Durchgespielt: Zip Zap oder nur noch ein Versuch, echt jetzt!

In den vergangenen zwei Tagen habe ich jede Menge Spaß mit dem neuen Zip Zap gehabt. Mittlerweile habe ich das Spiel sogar durchgespielt.

Zip Zap

Wenn mir neue Spiele besonders gut gefallen, bin ich immer sehr gespannt, wie sie bei euch ankommen. Bei Zip Zap (App Store-Link) fällt das bisherige Feedback leider sehr ernüchternd aus: Unter meinem Testbericht, in dem Zip Zap sehr gute 8,6 von 10 möglichen Punkten erhalten hat, gab es keinen einzigen Kommentar. Und auch im App Store gibt es für das Spiel noch nicht viele Bewertungen, alle bisherigen Rezensionen fallen mit fünf Sternen aber sehr gut aus.

„Was ein geniales Spielgefühl! Richtig gutes Spiel, das Rätseln und Geschicklichkeit erfordert. Der Kauf hat sich auf jeden Fall gelohnt“, schreibt ein Nutzer im App Store. Ein andere fügt hinzu: „Bestes Physik-Puzzle seit Trick Shot“. Eine Meinung, der ich mich eigentlich nur anschließen kann. Und genau wie das besagte Trick Shot, habe ich auch Zip Zap bereits durchgespielt.

Für die 112 Level habe ich sicherlich mehr als drei Stunden an meinem iPhone gesessen, eine genaue Spieldauer kann ich euch leider nicht geben. Ob es nun zwei, drei oder vier Stunden sind, spielt für mich aber auch keine Rolle, denn das Spielerlebnis in Zip Zap ist fantastisch.

Dutzende Versuche für ein Level sind keine Seltenheit

Worum es geht? Das ist schnell erklärt: Zip Zap erzählt die Geschichte von ungeschickten mechanischen Wesen, denen man auf dem Weg nach Hause helfen muss. Durch Fingertipps auf dem Bildschirm kann man die kleinen Figuren bewegen und muss dafür sorgen, dass sie irgendwie in Kontakt mit dem weißen Kreis kommen. Ist das für einige Sekunden der Fall, gilt ein Level als erfolgreich gelöst.

Während man einige Level direkt im ersten Anlauf schafft, haben mich andere Level doch auf die Probe gestellt. Doch selbst wenn man in Zip Zap das Gefühl bekommt, dass ein Level überhaupt nicht gelöst werden kann, schafft man es dann doch irgendwie. Zwar sind dazu teilweise mehr als 20 Versuche möglich, aber gerade das macht den Reiz des Spiels aus.

Der Entwickler Philipp Stollenmayer hat ja bereits einige Spiele in den App Store gebracht, zu den Bestsellern zählen unter anderem Okay oder Sometimes You Die. Für mich persönlich ist Zip Zap aber das bisher beste seiner Spiele.

Zip—Zap
Zip—Zap
Preis: 2,29 €

Kommentare 2 Antworten

  1. Kann ich Dir nur zustimmen! Es ist sein bester Titel im Store und macht wirklich jede Menge Spaß. Vor allem passt hier der Schwierigkeitsgrad perfekt! Kaufempfehlung!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de