IKEA Frekvens: Modulare Lautsprecher mit Beleuchtung starten im Februar

Smarte Funktionen gibt es nicht

Nachdem man mit Sonos smarte Lautsprecher auf den Markt gebracht hat, kümmert man sich jetzt wieder um die klassischen Bluetooth-Lautsprecher. Nach IKEA Eneby folgt nun also IKEA Frekvens. Die limitierte Kollektion wurde in Kooperation mit Teenage Engineering erschaffen.


Die Kollektion Frekvens ist modular und bietet auch die Integration von Lichtmodulen an. Der Basis-Lautsprecher mit Subwoofer kostet 99,99 Euro, ein einzelner Lautsprecher ohne Subwoofer liegt bei 69,99 Euro. Der kleine Lautsprecher für 19,99 Euro wird als tragbare Version bezeichnet.

Gleichzeitig gibt es nicht nur ein 60 Euro teures Stativ, sondern auch drei Lichtmodule. Der LED-Spot für 29,99 Euro kann einfach leuchten, aber auch passend zur Musik blinken. Mit einem Zubehör-Set für 16,99 Euro kann man das Modul weiter aufwerten. Für 39,99 Euro gibt es zudem eine LED-Multibeleuchtung, die auf Geräusche reagiert und 7 Motive anzeigen kann. Optional kann man noch den Lautsprecher mit einer Plattform beleuchten.

Die neue IKEA Frekvens-Lautsprecher bringen ihr eigenes Design mit. Wie gefällt euch das? Zu altbacken? Zu Retro? Das modulare System ist sicher ganz cool, smarte Funktionen gibt es hier aber nicht. Kaufen könnt ihr die neuen Lautsprecher und Lichtmodule ab Februar 2020, wobei die Beleuchtung und die Lautsprecher ausschließlich online verkauft werden.

Kommentare 5 Antworten

  1. Weshalb wird hier auf der Webseite eigentlich so viel über neue Lautsprecher und Lampen geschrieben ?

    Viel auch über Smart Home–Artikel.

    Das fällt mir schon länger auf.

    1. Richtig. Weil wir uns schon immer Lautsprecher, Lampen und smarte Gadgets angeguckt und getestet haben – und es bis heute tun. Und Smart Home ist auch eines unserer Hauptthemen.

  2. Wer die wirklich haben möchte, der soll einfach ein Jahr warten, dann sind sie vor Erscheinen der neuen Kollektion im Abverkauf Ladenhüter zu finden. Ähnlich wie bereits der maßlos gefloppte Uppleva TV.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de