Geschicklichkeits-Game Circulate: Zu wenig Spaß für zu viele In-App-Käufe

Eigentlich wollten wir euch noch einen Spiele-Tipp mit auf den Weg geben. Circulate hat eine Empfehlung aber leider nicht verdient.

CirculateCirculate (App Store-Link) lässt sich als Universal-App kostenlos aus dem deutschen App Store herunterladen und benötigt für die Installation auf iPhone, iPod Touch oder iPad neben 9 MB an freiem Speicherplatz auch iOS 6.0 oder neuer. Eine deutsche Lokalisierung besteht für das Spiel bisher nicht, dafür ist aber eine Anpassung an das Display des iPhone 6 schon integriert worden.

Die Screenshots von Circulate sehen vielversprechend aus: Das Spiel reiht sich ein in eine nahezu endlose Liste von Geschicklichkeits-Games, bei dem es das oberste Ziel des Gamers ist, einen gelben Block durch Antippen des Screens abzuschießen und mit ihm ein Ziel am oberen Bildschirmrand zu erreichen. Soweit so gut. Maßgeblich erschwert wird dieses Unterfangen jedoch durch bewegliche Elemente, die den Weg des Blocks nach oben kreuzen – berührt man eines der weißen Elemente, ist die Partie beendet.

Eigentlich könnte Circulate also insbesondere für Fans von kleinen Puzzle- und Geschicklichkeits-Spielen ein interessanter Titel sein – eigentlich. Denn leider trüben so einige Faktoren den Gesamteindruck dieses simplen kleinen Casual Games. Könnte man durchaus noch mit gelegentlichen Werbeinblendungen im Menü leben, haben sich die Entwickler von Kumuva Digital allerdings für weitere Vollbild-Banner entschieden, die zwischen den Partien eingeblendet werden.

Casual Game Circulate mit In-App-Käufen von bis zu 12,99 Euro

Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von In-App-Käufen, die so gar nicht zum eigentlich simplen Gameplay des Spielchens passen. Neben einem obligatorischen und noch zu vertretenden Einkauf von 1,99 Euro, mit dem sich die Werbung dauerhaft entfernen lässt, finden sich einige weitere mögliche Zukäufe mit Preisen bis zu 12,99 Euro, mit denen sich Schilder zum einmaligen Abblocken von Hindernissen erstehen lassen. Ebenfalls erhältlich ist ein In-App-Kauf von 99 Cent zum einmaligen Überspringen eines Levels.

Schaut man sich also das zwar knifflige, aber eben auch sehr einfach gestrickte Spiel Circulate an, das zudem nur über insgesamt 50 Level verfügt, kommen doch arge Zweifel an der In-App-Maschinerie der Entwickler auf. Es scheint, als hätten diese es mit ihrer Geldmacherei ein wenig übertrieben. Meiner Ansicht nach hätte ein einmaliger Kauf von 1,99 Euro zum Entfernen der Werbebanner absolut gereicht – schließlich handhaben auch andere, teils weitaus umfangreichere Titel den Geldfluss auf diesem Weg.

Kommentare 1 Antwort

  1. Ich finds super! Würd mir sogar mehr davpn nschen. Das bischen InApp verträgt sich gut mit dem Rest des Spiels, find ich. Das haben die schon gut gemacht. Ist halt nicht jedermanns/-frau Dong so ne Spiele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de