Eve Energy Outlet: Einbau-Steckdose mit HomeKit und Matter

Vorerst nur in den USA

Der Münchner HomeKit-Hersteller Eve Systems hat ein äußerst interessantes Produkt vorgestellt, das aber leider vorerst dem US-Markt vorbehalten bleibt. Die Rede ist vom Eve Energy Outlet, einer smarten Einbau-Steckdose mit Unterstützung für HomeKit und Matter.

Es ist sicherlich ein Produkt, das sich viele von euch auch für den europäischen oder deutschen Markt wünschen würden. Die Eve Energy Outlet Einbau-Steckdose bietet dabei sogar zwei separat voneinander steuerbare Steckplätze. Der jeweilige Status der Steckdosen wird über zwei kleine LEDs angezeigt.


Über die Eve-App oder Samsung SmartThings kann sogar der aktuelle Stromverbrauch der beiden Steckdosen gemessen, aufgezeichnet und angezeigt werden. Leider ist die Energiemessung etwas, das noch nicht von Matter unterstützt wird. Daher sind die Angaben auch zum Beispiel noch nicht in der Home-App von Apple sichtbar. Ein Details, das nicht in der Hand von Eve liegt.

Eve Energy Outlet soll ab dem 6. Februar 2024 für 49,99 US-Dollar angeboten werden. Angesichts der Tatsache, dass zwei Steckdosen vorhanden sind und ein einfacher Eve Energy Smart Plug in den USA nur 10 US-Dollar weniger kostet, ist das ein durchaus attraktiver Preis. Ob und wann wir auch in Deutschland ein solches Produkt bekommen werden, ist leider vollkommen offen.

AngebotBestseller Nr. 2
Eve Room – Raumklima- & Luftqualitäts-Monitor für saubere und gesunde Luft, misst...
Eve Room – Raumklima- & Luftqualitäts-Monitor für saubere und gesunde Luft, misst...
Eve Room erfordert ein iPhone oder iPad mit der neuesten Version von iOS/iPadOS
99,95 EUR 84,95 EUR Amazon Prime
AngebotBestseller Nr. 3
Eve Door & Window - Smarter Kontaktsensor für Türen/Fenster (Dt. Markenqualität),...
Eve Door & Window - Smarter Kontaktsensor für Türen/Fenster (Dt. Markenqualität),...
Erkennt, ob Türen oder Fenster offen oder geschlossen sind.
39,95 EUR 29,95 EUR Amazon Prime
Hinweis: Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Bei Käufen über diese Links erhalten wir eine Provision, mit dem wir diesen Blog finanzieren. Der Kaufpreis bleibt für euch unverändert.

Anzeige

Kommentare 23 Antworten

      1. Naja, ich denke dass der Amerikaner einfach seine Steckdose ausbaut und das Eve Energy Outlet einbaut.

        Hier in Deutschland hast du zig renommierte Hersteller, die alle ihr eigenes Schalter- bzw. Dosenprogramm haben. Dann steckt hier was in einem doppelten Rahmen, da was in einem dreifachen Rahmen und ja, der eine Teil möchte dann auch noch eine anthrazitfarbene Steckdose.

        1. Das kommt sicherlich alles noch dazu, aber ich hätte mir auch vorstellen können dass schlicht weg auch irgendwelche Zertifikate für die EU zu bekommen schwerer ist als für die USA.

          Und klar, ich würde nun auch nicht meine Buschjäger Dosen ausbauen und mir da so ne Eve dazwischen klemmen. Würde einfach komisch aussehen, muss aber fairerweise auch sagen, ich habe nicht mal wirklich einen Bedarf an einer solchen Unterputzsteckdose. Wenn, wie aktuell, an jeden Fenster eine Lichterkette hängt, stört mich in diesen Zeitraum auch der Plug an der Steckdose nicht.

          Die Energiemessung ist ein nettes Feature aber für mich persönlich überhaupt nicht relevant. Da wo es vielleicht Interessant wäre, schlägt für mich der Komfort Vorteil des dauerhaften Standby definitiv die Einsparung.

      2. In den USA gibt es nur wenige Arten von Steckdosen und die UP Dosen sind deutlich größer. Da sind 2 Steckdosen in einer UP Dose üblich. In Deutschland gibt es pro Steckdose eine UP Dose, die kleiner sind. Und dann gibt es zig Schalterprogramme.

        1. In Deutschen Baumärkten habe ich schon 2 Steckdosen auf 1ne UP Dose gesehen, sogar auch schon 3 Steckdosen auf 1ne UP Dose. Schauen nur echt immer seltsam aus und würde ich persönlich nur als Notlösung wo montieren, im Idealfall wo man es auch nicht sieht.

          1. Die können aber nur an Stellen eingebaut werden, wo es nur eine einzige Steckdose gibt. Oft hat man ja mehrere nebeneinander oder übereinander. Und die sind echt hässlich, weil die halb aufputz sind.

  1. Na, man darf ja nicht vergessen, wie scbwer es deutsche unternehmen in Deutschland haben. Wenn sie könnten, würde das Gewerbe in den USA, Portugal, Groß Britannien oder sonstwo eröffnen, weil es ja überall viel leichter ist.
    Erschwerend kommt hinzu, dass der deutsche strom viel schwerer und kostspieliger zu verarbeiten und damit in einer doppelsteckdose unterzubringen ist.
    Und dann die ganzen übersetzungen ins deutsche. Ja.

    Man sollte da schon ein wenig mehr verständnis aufbringen, wenn deutsche firmen dieser widrigen umstände hier bei uns schnell insolvenz anmelden … 🫣

  2. Würde nur zu Eve sagen: „Shut up and take my money“
    Auf das warten wir schon lange, als bisher die halbgaren Modul Lösungen.

    Dann noch mit Matter, bitte Eve macht das….

  3. Viel interessanter fand ich da die Meldung mit dem eve light switch mit matter. Gibts da denn was neues für den deutschen Markt bzw. ein Update in Aussicht?

    1. Stimmt so nicht, hinter den Zähler gibt es keine Regelung nach § 13 NAV, dass ein eingetragenes Installationsunternehmen oder Installateur dies machen muss. Sollte was passieren, so haftet man nur selbst, da keine Versicherung den Schaden dann übernimmt.

      Ob es Sinnvoll ist wenn Laien dies machen, ist wieder was anderes. Meiner persönlichen Meinung nach nicht. Aber mit immer mehr werdenden Smarthome Nutzern, fummeln immer mehr Laien hinter den Steckdosen und Schaltern rum (merkt man ja in den Typischen Foren/Blogs, wenn gefragt wird wie man dies und dass Anschließt).

          1. Irgendwie wurde dass was die ZVEH sagt nicht mit übernommen beim Post, daher nochmal.

            Für Instandhaltungsarbeiten hinter der Zähleranlage nach § 13 NAV gilt allerdings nicht die Vorgabe, dass diese nur von eingetragenen Installationsunternehmen durchgeführt werden dürfen. „Um die elektrische Sicherheit zu gewährleisten, müssen die Arbeiten jedoch fachlich korrekt und nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik beziehungsweise den einschlägigen Normen durchgeführt werden“

          2. Ikke stimme dir zu.
            Nach der Logik von „Pepe“ dürfte man doch nichtmal Deckenlampen selbst montieren?
            Schon bei einer Glühbirne wärs ja dann schon kritisch, oder?

            Naja Willkommen in Deutschland…
            Das Land der sinnlosen Gesetze und unendlichen Regeln.

  4. Wäre ein unter Putz Schalt Relais nicht viel besser? Das ist universeller und unabhängig von der Frontblende. Gibt es sowas schon mit Matter/Thread?

    1. Ja diese Schalt Relais existieren schon, aber leider teilweise nur über WLAN also kein Matter/Thread Support, deswegen will ich diese auch nicht.

      Alternativ wären die BOSCH Relais weil diese mit eigenen Funkstandard arbeiten, aber gefallen tut mir das auch nicht richtig, da hier auch Reichweite sehr eingeschränkt ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Copyright © 2024 appgefahren.de