Heads Up!: Beliebtes Partyspiel von Warner Bros. im App Store als RED-Variante verfügbar

Sollte es auf der nächsten Party einmal langweilig werden, kann man nun mit Heads Up! ein wenig Stimmung in die Bude bringen.

Heads Up 1 Heads Up 2 Heads Up 3 Heads Up 4

Heads Up! (App Store-Link) ist ein von Warner Bros. im deutschen App Store veröffentlichtes Spiel, das sonst mit 89 Cent bezahlt werden musste, derzeit aber dank einer Preisaktion und in Verbindung mit der gegenwärtigen RED-Aktion von Apple kostenlos downloadbar ist. Leider sind die Inhalte bisher noch nichts ins Deutsche übersetzt worden, so dass man mit der englischen Sprache Vorlieb nehmen muss. In einigen Kategorien des Spiels ist dies kein Nachteil, da Eigennamen verwendet werden (Brad Pitt, John F. Kennedy etc.), bei anderen Begriffen sind Englischkenntnisse allerdings von Vorteil.


Die amerikanische Talkmasterin und Entertainerin Ellen DeGeneres verwendet Heads Up! als kleines Spiel in ihrer eigenen Show, und auch wir kennen Heads Up! im Deutschen allgemein als Party- und Gesellschaftsspiel „Wer bin ich?“. Allerdings kommt dort meistens kein Smartphone zum Einsatz, sondern kleine Klebezettel, die mit dem jeweiligen Namen der zu erratenden Person versehen und dem Mitspieler auf die Stirn gepappt wird. Im Unterschied zur uns geläufigen Version des Spiels ist man bei Heads Up! außerdem nicht auf reine „Ja“- und „Nein“-Fragen angewiesen, kann diese Schwierigkeit allerdings mit ins Game einbauen.

Elf Themengebiete von Heads Up! können kostenlos genutzt werden

Heads Up! verwendet eine Vielzahl von Kategorien bzw. Kartendecks, aus der der jeweilige Spieler seine bevorzugten Themen aussuchen kann. Insgesamt stehen bereits 11 Themengebiete kostenlos in der App bereit, darunter Superstars, Tiere oder Blockbuster-Filme. Danach wird bevorzugt das iPhone – das iPad wird auf Dauer zu schwer zu halten – direkt wie ein Schild vor die Stirn gehalten und dient als Anzeige für die Erklärenden. Nach einem kurzen Countdown wird der erste Begriff auf dem Display angezeigt: Wird dieser erraten, kippt man das iPhone kurz nach vorne, und der nächste Begriff erscheint. Möchte man selbigen überspringen, wird das Gerät nach hinten gekippt. Das Ziel von Heads Up! ist es, so viele Begriffe innerhalb einer Minute zu erraten.

Für zusätzlichen Spaß sorgt die optionale Verwendung der Frontkamera sowie des Mikrofons. Gestattet man Heads Up! den Zugriff auf diese beiden Funktionen, kann während der einminütigen Rate-Runde ein kleines Video samt Ton erstellt werden, wie sich die Mitspieler abmühen, die Begriffe angemessen zu erklären. Wer möchte, kann seine Clips dann auch in der Heads Up!-App hochladen.

Sicherlich ist die fehlende deutsche Lokalisierung bei einigen Kategorien ein großes Manko, bei Themen wie „Superstars“ allerdings waren auch mir ca. 95% der angezeigten Personen zumindest vom Namen her bekannt. Im Zuge der RED-Aktion kann man aber ruhig den einen oder anderen In-App-Kauf tätigen, dessen Erlöse dann der Kampagne gegen Aids zugute kommen. Empfehlenswert ist in diesem Fall besonders die 89 Cent teure „Create your own deck“-Kategorie, in der sich Personen, fiktive Charaktere oder Tiere nach eigenem Gusto – und dann auch auf Deutsch – erstellen lassen.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de