Gerüchte: Nächstes iPhone ohne Netzteil & zwei neue iPads

Was Apple-Analyst Ming-Chi Kuo sagt

In den vergangenen Jahren hat sich gezeigt, dass der Analyst Ming-Chi Kuo ziemlich gut vernetzt ist. Nun hat er neue Informationen aus der Apple-Welt erhalten und mit MacRumors geteilt. Unter anderem geht es um den Lieferumfang des kommenden iPhones.

Die Produktionskosten des iPhone 12 sollen durch die Integration von 5G deutlich steigen, so dass Apple an anderer Stelle sparen möchte: Das Netzteil und auch die EarPods sollen nicht mehr zum Lieferumfang zählen, lediglich ein USB-C auf Lighting-Kabel soll noch mit enthalten sein.


Apple könnte hier sicherlich den Umweltgedanken anführen, denn gerade Netzteile dürfte mittlerweile fast jeder Nutzer mehr als genug haben. Und zumindest für mich gilt: Die mitgelieferten EarPods habe ich schon seit Jahren nicht mehr ausgepackt. Wie sieht es bei euch aus?

Das könnte sich rund um das iPad tun

Auch rund um das iPad hat Ming-Chi Kuo einige neue Gerüchte auf Lager. In der zweiten Jahreshälfte soll beispielsweise ein Modell mit 10,8 Zoll Display auf den Markt kommen, wobei noch nicht ganz klar ist, ob es sich dabei um einen Nachfolger des 10,2 Zoll iPad oder des 10,5 Zoll iPad Air handelt. Außerdem soll das iPad mini mit einem 8,5 Zoll Display ausgestattet werden, das aber erst in der ersten Hälfte des kommenden Jahres.

Kommentare 19 Antworten

  1. Da ich die Geräte immer komplett weiter verkaufe, habe ich nicht genug Netzteile zuhause. 🙁 Dann könnte ja jeder Hersteller an den Netzteilen sparen und die optional verkaufen. [ironie] Hat ja jeder einen Fernseher. Da kann man ja das alte Netzteil benutzen… [/ironie]
    Auf die Kopfhörer, welche optional sind, könnte ich persönlich verzichten. Aber ein Netzteil ist eine Grundausstattung.

  2. Kopfhörer kann ich verstehen. Ein Netzteil nicht.
    Meine alten Geräte gebe ich meist weiter an die Familie und die benötigen halt auch das Netzteil. Warum sollte ich also eine Menge davon überbringen haben und ansammeln?

  3. Bereits 2009 hat die EU vorgehabt, den Ladestandard einheitlich auf USB zu bringen.
    Weil man damals halt für jedes einzelne Gerät ein spezielles Netzteil benötigte.
    2010-2011 wurde es dann beschlossen und bis heute nicht konkret umgesetzt.

    Wenn ich an die 5Watt-Netzteile der iPhones denke, die bislang beilagen, kann ich gerne drauf verzichten.
    Ich habe mehrere Netzteile auf meinen Wirkbereich verteilt (Hauptwohnsitz, Nebenwohnsitz, Arbeit etc.).
    Meist sind dies Kombigeräte (2x USB-C PD, 1-2x USB-A), damit Laptop, Tablet, Handy und Uhr auch parallel aufgeladen werden können.
    Die original-Ladegeräte der mobilen Devices liegen alle schön im Originalkarton.

  4. Ich hab das 11er ausgelassen und weiss deshalb nicht, ob da ein USB-C Netzteil dabei war (ich meine aber, nicht?).
    Wie auch immer sind iPhones bereits seit geraumer Zeit per USB -C schnellladefähig und Apple hat noch nie ein entsprechendes Ladegerät beigelegt (was ich nie verstanden habe…).
    Und jetzt werden sie (vermutlich immerhin) ein schnellladefähiges Kabel dazulegen, aber gar kein Ladegerät mehr? Und gleichzeitig auch auf die Kopfhörer verzichten? In diesem Falle sollten sie vielleicht wenigstens nen Adapter auf Miniklinke dazugeben.

  5. Genau, wer will auch mehrere Ladegeräte in der Steckdosenleiste brummen lassen; ich jedenfalls nicht. Phonetik, Pads, Powerbank, Uhren usw. werden bei mir seid Jahr und Tag über EIN Universalnetzteil mit 5 USB-Anschlüssen versorgt. Ich verstehe nicht, wie es anders gehen soll. Bei mir nicht!

  6. Ich finde das Netzteil müsste bleiben, da es für die Benutzung zwingend notwendig ist (ich hab zwar genug, aber auch ich gebe alte Netzteile zusammen mit dem Gerät ab)
    Die Kopfhörer können wegfallen, die brauche ich auch nicht.

  7. So lange der Lightninganschluss bleibt oder gerne auch USB C kommt völlig in Ordnung. Neben Netzteil kann auch das Kabel gespart werden. Dann muss die EU auch kein Gesetz raus bringen zur Vereinheitlichung. Wenn alle das gleiche Netzteil und Kabel beilegen ist nichts geholfen.
    Ich hoffe eine kabelgebundener Anschluss bleibt erhalten, dass jeder zumindest die Option hat mit Kabel zu laden oder andere Dinge, wie z.B. CarPlay mit Kabel zu nutzen.

  8. Ich nutze die originalen Earpods täglich intensiv. Und wie in den letzten Tagen mehrfach geschrieben in der Schnelllade-Diskussion, auch die beim iPhone mitgelieferten 5 Watt-Netzteile nutze ich täglich für iPhone und iPad. Wäre blöd, wenn das künftig nicht mehr beiliegen würde.

  9. Ich finde das eine Frechheit wenn Apple das alles aus Spargründen weglassen würde, ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das bei einem iPhone das über 1000€ kostet nichts übrig bleibt für Apple, ich habe mich schon geärgert das bei meinem 1300€ XS noch das normale Ladegerät bei war und das das schnellere.
    Die größte sauerere wäre wenn der Anschluss wegbleibt, dann wäre das aktuelle mein letztes iPhone

  10. Ein Netzteil gehört für mich auch zur Grundausstattung. Allerdings sollte es an das iPhone angepasst sein.
    Ein iPhone X mit einem 5W-Netzteil zu liefern empfand ich schon irgendwie als befremdlich 😫

  11. Ich finde es Ok, wenn man die per default nicht mehr dazu legt. Allerdings würde ich dann auch erwarten, dass der Preis etwas günstiger wird. Oder Apple legt einen Gutschein bei, wenn man das Netzteil und oder die Airpods haben möchte, dass man diese separat kostenlos bekommen kann. Damit hätte man eine Müllvermeidung erreicht ohne die Kunden zu verärgern, die gerne Kopfhörer und ein Netzteil benötigen.

    1. Hm, keine schlechte Idee. Aber wenn es kostenlos ist, dann würde es doch nur wieder jeder einfach mitnehmen. Dann können Sie es auch wieder dazupacken. Oder meintest du einen Rabatt? Das wäre vielleicht ne Art Kompromiss.

  12. Mein erster Gedanke war: “Wie blöd. Wenn man dann dem Onkel ein iPhone empfielt, dann ruft er genervt an, warum er das nicht aufladen kann.”

    Aber mal ehrlich: Die Leute, die wirklich kein weiteres Ladegerät zuhause haben, werden keine Mehrheit darstellen. Und wenn man es vorher weiß, dann kauft man sich einfach eines direkt dazu, falls man tatsächlich keines zuhause haben sollte. Bei DVD-Playern usw. waren doch auch oft keine HDMI-Kabel in der Box.

    Am Ende zählt hier durchaus die Müll-Vermeidung. Apple versucht beim Umweltschutz schon jede Menge, da passt das ins Bild. Ich hab leider über die Zeit tatsächlich eine kleine Sammlung an diesen kleinen iPhone Netzteilen, die ich nicht brauche. Mal war ein iPhone defekt, mal eines ohne das Netzteil verkauft,…

    Abgesehen davon, dass die Ansprüche doch auch ganz anders sind. Für den einen reicht das Mini-Netzteil, weil man eh nur nachts lädt. Ist sicher auch netter für den Akku. Jemand anderes will es immer maximal schnell laden. Ein weiterer braucht 5 Anschlüsse an einem Netzteil. Mit der Argumentation kann ich dann solange meckern, bis Apple alle drei in die Box schmeißt und ich am Ende eines nutze. Das ist Quark. Dann soll sich doch lieber jeder das kaufen was man braucht und fertig.

  13. Ich nutze die EarPods täglich und kaufe sogar ab und an sogar Neue, wenn ich sie in den 2 Jahren bis zum Kauf eines neuen iPhones verliere oder die aufgrund Dauergebrauch kaputt gehen.

  14. Ich habe die Kommentare oben sorgfältig gelesen und möchte das Hauptthema (das ja auf einem Gerücht basiert) um 2 weitere durchaus ernst zunehmende Gerüchte ergänzen, die das Ganze in einem anderen Licht erscheinen lassen.

    1) Es ist mehrfach durchgesickert, dass die Zulieferer wegen Corona ihre vertraglich zugesicherten Preise nicht halten können. Da jedoch Apple mit Apple 12 nicht teurer als der Vorgänger werden möchte, sollen sie diesen Weg mit dem Wegfall der beigepackten Komponenten gewählt haben. Hierzu passt auch der neue 20W-Netzteil, den sie sowieso getrennt anbieten wollten.

    2) Ein Gerücht, was jetzt immer wieder auftaucht, sagt aus, dass iPhone 12 eventuell OHNE Anschluss (unten) auf den Markt kommen würde. Mehrere Konstruktionszeichnungen (echt oder nicht) weisen dies auch so aus. Dieser Umstand würde auch den Wegfall (siehe oben) erklären.

  15. Also wenn der Preis des Geräts nicht runtergeht ist, das kein Umweltschutz sonder einfach eine versteckte Preiserhöhung. Bin gespannt ob ab Morgen die 3% weniger Mehrwertsteuer an den Kunden weitergegeben werden….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de