwas anfangen.

          Wie wir wissen sind die App-Richtlinien zur Zulassung einer App bei Apple sehr streng (im Gegensatz zu Android). Warum sollte Apple also überhaupt eine solche App zulassen, wenn sie alle Daten offensichtlich speichert und weiterverkauft? Gerade jetzt wo Apple sich verstärkt um den Datenschutz kümmert?
          Imho wird hier viel zu viel Wind um nichts gemacht.

          Übrigens im US App Store stehen z.Zt. 1292 positive 720 negativen Bewertungen gegenüber. Die neg. Bewertungen beziehen sich aber grösstenteils nicht auf den Datenschutz. Im Gegensatz bei uns, da stehen 275 pos. 504 neg. Bewertungen gegenüber, weil alle nach dem Datenschutz schreien.

          Es kommt mir in Deutschland manchmal wie eine Schafherde vor…1 Schaf schreit und rennt los und alle anderen Schafe schreien dann auch und rennen unüberlegt hinterher.

          1. Erstmal vielen Dank für Deine Erklärung.

            Swype kann man vollkommen ohne Vollzugriff verwenden und funktioniert auch appübergreifend. Ich kann von überall ein nicht vorhandenes Wort in das Wörterbuch aufnehmen. Und egal in welcher App ich bin, es wird immer auf mein gefülltes Buch zugegriffen.

            Wozu also Vollzugriff?

            Ich verwende jetzt, nachdem ich die wichtigsten ausprobiert habe nur noch swype. Es ist die einzige ohne Vollzugriff und sie funktioniert einwandfrei inkl. eigenes Wörterbuch. Für dieses würde ich mir noch die iCloud wünschen, aber das ist ein anderes Thema.

            Bezüglich swiftkey bin ich nicht paranoid. Ich hab die App sogar mit 4 Sternen bewertet. Ich nutze sie aber nicht, da ich den Vollzugriff und das notwendige vielleicht minimale Risiko nicht eingehen muss, da es nicht notwendig ist. Da sie aber transparent ist, kann ich das ja nicht abwerten. Außerdem ist mir das Geschäftsmodell unklar.

            Grüße
            STR

        6. Da gebe ich Dir recht.

          Wie das jetzt mit Swype ohne Vollzugriff funktioniert, wenn andere Apps Vollzugriff benötigen, verstehe ich zwar nicht, aber es gibt ja im App Store zum Glück für jeden Geschmack etwas. Nur mir liegt dieses “swypen” nicht, ist also nix für mich.

    2. Wenn das so wäre dann ist das unglaublich.Sind wir hier die Versuchsobjekte auf die man vollen Zugriff hat oder was ???
      Oder leiden die Amerikaner an krankhaftem Verfolgungswahn,das man alle anderen überwachen muss? Ich stelle mir gerade den allgemeinen Amerikaner bei seiner Geburt vor:Kaum geboren dreht er sich schnell um und schießt auf die Nachgeburt…

  5. Habe ein iPhone 5 und ein iPad Mini (1. Generation) (beide 16 GB)
    Meine Gründe gegen einen wechsel zu iOS 8:
    iPhone: Nicht genug Speicherplatz + Aktuelle Fehler (obwohl fixes unterwegs sind trau ich ios 8 nicht)

    iPad Mini: Aktuelle Fehler und ein Jailbreak (gibt es ja (glaube ich) für ios 8 noch nicht)

  6. Iphone 6 plus 128GB iOS 8.02

    Bin ich die einzige, die whatsapp jetzt gar nicht mehr nutzen kann? Sehe nur die Übersicht, kann keine Unterhaltung öffnen….

  7. Ich warte grundsätzlich immer paar Wochen ab bevor ich das neue iOS installiere. Einerseits, damit die meisten Fehler bereits behoben sind und andererseits, um zu sehen, wie die Erfahrungen der User sind.

  8. Hallo
    Ich habe auf meinem IPad 2 immer noch “kein Netz” Flugmodus hilft auch nicht. Neustart hilft, ist aber lästig, weil mein WLAN dann weg ist. Nach ein paar Minuten kommt dann wieder. Kein Netz.
    Weiß jemand Rat?

    1. Du hast nicht geschrieben, welches Betriebssystem… 8.00, 8.01, 8.02? Eigentlich war das iPad nicht von dem Bug betroffen, deshalb bin ich etwas verwundert….

  9. Beim iPhone4 stellt sich die Frage ja nicht. Daher bleibt das Gerät auch auf IOS7.1.2 bei mir. Das iPad mini werd ich wahrscheinlich auch nicht updaten. Zu nachteilig war der Performanceverlust damals auf dem iPhone mit Umstieg auf 7.1.2 bei mir. Da auch mit IOS7 alle wichtigen Apps bei mir (bis auf dem iPhone 4) funktionieren (Telefon, Kalender, Pages vor allem) stellt sich mir die generelle Frage, wieso ich überhaupt das mini updaten soll, wenn doch alles zufriedenstellend läuft?! Selbst ein Apple Mitarbeiter im Store letztens empfahl das update auf das mini nicht, zumindest nicht vor 8.1.

  10. Ich möchte gar nicht zurück.
    Nach meinem Geschmack ist iOS 8 echt gelungen.
    Vor allem die Familienfreigabe, flüssige Bedienung und die gute Akkulaufzeit beim 5s sind klasse.

    1. Nichts! Jeder so wie er möchte und zufrieden ist. 🙂

      Aber die neue Tastatur von Apple macht das schreiben von Hand wirklich deutlich angenehmer und schneller.

      1. Ich hab mich am anfang über die tastatur gefreut, aber bis ich das Wort finde, welches ich eingeben möchte, dauerts länger, als es einzugeben, vor allem weil bei mir meistens nicht das richtige angezeigt wird, oder wenn man nen buchstaben mehr eintippt das wort an eine ganz andere stelle springt und man das ganze wort löschen muss. Vielleicht bin ich einfach zu dumm^^

    1. Das macht Apple doch gar nicht. Du musst Dich halt vorher entscheiden, ob Du upgraden willst oder nicht. Das Leben steckt voller Entscheidungen, die oft, wenn man sie getroffen hat, nicht mehr rückgängig zu machen sind.

  11. Seit iOS 8.0 fährt der Akku meines iPod Touch Achterbahn ! IPad ist unverändert wie beim 7er. IPhone hab ich nicht.
    Ansonsten “fühlt” sich das neue OS ganz gut an! Für mich gibt es keinen Grund downzugraden.

  12. iOS8 mit seinen neuen Funktionen ansich ganz gut, aber leider reicht der Akku meines iPhone 4S nicht einmal mehr 1 Tag! Und das im Standby, ohne dass viel im Hintergrund geöffnet ist! Also fürs 4S wird ich mir schon ein Downgrade auf iOS7 wünschen! iPhone 6 ist aber schon unterwegs!

  13. Also was gerade nach dem einschalten (aus dem Standby) passiert ist: WLAN war weg! Und es wurden kein Netz mehr gefunden! Erst nach einem kompletten Neustart war alles wieder da…. iPhone 6, 64GB, V8.02

  14. Also bei meinem iPhone 5, iOS 8.0.2 hält der Akku defintiv vieeel kürzer als vorher bei gleicher Nutzungsdauer/Intensität.
    Noch jemand mit dem Problem bzw. einer Lösungsmöglichkeit?

  15. Habe immernoch ios6 auf meinem iphone5.
    Werde es auch nie updaten.
    Funktionen in ios7 ios8 sind teilweise besser aber ich kann mich nicht mit dem design anfreunden.

    Das beste ios f mich war sowieso ios5 als google maps und youtube noch dabei war.

    1. Was genau stört dich an ios 7/8 ist es dir zu bunt? Also mittlerweile, wenn ich seltenst meinen ipod touch mit 4.2.1 raushole, dann finde ich die alten ios versionen einfach nur noch…. Naja alt 😀 das farbenfrohe gibt dem ganzen eine menge pepp und das kontrollzentrum möchte man sowieso nicht mehr missen. Edit: mit youtube kann ich nur zustimmen, die aktuelle youtube- app ist einfach besch…. Eiden

  16. Habe wegen Geschwindigkeitseinbußen beim starten der Apps auf meinem iPad2 grade auf IOS7 zurückgesetzt. War den Oldie wohl zu anstrengend 🙂 Mit Hilfe eines ITunes-Backups ist es möglich!

  17. ich wäre zufrieden mit ios8. wenn ich den verschwundenen teil meiner fotos zurück bekäme. und wüsste wo sie in dieser cloud zu finden sein sollen. also ich geb zu, das drumherum hab ich nicht ganz kapiert
    und ‘zuletzt gelöscht’ empfinde ICH als humbug

  18. Prinzipiell bin ich auch sehr zufrieden mit iOS 8 auf meinem iPad Air, jedoch hab ich das Problem das die Vorschaubilder in den Videos unter Sendungen nicht da sind. Egal ob ich über iTunes synchronisiere oder irgendwelche gesehen-Zähler zurück setze- die Vorschaubilder kommen nicht! Es sind normal gekaufte Sendungen (Benjamin Blümchen) aus dem iTunes Store. Hat jemand ne Idee?

  19. Das unangenehmste in IOS8 ist, dass sich die Tastatur ständig über den Text oder die Eingabefelder schiebt und diese nicht mehr wie in IOS7 ausweichen. Man schreibt so meistens blind und Passwort Eingaben gelingen auch nicht mehr Zuverlässig.
    Das kann doch so nicht gewollt sein!

  20. Mit iOS 8.x auf meinem iPad mini funktioniert die APP ChorusDS HD, eine APP für die Steuerung eines Audio Netzwerkplayers von Linn, nicht mehr. Nach z.B. jedem Versuch eine Playliste zu editieren hängt sich die APP auf und nichts funktioniert mehr. Mit iOS 7.x hat alles gut funktioniert.
    Ich würde gerne auf iOS 7.x downgraden, aber das hat Apple jetzt auch verhindert.
    Für Hilfestellungen wäre ich dankbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de