IFTTT mit Account-Anpassung: Gratis-User erhalten fünf Applets

Pro-Variante mit zwei neuen Abstufungen

Vor etwas mehr als einem Jahr hat der Automatisierungs-Dienst IFTTT („If this, then that“), mit dem sich eigene Aktionen im Smart Home-Bereich anlegen und ausführen lassen, ein Abo-Modell eingeführt. Während der Basis-Plan weiter kostenfrei blieb, bot man seinerzeit eine neue Pro-Variante mit Abo an, unter anderem eine unbegrenzte Erstellung von Applets, eine schnellere Ausführung dieser und verbesserten Kundensupport beinhaltete.

Nun hat IFTTT (App Store-Link) weitere Anpassungen am eigenen Finanzierungsmodell vorgenommen: Für Gratis-User, die bisher drei Applets einbinden konnten, gibt es eine Verbesserung. Sie können nun kostenlos insgesamt fünf Applets nutzen. Diese sind das Kernstück von IFTTT und verbinden zwei oder mehr Geräte miteinander. Das Entwicklerteam von IFTTT gibt aber an, dass sich diese fünf Applets weiterhin nur in „Standardgeschwindigkeit“ nutzen lassen.


Wer an der Geschwindigkeit etwas ändern und weitere Features nutzen möchte, hat bisher zum Pro-Modell des Automatisierungsdienstes gegriffen. Dieses wurde nun vom IFTTT-Team in ein IFTTT Pro- und IFTTT Pro+-Abo unterteilt. Während ersteres bis zu 20 Applets bei schnellerer Geschwindigkeit und auch Multi-Action-Applets für 4,41 Euro/Monat erlaubt, gibt es bei IFTTT Pro+ für 8,81 Euro/Monat obendrauf unbegrenzte Applets, eine Verknüpfung mehrerer Accounts und mehr.

Wer bislang das Pro-Abonnement genutzt hat, kann dieses weiterhin zu gleichen Preisen verwenden, ohne in ein anderes Modell wechseln zu müssen – für Bestandskunden ändert sich nichts. Ihre Konten werden nun als „Legacy“ bezeichnet und zu gleichen Konditionen weitergeführt, lediglich beim manuellen Wechsel in einen anderen Tarif zahlt man die neuen Preise.

‎IFTTT
‎IFTTT
Entwickler: IFTTT
Preis: Kostenlos

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de