Weitere Artikel aus dieser Kategorie

Mal eben eine Wand ausmessen oder gucken, ob der Bilderrahmen gerade hängt? Das geht mit der App TapMeasure.

TapMeasure

TapMeasure (App Store-Link) wurde von Occipital in den App Store gebracht, die auch schon die Anwendung 360 Panorama veröffentlicht haben. TapMeasure erschien im September dieses Jahres und kostete bisher 2,29 Euro. Nun ist die App zum zweiten Mal seit dem Erscheinen gratis im App Store erhältlich. Für den Download sollte man neben 27 MB an freiem Speicherplatz auch mindestens iOS 11.0 oder neuer mitbringen. Auf eine deutsche Lokalisierung muss bis dato verzichtet werden. Weiterlesen

Im deutschen App Store findet sich gegenwärtig die App MakeupPlus in der hauseigenen Rubrik „Unsere Favoriten der Woche“.

MakeupPlus

MakeupPlus (App Store-Link) steht bereits seit einiger Zeit im deutschen App Store zum kostenlosen Download bereit und kann ab iOS 8.0 oder neuer und bei 132 MB an freiem Speicherplatz auf das iPhone heruntergeladen werden. Ebenfalls vorhanden ist eine deutsche Lokalisierung. Weiterlesen

Aktuell gibt es die Vollversion von RoomScan Pro kostenlos. Grundrisse erstellen wird damit zum Kinderspiel.

RoomScan Pro

Bereits seit einigen Jahren sorgt RoomScan Pro (App Store-Link) für beeindruckte Gesichter. Egal wem man gezeigt hat, wie man einen Raum mit dem iPhone ganz einfach und ziemlich exakt bemessen kann, wollte die App sofort ausprobieren. Ab sofort könnt ihr das kostenlos machen, denn RoomScan Pro wird aktuell kostenlos angeboten. Zuvor hat man für die App zwischen 99 Cent und 4,99 Euro bezahlt. Weiterlesen

Mit iOS 11 halten immer mehr Augmented Reality-Apps Einzug in den deutschen App Store – so auch The Machines.

The Machines 1

The Machines (App Store-Link) zählt zu den Spielen, die bei der iPhone-Keynote im September dieses Jahres vorgestellt und näher demonstriert worden sind. Das auf Augmented Reality basierende Kampfspiel kostet derzeit im App Store 5,49 Euro und kann auf iPhones und iPads heruntergeladen werden. Die 890 MB große Anwendung benötigt zudem iOS 11 und kann in englischer Sprache absolviert werden. Weiterlesen

Passend zum Start von iOS 11 und dem damit verbundenen ARKit hat Apple eine Liste mit Augmented Reality-Games im App Store veröffentlicht. Dazu zählt auch Stack AR.

Stack AR

Stack AR (App Store-Link) wurde am 19. September veröffentlicht und findet sich derzeit in der Rubrik „Fantastische AR-Spiele“ im deutschen App Store wieder. Das kostenlose und werbefinanzierte Spiel kann ab iOS 8.0 installiert werden und benötigt etwa 94 MB an freiem Speicherplatz auf iPhone oder iPad. Eine deutsche Sprachversion existiert für das kleine Casual Game bisher noch nicht. Weiterlesen

Auf der Keynote am 12. September, während der das iPhone X präsentiert wurde, gab es auch eine Demo des Augmented Reality-Spiels Monster Park.

Monster Park

Monster Park – Dinosaurier Welt (App Store-Link) wurde vor wenigen Tagen neu im deutschen App Store veröffentlicht und lässt sich dort zum Preis von 3,49 Euro auf iPhones und iPads herunterladen. Die Anwendung ist 246 MB groß und erfordert zur Installation mindestens iOS 11 oder neuer. Auch an eine deutsche Lokalisierung wurde seitens der Entwickler von Von Vito Technology bereits gedacht. Weiterlesen

Neben dem bereits vorgestellten ARise macht auch das Abenteuer Lila’s Tale – Stealth von Apples Augmented Reality-Funktion Gebrauch.

Lilas Tale Stealth

Lila’s Tale – Stealth (App Store-Link) wurde kürzlich für iOS veröffentlicht und kann für 2,29 Euro auf iPhones und iPads geladen werden. Neben iOS 11 wird 149 MB an freiem Speicher für das Spiel benötigt. Auf eine deutsche Lokalisierung muss bis dato noch verzichtet werden, Lila’s Tale – Stealth wird in englischer Sprache absolviert. Weiterlesen

Bei der Präsentation von iOS 11 wurde schon angedeutet, dass Augmented Reality bei Apple in Zukunft eine größere Rolle spielen soll. ARise ist eine der ersten Spiele-Apps, die von Apples ARKit Gebrauch machen.

ARise 1

ARise (App Store-Link) wurde am 20. September dieses Jahres veröffentlicht und lässt sich zum Preis von 3,49 Euro auf iPhones und iPads herunterladen. Bedingt durch die Tatsache, dass Apples ARKit zum Einsatz kommt, muss mindestens iOS 11 auf dem Gerät installiert sein. Das in deutscher Sprache verfügbare Spiel fordert zudem 165 MB an freiem Speicherplatz auf dem Smartphone oder Tablet ein. Apple bewirbt den Titel aktuell auch in der App Store-Kategorie „Fantastische AR-Spiele“. Weiterlesen

Mit iOS 11 halten viele tolle Neuerungen Einzug auf unseren iDevices. Die Sternenkarte Sky Guide macht nach einem Update nun von Augmented Reality Gebrauch.

SkyGuideSky Guide (App Store-Link) zählt zu den beliebtesten Anwendungen, wenn es um die Analyse des nächtlichen Himmels geht. Aktuell lässt sich die Universal-App, die auch über eine Apple Watch-Anbindung verfügt, zum Preis von 3,49 Euro auf das jeweilige Gerät herunterladen. Zur Einrichtung auf selbigem wird neben iOS 10.0 oder neuer auch 177 MB an freiem Speicherplatz benötigt, auch eine deutsche Lokalisierung ist vorhanden. Weiterlesen

Auf der Keynote zur diesjährigen WWDC hat Tim Cook die Wichtigkeit von Augmented Reality nochmals betont. Mit Holo gibt es nun eine neue App zu diesem Thema.

Holo

Holo (App Store-Link) lässt sich kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen, und benötigt zur Installation auf dem Smartphone neben 131 MB an Speicherplatz auch mindestens iOS 10.0 oder neuer. Auch Apple zeigt sich gegenwärtig begeistert von der Neuerscheinung und listet Holo in der eigenen Rubrik „Unsere neuen Lieblings-Apps“. Auf eine deutsche Lokalisierung muss bisher noch verzichtet werden. Weiterlesen

Wie mag dieser schicke Design-Stuhl wohl in meinem Wohnzimmer aussehen? Wer sich diese Frage stellt, sollte einen Blick auf die App Pair werfen.

Pair

Pair (App Store-Link) wird gegenwärtig in Apples neuer Videoshow Planet of the Apps im Detail vorgestellt und auch in einer darauf basierenden Kategorie im App Store prominent beworben. Die Universal-App ist kostenlos im App Store zu beziehen, benötigt etwa 14 MB an freiem Speicher, und kann ab iOS 9.0 geladen werden. Auf eine deutsche Lokalisierung muss bisher noch verzichtet werden. Weiterlesen