FileMaker 15: Software zur Erstellung von Apps liegt in neuer, verbesserter Version vor

Die Entwicklungs-Plattform FileMaker 15 liegt ab sofort in aktualisierter Form vor.

FileMaker 15

FileMaker 15 (App Store-Link) erlaubt es, maßgeschneiderte Apps für iPhone und iPad, für den Mac und Windows zu erstellen, und das ohne große Programmier- oder IT-Kenntnisse. Laut Aussage der Entwickler wurden in der neuen Version 15 von FileMaker besonders die Grundlagen der Entwicklung in fünf Kernbereichen optimiert: Mobilität, Automation/Integration, Bedienbarkeit, Sicherheit und Leistung.


In der Kategorie Mobilität sorgt nun eine Touch ID-Unterstützung dafür, Zugang zu den Apps mittels Fingerabdruckerkennung zu sichern, zudem gibt es neue App-Erweiterungen und einen iBeacon-Support für die Verarbeitung von standortbasierten Daten. Hinsichtlich der Automation und Integration sorgen Werkzeuge zur Zeitersparnis dafür, Schritte bei der Scriptbearbeitung direkt und mehrfach zu widerrufen.

Im Bereich der Bedienbarkeit ermöglichen es neue grundlegende Starter-Lösungen, Kontakte, Bestände, Inhalte und Aufgaben zu verwalten. Ein neues, webbasiertes Hilfemenü liefert schnellere Ergebnisse bei der Suche nach benötigten FileMaker-Informationen und ist zudem herunterladbar.

Support für neun SSL-Zertifikate in FileMaker 15

Maskierte Bearbeitungsfelder, die vertrauliche Informationen verstecken, die Benutzer nicht am Bildschirm anzeigen möchten, wurden in der Kategorie Sicherheit integriert. Zudem unterstützt FileMaker Server nun SSL-Zertifikate von neun häufig genutzten Anbietern sowie Intermediate-, subjectAltName- (SAN-), und Wildcard-Zertifikate.

Auch die Leistung der Entwickler-Plattform wurde vom FileMaker 15-Team verbessert. In einer integrierten Statusleiste wird angezeigt, wenn eine Datenfilterung und -sortierung abgeschlossen ist. Bedingt durch eine Abgrenzung von anderen Operationen können Nutzer ihre Apps gleichzeitig weiter nutzen.

Wer FileMaker 15 im Team nutzen möchte, findet ab sofort neue Lizensierungs-Möglichkeiten. Für Gruppen ab fünf Benutzern steht dann der Zugriff auf FileMaker Pro (für Benutzerverbindungen), FileMaker Go oder FileMaker WebDirect zur Verfügung – alles wird auf FileMaker Server bereitgestellt, um die Informationen sicher in Echtzeit gemeinsam nutzen zu können. Weitere Infos zu diesem Modell finden sich hier, die FileMaker-Website mit zusätzlichen Informationen gibt es hier.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de