Erinnerung: Stern TV einschalten & iTunes-Karten kaufen

Bevor wir euch für heute Abend entlassen, wollen wir euch noch zwei Hinweise mit auf den Weg geben.

Stern TV film KinderAppDie Entwickler Kora Erdelyi hat mich heute Mittag über einen heute Abend anstehenden Bericht über Kinder-Apps in Stern TV auf RTL informiert (ab 22.45 Uhr geht es los). „In der heutigen Ausgabe sind Apps für Kinder ein zentrales Thema. Um diesen Beitrag entsprechend aufzubereiten, hat uns am Wochenende das stern TV Team in München besucht“, schreibt Kora. „In der Krippe meiner lieben Tochter Kira wurde zusammen mit vielen Münchner Kindern gespielt – mit Bauklötzen, Puppen, Büchern und natürlich auch mit der KinderApp. Wir hatten einen wunderschönen Sonntag morgen in der Krippe, und waren alle ganz aufgeregt bei den Dreharbeiten eines Fernsehteams dabei zu sein.“


Die KinderApp (App Store-Link) kann für 1,79 Euro auf iPhone und iPad geladen werden und ist derzeit mit vier Sternen bewertet. Es handelt sich um eine Lern-App, in der Kinder Namen und Aussprache von 60 wichtigen Objekten lernen. Neben Deutsch stehen auch Englisch und Ungarisch zur Auswahl.

Thema Nummer zwei sind reduziert iTunes-Karten. Wir haben euch schon letzte Woche auf die Aktion bei REWE hingewiesen, zur Sicherheit aber noch einmal der Hinweis: Ab Donnerstag gibt es bei der Supermarkt-Kette 20 Prozent Rabatt auf iTunes-Karten im Wert von 25 Euro. Alle Infos gibt es in diesem Artikel.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Ich hoffe sehr dort wird über die Möglichkeiten gut und offen von Kinder Lern-Apps gesprochen und nicht diese ewiggestrige Hetzerei von Elektronik bei Kindern.

  2. Ich hab mir mal das Werbevideo von der App angeschaut um diese mal in aktion zu sehen.
    Für mich erschließt sich nicht, in wie fern diese App einen nutzen oder einen Vorteil bringt wenn ich sie nicht habe.

    Währe da jemand so nett, es mir zu erklären?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de