Futuristische Wasserwaage zum Einführungspreis

Die vor zwei Tagen erschienene Wasserwaage (App Store-Link) gibt es ab sofort für nur 79 Cent zu erwerben, demnächst soll der Preis auf 3,99 Euro steigen.

Im App Store tummeln sich einige Apps, die solch eine Funktion anbieten. Sowohl Gratis- als auch Kauf-Apps sind vorhanden. Wer es statt der klassischen Wasserwaage mit einem futuristischenDesign versuchen will, ist bei der oben genannten Applikation genau richtig.


Mit farblichen Leuchtstäben wird die Waage realisiert und ein runder, hell schimmernder Kreis zeigt die Mitte an – kein Vergleich mehr zu der Wasserwaage, die wir aus dem Werkzeugkasten kennen.

Natürlich macht die App auf dem iPhone etwas mehr Sinn, da es einfach handlicher ist. Bevor man die App allerdings auf iPhone und iPad nutzt, sollte man zu Anfang eine Kalibrierung vornehmen, da der Sensor bei jedem iPhone etwas unterschiedlich eingestellt ist.

Danach kann man mit der Wasserwaage Winkel oder Bilder vermessen. Ebenso kann das iDevice an eine Wand angelegt werden und die App zeigt, ob die Wand 100-prozentig senkrecht im Raum steht. Das Einsatzgebiet ist groß und die App kann fast überall zum Einsatz kommen.

Anzeige

Kommentare 11 Antworten

  1. Schön bunt auf alle Fälle und die längliche Wasserwaage kapier ich auch noch. Aber vielleicht bin ich zu wenig Handwerker, als dass ich die runde verstehe. Wenn ich das iPhone z.B. auf den Tisch lege, müsste ich den Tisch um ca 10° kippen, damit der Punkt innerhalb des Kreises mittig sitzt. wie kann man die App. denn kalibrieren?

  2. Gibt irgendjemand für sowas Geld aus ? Sieht zwar nett und futuristisch aus, ist aber wahrscheinlich wie alle Wasserwaagen im AppStore im realen Einsatz viel zu unhandlich…

      1. Neee — hässlich, ganz bestimmt! Da versucht doch jemand, eine Wasserwaage á la Star Wars zu machen. Außerdem ist sie mit 4€ wohl ziemlich teuer, wenn der Preisnachlass nicht stets beibehalten wird…

        1. Ganz ehrlich: Mir gefaellt das Aussehen der Wasserwaage (auch wenn ich sie nicht habe/brauche). Jeder hat halt einen anderen Geschmack, auch Designer 😉

    1. Bin auch Designerin. Meine Meinung: verdient keinen Preis für das schönste Design, ist aber auch nicht so schlecht, dass es wert wäre sich großartig darüber auszulassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de