Feuerwear Carl: Die Handtasche für Männer

Fabian Portrait
Fabian 21. Juli 2014, 13:21 Uhr

In den letzten Monaten haben wir euch immer wieder Produkte von Feuerwear vorgestellt. Heute ist Carl an der Reihe.

Feuerwear CarlLiebe Frauenwelt. Ja, wir lästern ab und zu über eure prall gefüllten Handtaschen, in denen ihr minutenlang kramen müsst, um irgendetwas zu finden. Ihr müsst aber auch wissen, dass wir es nicht leicht haben. Wenn es kalt ist und wir unsere Jacken tragen, haben wir genug Taschen, um unseren ganzen Kram zu verstauen. Denn ab und zu nehmen wir auch mehr als iPhone, Portemonnaie und Schlüssel mit. Im Sommer haben wir aber ein Problem: In den kurzen Hosen ist einfach zu wenig Platz für zu viele Sachen. Ja, manchmal wäre so eine Handtasche schon eine feine Sache.

Wir nennen das ab sofort aber lieber Umhängetasche. Mein Objekt der Begierde ist Carl, der zweitkleinste Vertreter aus dem Taschen-Sortiment von Feuerwear. Die Kölner Marke stellt seine Produkte aus recyceltem Feuerwehr-Schlauch her, jedes einzelne Produkt ist ein Unikat und wird in Handarbeit hergestellt. Das macht die ganze Geschichte nicht nur robust und wasserfest, sondern sorgt auch für eine richtig tolle Optik.

Carl kostet 89 Euro (zum Shop) und ist in drei verschiedenen Farben verfügbar: Rot, weiß und schwarz. Im letztgenannten Fall dient die Innenseite des Schlauchs als Außenhülle. Aktuell sind im Feuerwear-Shop leider nur zehn Unikate verfügbar, aus denen man sich seinen Favoriten auswählen kann. Falls euch kein Design zusagt, solltet ihr einfach in ein paar Tagen noch einmal vorbeischauen - denn erst wenn Carl fertig produziert ist, landet er auch im Online-Shop.

Feuerwear Carl hat genug Platz für ein iPad

Feuerwear Carl InnenLaut Feuerwear hat Carl Maße von 240 x 240 x 90 Millimeter. Wirklich aussagekräftig ist das nicht, zumal man durch den mit einem Klettverschluss verschließbaren "Klappe" ein wenig Spielraum hat. In der flachen Innentasche kann man zum Beispiel ein iPad mini ganz problemlos unterbringen. Selbst ein großes iPad findet in Carl genug Platz, allerdings nur wenn im großen Hauptfach nicht zu viel los ist.

Im Hauptfach kann man von einem dicken Buch bis hin zu einer Ein-Liter-Flasche so ziemlich alles unterbringen. Zusätzlich gibt es am Rand mehrere kleine Fächer für Handy, Stifte oder andere Kleinigkeiten, die sonst verloren gehen würden. Das gleiche gilt für Schlüssel, die an einem kleinen Band befestigt werden können. Letzteres nervt mich ein wenig, daher habe ich es kurzerhand abgeschnitten.

Was gibt es noch zu Carl zu sagen? Als längenverstellbarer Tragegurt dient ein Sicherheitsgurt aus dem Auto, aber das kennt ihr ja vielleicht schon von anderen Feuerwear-Produkten. Keine Wünsche lässt Carl in Sachen Verarbeitung übrig - hier ist alles tipptopp.

Achja, fast hätten wir es vergessen. Carl ist natürlich nicht nur etwas für Männer, denn abgesehen von zwei Damen-Taschen sind alle Produkte von Feuerwear als Unisex-Modelle ausgelegt, bevor noch Missverständnisse auftauchen. Unmissverständlich ist auch der Preis: 89 Euro sind viel, seit der Einführung von Carl vor zwei Jahren gab es allerdings keine Kursschwankungen.

Teilen

Kommentare11 Antworten

  1. KaM! [iOS] sagt:

    Kann jemand die Taschen empfehlen???

    • Fabian sagt:

      Ja, ich! 😉

      Ich erzähle hier mit Sicherheit keinen Quatsch. Wenn dir die Optik mit dem Feuerwehrschlauch gefällt und dich der Preis nicht abschreckt, bekommst du bei Feuerwear immer 1a Produkte.

      Ob es jetzt Carl sein soll oder ein anderes Modell, ist von deinem persönlichem Empfinden abhängig.

  2. Mara809 [iOS] sagt:

    Ja kann ich… Habe 3 verschiedene inkl Handytasche…
    Super Verarbeitung!!

  3. Nogger sagt:

    Auch ich habe Carl im Einsatz. Ein Unikat und hin Gucker. Der Preis ist für diese Qualität und Verarbeitung mehr als gerechtfertigt. Es werden noch weitere Produkte folgen.

  4. f33l1ngs [iOS] sagt:

    Ich habe einen 50€ Feuerwear-Gutschein für 45 € abzugeben! Wer hat Interesse?

  5. Joey37 sagt:

    Ich bin schon länger auf der Suche nach einer „Männer-Handtasche“. Könnt ihr evtl. auch eine etwas preisgünstigere Tasche empfehlen?

    • iSpeedy78 sagt:

      Shell und Co haben herrenhandtaschen in der Kühlung: wahlweise becks, Jever , Licher … ;-p und meist so um die 6-7 Euro… Wuhaaaa

  6. joerg42 sagt:

    Aus irgendeinem Grund kommt mir gerade der Film Chuck & Larry in den Sinn. 😉

  7. pinball sagt:

    Männerhandtschen sind cool – keine frage.

    …schade, dass „mann“ damit immer irgendwie schwul rüberkommt 😉

  8. Kyll Walda sagt:

    Ich finde die feuerwear Taschen zu klobig- und vor allem zu schwer!
    Ich habe das Portemonnaie ALAN und das ist schon ein richtiger Klotz! Ich habs behalten, aber es liegt hier nur rum. ?

    • Rebecca sagt:

      Ich habe Alan schon ziemlich lange und muss sagen, dass ich nicht mehr drauf verzichten könnte. Klar ist es evtl. etwas schwerer als diese Billigportemonnaies, aber diese Produkte sind ja auch aus robusten Schläuchen und nicht aus Seide. 😀 Auf der feuerwear Internetseite stehen bei jedem Produkt die Abmaße und das Gewicht. 🙂

Kommentar schreiben