HeartWatch: Update auf Version 3.0 bringt zusätzliche Funktionen für watchOS 3 und iOS 10

Wer mehr aus seiner Apple Watch und der damit verbundenen Herzfrequenzmessung herausholen möchte, sollte sich HeartWatch genauer ansehen.

HeartWatch v3

HeartWatch (App Store-Link) steht seit Ende 2015 im deutschen App Store zum Download bereit und lässt sich zum Preis von 2,99 Euro auf das iPhone herunterladen. Die Anwendung, die mittlerweile auch über eine deutsche Lokalisierung verfügt, erfordert zur Installation mindestens iOS 10, um alle Funktionen nutzen zu können, sowie etwa 18 MB an freiem Speicherplatz auf dem Apple-Smartphone.


Mit HeartWatch lässt sich einiges mehr aus der kontinuierlichen Herzfrequenzmessung der Apple Watch herausholen. Mit Bordmitteln, beispielsweise über Apples Health-App, sind nur rudimentäre Auswertungen möglich, die wenig Möglichkeiten zur Interpretation und Langzeit-Observation bieten. HeartWatch listet die Herzfrequenzdaten der Apple Watch dabei nicht nur in einer Kalenderansicht mit Durchschnittswerten für Minimal-/Maximalwerte, Normalwerte sowie Trainingsfrequenzen und Wachphasen auf, sondern bietet auch ein sehr übersichtliches Badge-System, das mit Farben kennzeichnet, welche Werte erreicht oder überschritten worden sind.

Insbesondere beim Trainieren über die Apple Watch sind die farbigen Zonen, die vom Nutzer auch selbst konfiguriert werden können, hilfreich, um sich in bestimmten Herzfrequenzzonen für gezieltes Training bewegen zu können – Stichwort Fettverbrennung, Fitnessaufbau und anerobes Training. Auch die nächtlichen Herzaktivitäten werden von HeartWatch überwacht und zusammengefasst, zudem listet die App Niedrig- und Höchstwerte mit entsprechenden Uhrzeiten sowie Durchschnittswerte und prozentuale Anteile verschiedener Herzfrequenzbereiche, die mit entsprechenden Balkendiagrammen übersichtlich dargestellt werden.

Zonenbasierte Workouts in HeartWatch v3.0

In der frisch veröffentlichten Version 3.0 von HeartWatch gibt es einige Neuerungen, die die App noch besser machen sollen. Neben einem überarbeiteten App-Icon gibt es eine volle Unterstützung für iOS 10 und watchOS 3, die Anwendung wurde zudem für die neuen Betriebssysteme komplett überarbeitet und angepasst. Zu diesen neuen Möglichkeiten zählen unter anderem Alarme für spezifische Herzfrequenzen, eine Überwachung der Herzfrequenz und zonenbasierte Workouts.

HeartWatch Apple Watch

Vor allem auf der Apple Watch gibt es nun weitere Optionen: So lassen sich die farblichen Herzfrequenz-Badges auch direkt am Handgelenk anzeigen. Die Grafiken zeigen übersichtlich an, wie sich das Herz im Verlauf der Zeit in bestimmten Situationen verhält. Als Ideal wird dabei eine komplett blaue Grafik angesehen – je höher der Anteil des roten Rings in der Grafik ist, desto mehr Zeit wurde in einer erhöhten Herzfrequenzzone verbracht.

Auch Sportbegeisterte können nun auf der Apple Watch mit watchOS 3 direkt eine Aktivität starten. Eine zonenbasierte Ansicht zeigt die aktuelle Herzfrequenz und die damit verbundene Zone, beispielsweise Warmup, Fettverbrennung, Fitness und hohe Intensität, an. Haptisches Feedback wird von der Apple Watch ausgegeben, wenn sich die Zone ändert, und ein starkes Vibrieren deutet einen Anstieg in eine extreme Zone mit sehr hoher Herzfrequenz an.

Last but not least gibt es Optimierungen im Schlaf-Tracking, insbesondere im Hinblick auf die Erholsamkeit des Schlafes, sowie einen kleinen neuen Coach namens Timogotchi, auch liebevoll vom Entwickler „Tim“ genannt. Er soll dabei helfen, die Aktivitäten zu überwachen und dabei helfen, gesteckte Ziele zu erreichen. Auf meinem iPhone und der Apple Watch kommt HeartWatch nicht erst seit diesem Update definitiv weiter zum Einsatz.

‎HeartWatch. Herzfrequenz.
‎HeartWatch. Herzfrequenz.
Entwickler: Tantsissa
Preis: 4,49 €

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

  1. Die ‚alte‘ Version war schon nicht schlecht – ich bin nun gespannt wie es nach dem Update aussieht – ich bin aber ziemlich optimistisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de