Ferchau AR: Beeindruckende Augmented Reality-App

Immer mehr Apps nutzen die fortschrittliche Möglichkeit der Augmented Reality („Erweiterte Realität“). Dabei wird das Livebild der Kamera mit zusätzlichen Informationen versetzt.

Beispielsweise in Navigations-Applikationen, in denen dann Points of Interests direkt vor dem eigenen Auge erkennbar werden, ist dieses Verfahren äußerst beliebt. Ein ähnliches Prinzip wendet auch die Gratis-App Ferchau AR (App Store-Link) an, die 9,1 MB groß ist, für iPhone und iPod Touch verfügbar und ganz auf Deutsch gehalten ist.


Wem der Name Ferchau noch nichts sagt, sei vielleicht darauf hingewiesen, dass es sich um einen großen deutschen Engineering-Dienstleister handelt. Themen wie IT, Luftfahrt und Fahrzeugbau bestimmen die Belange des Unternehmens. So ist es auch kein Wunder, dass in der App sieben verschiedene 3D-Modelle zur Verfügung gestellt werden, die sich um diese Belange drehen.

Bevor es losgehen kann, muss man allerdings die Firmen-Website besuchen und sich die sogenannten Marker für die einzelnen Modelle als PDF herunterladen und ausdrucken (insgesamt 7 Seiten, Download-Link). Es empfiehlt sich, diese auf eine mit Tageslicht beleuchtete Fläche auszulegen, beispielsweise einen Tisch oder ein Bett. Hält man dann innerhalb der App die Kamera auf den Marker, erscheint wie von Geisterhand ein entsprechendes 3D-Modell, welches von allen Seiten angesehen werden kann.

Neben dieser eindrucksvollen Spielerei finden sich in der App auch noch weitere Informationen zur Augmented Reality, sowie ein Begleittext zum jeweiligen Modell. Wer seine Lieben gerne mal mit einem Flugzeug auf dem sonntäglichen Kaffeetisch überraschen will, sollte schnell den Download tätigen und den Drucker bereitstellen. Zur Erläuterung dieses Prinzips gibt es auch noch ein Video (YouTube-Link), welches die Vorgehensweise erläutert.

Anzeige

Kommentare 32 Antworten

    1. Hallo Marius Fabian,
      ab sofort ist die neue Version der FERCHAU Augmented Reality App verfügbar.

      Die neuen Features:
      – 7 weitere, noch detailreichere 3D-Modelle
      – Universal App für iPhone, iPad (mit Kamera) und iPod touch
      – Schnellere und präzisere Erfassung der AR-Marker
      – Fotofunktion mit Galerie für Schnappschüsse
      – Social Sharing für Facebook, Twitter und E-Mail
      – Kompaktes PDF (2 Seiten) mit allen AR-Markern zum Drucken
      – Unterstützt Retina-Display und AirPlay
      – Neues App-Icon

      FERCHAU AR App zum Download (App Store): http://bit.ly/YceBEc
      Download Marker (PDF): http://bit.ly/eNhGcJ

      Viel Spaß bei der Nutzung!

  1. Das ist wirklich cool. Ich kannte das bisher nur vom Nintendo 3DS, wo man auch noch angeln oder schießen kann, aber dass das auch auf dem iPhone geht, finde ich sehr spannend. Mal sehen, wohin die Reise geht. Ja, und ich will auch noch mehr Objekte!!

    1. Ist im BMW Der gehobeneren Klasse integriert. Nintendo ist somit nicht unbedingt der erfinder.

      Gibt ganz spannende zukunftszenarien die weit ueber das iPhone hinaus gehen.

  2. Ist schon lustig Ber wenn man auf dem ipad die marken anzeigt und den ipod als kamera benutzt spackt es.
    Aber trotzdem super erfindung

  3. Ich find’s geil, dass appgefahren fast immer Apps vorstellt, die mir gefallen, die ich dann runterlade und merke dass sie wirklich toll sind:)

        1. Das sehe ich nicht ganz so. Es ist schon eine sehr innovative App, welche einen Bezug zum Unternehmen hat. Natürlich denkt man sofort, ob man nichtnoch zusätzlich Infos oder spielerische Elemente einbauen könnte, aber das ist ja eine Frage der Kosten und der technischen Machbarkeit. Ichfür meinen Teil, habe den Namen Ferchau zum ersten Mal gehört, habe die App geladen und deren Internetseite besucht (zum Ausdrucken der AR Symbole). Ich war positiv Überrascht, was das für ein Unternehmen ist und wie es sich darstellt. Die App selbst wartet nicht mit komplizierten technischen Fakten auf, sondern mit interessanten Infos rund um das jeweilige Thema. Das fand ich sehr gut.

          Seid mal ehrlich, wüsstet ihr ohne die App , dass es Ferchau gibt oder was die machen? Und wenn sie jetzt noch Updates nachschieben, wird man auch wieder auf die Internetseite gehen, sehen was sie für Vorteile für Arbeitnehmer und Kunden bieten und sich weitere Objekte laden.
          Ja, nicht nur den Imagegewinn als innovatives Unternehmen kann Ferchau verbuchen, sondern hat dadurch auch ein tolles Recruiting-Tool geschaffen.
          Ich finde, die Marketingleute haben in diesem Fall ihre Sache gut gemacht.

          1. Nein, ganz und gar nicht. Aber bei solchen spannenden Sachen, steckt ja mehr dahinter. Allein dies zu erklären, war meine Absicht.

  4. Ich fands cool, war ne neue Erfahrung und den Kids hat’s auch gefallen. Sowas wünsch ich mir mehr davon. Hatte echt das Gefühl da liegt ein Boot auf dem Tisch. Saubere Arbeit. Man kann das Papier auch auf dem Tisch drehen, das Biot dreht sich dann mit. Geil !!!!

  5. Also in meiner Familie sind alle von der App begeistert:)
    Ich find sie auch super und es macht wirklich Spaß die Modelle zu betrachten, die übrigens sehr schön gestaltet sind.

  6. Ist schon dumm. Nur weil man anderer Meinung ist, bekommt man negative Bewertungen. Die App halte ich dennoch für unsinnig. Warum soll man erst etwas ausdrücken, um 3D Bilder zu sehen. Das ginge auch so. Jeder, der hiervon begeistert ist, hat einen Macken. So bleibt meine Meinung, auch mit negativen Bewertungen.

    1. Naja, du hättest auch gleich schreiben können, dass du das Prozedere zu umständlich findest und dich die 3D Bilder nicht faszinieren, weil, was was ich.

      Ich denke mit einer Begründung, die nachvollziehbar ist, macht man seine Position deutlich und ist nicht nur „Miesmacher“.
      Dass es hier so schnell negative Bewertungen für solche Kommentare gibt, mag auch daran liegen, dass die vorgestellten Apps mit Sorgfalt ausgesucht werden und man sich größte Mühe bei der Vorstellung gibt. Man kann meistens schon anhand der Beschreibung merken, ob es was für einen ist. Die Leute, die es sich laden werden ja auch meistens nicht enttäuscht, da die Beschreibung keine Hoffnungen weckt, die nachher nicht erfüllt werden – im Gegensatz zur Beschreibung im App-Store.
      Wenn ich bei einem langersehnten Shooter- Spiel den Kommentar verfasse „Wieder ein doofes „Ballerspiel“, weil ich solche Spiele generell nicht mag, muss ich mich nicht wundern, Wenn mir alle anderen negative Bewertungen geben, weil das Spiel an sich vielleicht doch gut ist – nur nicht für mich.

      Zuletzt noch eine Frage: was hattest du denn von der App erwartet?

      1. Dir app gibt es nur, um Kunden zu werben! Was ich garnicht schlecht machen will… Aber 3D Modelle kann ich mir auch so anschauen-ohne Papier zu verschwenden. Wem es gefällt der soll es laden, ich für meinen Teil brauche sowas nicht!

  7. Einer von vielen Grundsteinen der Zukunft…wirklich super App. Bald wird es diese Technik schon als Automaten geben, wobei zum Beispiel Kinder die gewünschte Legobox vorhalten, einscannen und dann auf dem Bildschirm in ihren Händen in Aktion sehen. Was kommt als nächstes? Ich freu mich! Viele Grüße

  8. So ist das sicherlich nur als Spielerei zu gebrauchen, aber es zeigt echt eine Menge Potential. Man stelle sich vor, ein Möbelhaus hätte diese Technik im Programm. Dann könnte man in seiner leeren Wohnung die ausgedruckten Platzhalter an die Wände pappen und durch’s Telefon von allen Seiten sehen, wie der Raum mit der gewählten Möblierung aussähe.
    Oder ein Felgenversand könnte mit dieser Technik seine Felgen an Eure Autos montieren. Ein Pflanzenversender könnte Euch mit einem ausgedruckten Code zeigen, wie sich eine bestimmte Pflanze in Eurem Garten macht. Ich sage Euch, da wird noch ganz viel Großes kommen, wenn die Technik nicht vorher totpatentiert wird.

    OK, dann könnte man immer noch über die Papierverschwendung für die Codes nörgeln und über die Holzverschwendung für die Möbel als solche und über die Hormonverschwendung für die Freude darüber… Das sei Euch gegönnt.

    1. Ich fande die App am anfang auch sinnlos , denn so ein 3D Modell könnte man sich ja auch ohne des papier anschauen .

      Deine idee wo man einen code druckt und dann sieht wie die möbel passen , hat mich beeindruckt.
      Denn das wäre echt GENIAL ?!

      Danke für den Gedankenansporn.

      MfG Oskar 🙂

  9. Vielen Dank für die zahlreichen Kommentare und interessanten und hilfreichen Anmerkungen.

    Wir werden unsere AR App weiterentwickeln und neue Modelle integrieren.

    Über weiteres Feedback freuen wir uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de