Fussball-Bundesliga 2019/20: Nur 16 Prozent der Interessierten wollen Streamingdienste nutzen

Eine Forsa-Umfrage liefert spannende Ergebnisse

Endlich geht es wieder los, freuen sich die Fussball-Fans. Ab morgen Abend startet die deutsche Fussball-Bundesliga in die neue Saison 2019/20. Leider beginnt damit auch wieder ein großes Chaos, was die Übertragungsrechte der einzelnen Partien angeht. Neben Sky (App Store-Link) hat sich für die neue Saison auch DAZN (App Store-Link) einige Partien in ganzer Länge gesichert, zudem gibt es noch Streaming-Anbieter wie den Eurosport Player und Magenta Sport von der Telekom. 

Laut einer Umfrage von Forsa, die im Auftrag von Sparwelt.de erfolgt ist, interessieren sich tatsächlich mehr als die Hälfte der Deutschen in dieser Saison für die Fussball-Bundesliga, davon geben vier Fünftel (81 Prozent) an, dass sie die Spiele zuhause verfolgen wollen. Wer über kein kostenpflichtiges Abonnement für Sky, DAZN oder andere Anbieter verfügt, kann lediglich am Samstagabend ab 18 Uhr eine Zusammenfassung der Partien vom Samstagnachmittag in der ARD sehen. 

Trotz dieser Einschränkungen hat die Mehrheit der Bundesliga-Fans nicht vor, kostenpflichtige Streamingdienste zu nutzen. Nur 16 Prozent wollen fürs Fussball schauen Streamingdienste verwenden, 67 Prozent planen damit nicht. Vor allem die Über-60-Jährigen können sich mit den modernen Übertragungsmöglichkeiten nicht anfreunden: Satte 80 Prozent gaben an, kein Streaming für die Bundesliga nutzen zu wollen. 

Nicht mehr als 10 Euro/Monat für Bundesliga-Streaming

„Von den Bundesliga-Interessierten, die planen, kostenpflichtige Streamingdienste in Anspruch zu nehmen, wollen mehr als die Hälfte die Bundesliga-Spiele über Sky Ticket (61 Prozent) streamen“, berichtet dazu das Presseportal. „Jeder Vierte plant, die Bundesliga-Spiele über DAZN (27 Prozent) zu schauen. 17 Prozent geben an, den Eurosport Player benutzen zu wollen. […] 6 Prozent haben geplant, die Bundesliga über Magenta Sport zu verfolgen.“

Auch die Bereitschaft, für Bundesliga-Partien Geld auszugeben, ist nicht unbegrenzt. Der Umfrage zufolge wären knapp die Hälfte (49 Prozent) der Streamingdienst-User bereit, monatlich bis zu 10 Euro für Bundesliga-Spiele auszugeben. Etwa ein Viertel (23 Prozent) gab an, zwischen 10 und 20 Euro pro Monat ausgeben zu wollen. „Auffällig ist, dass nur 9 Prozent der Befragten bereit sind, monatlich über 20 bis 30 Euro auszugeben“, so das Presseportal. „Dabei kostet Sky Ticket für die 2. Bundesliga regulär monatlich 29,99 Euro. Der Streamingdienst DAZN, der die Rechte für die Bundesliga-Spiele bekommen hat, die vorher Eurosport hatte, kostet im günstigsten Abo 9,99 Euro im Monat.“

An der Umfrage, die im Juli 2019 durchgeführt worden ist, nahmen 1.363 Befragte ab einem Alter von 14 Jahren teil, davon 742, „die sehr oder etwas an der Fussball-Bundesliga interessiert sind“, heißt es im Presseportal. Wie haltet ihr es mit dem Streaming für die Fussball-Bundesliga? Habt ihr ein Sky-Abonnement, nutzt ihr DAZN, oder reichen euch die kostenlosen Zusammenfassungen der öffentlich-rechtlichen Sender? 

Grafiken: Sparwelt.de

Kommentare 5 Antworten

  1. Weder, noch. Die Kritiken für Sky Ticket und DAZN sind, gelinde gesagt, sehr gemischt. Mehr als 10 Euro im Monat wäre ich auch nicht bereit zu zahlen für die 2. Buli. GsD kann ich jederzeit in diversen umliegenden Kneipen „meine“ Spiele live verfolgen..

  2. Jetzt für‘n Zehner probiere ich auch gerade das Sportpaket mit Sky Ticket. Läuft gut. Bin zufrieden. Aber es ist mir eben auch keine 30 EUR wert. Von daher geht es bis zum nächsten Angebot auch ohne Sky.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de