In eigener Sache: Alte appgefahren-App wird mit iOS 11 nicht mehr funktionieren

Bitte beachtet: Die alte appgefahren-App wird in rund einem Monat nicht mehr funktionieren.

appgefahren alt

Heute möchten wir kurz etwas in eigener Sache vermelden. Wer noch die alte appgefahren-App mit dem orangenen Icon verwendet, und weiterhin unsere News lesen möchte, sollte auf die neue und moderne appgefahren-App umsteigen.


Die alte Applikation wird noch von einer Vielzahl an Nutzern verwendet, das geht aus Statistiken hervor. Wir würden die App weiterhin am Leben lassen, doch Apple macht alle Apps, die nicht 64 Bit kompatibel sind, unbrauchbar. Da die Applikation noch von einem früheren Entwickler programmiert wurde, und wir unsere neue App von einem anderen Entwickler haben programmieren lassen, gibt es keinen Support mehr für die alte Applikation. Unter iOS 11 wird die alte appgefahren-App demnach nicht mehr funktionieren!

appgefahren für iPhone und iPad

Im App Store findet ihr sowieso nur noch unsere aktuelle Version (App Store-Link). Nutzer der alten Version sollten sich die aktuelle appgefahren-App kostenlos aus dem App Store laden. Lesezeichen können leider nicht übernommen werden. Dafür gibt es in der aktuellen App ein modernes Design, schnelle Ladezeiten, zuverlässige Synchronisation von Preisalarm, Lesezeichen & gelesenen Artikeln, 3D Touch und wie immer die neusten Nachrichten rund um euer Lieblingsthema Apple, iTunes, Apps und Co.

appgefahren Update

Die aktuelle appgefahren-App integriert einen kleinen Werbebanner am Ende eines jeden Artikels. Dieser wurde in die App eingebaut, damit appgefahren und die Entwicklung der App finanziert werden kann. Wir sind der Meinung, dass dieser Werbebanner sehr unaufdringlich platziert ist – es gibt keine Vollbild-Werbung oder gar Werbevideos. Wer möchte, kann die Werbung per In-App-Kauf deaktivieren – entweder per Einmalkauf oder per Abo.

Wir freuen uns jederzeit über Feedback via Kommentar oder E-Mail. Wenn euch unser Angebot gefällt, würden wir uns auch über einen Bewertungen im App Store freuen. Außerdem verweisen wir zudem noch auf unsere Facebook-Seite sowie auf unseren Twitter-Account, auf denen wir nicht nur aktuelle Meldungen teilen, sondern auch Einblicke aus der Redaktion oder unserem Alltag geben.

‎appgefahren News
‎appgefahren News
Entwickler: appgefahren GmbH
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 31 Antworten

  1. Wenn ich mir die Screenshots von der alten App anschaue, dann erinnert man sich gerne daran, vor allem weil ich immernoch den Eindruck habe, dass die alte App in der Darstellung besser war. Die neue App hat mich noch nicht so richtig umgehauen. Die Kommentarfunktion finde ich schlechter (vor allem, dass man nicht editieren kann) und die Darstellung (Artikel gelesen/ungelesen etc.) ist in der neuen App auf Grund des Designs nicht so dolle.
    Aber gut. Der Inhalt ist ja der gleiche ?

  2. Ich vermisse die alte App schon lange nicht mehr. Lediglich in Sachen Editierbarkeit der Kommentare schließe ich mich meinem Vorredner an. Es wäre schön, wenn Ihr das beim nächsten Update berücksichtigen würdet.

    1. Man soll Kommentare absichtlich nicht nachträglich editieren können, damit Antworten, die sich auf den Inhalt des Kommentars beziehen, weiterhin ihren Sinn behalten und man diesen nicht einfach abändern kann. Was wohl oft missbraucht wurde. Aber ich stimme euch zu, mir fehlt die Editierbarkeit ebenso. Und ich bin auch kein Freund von Kollektivstrafen. Mein Vorschlag: Einen Verlauf aller Bearbeitungen anbieten, ähnlich wie bei Facebook, durch Anklicken von „Bearbeitet“. So kann man im Zweifel nachschauen, was derjenige geschrieben hat.

      Ich meine mich auch daran erinnern zu können, dass man Kommentare zumindest für einen kleinen Zeitraum nach dem Absenden noch bearbeiten konnte, um bspw. Rechtschreibfehler beheben zu können, indem man einfach länger mit dem Finger auf seinen Kommentar gedrückt hielt. Erst nach dieser Zeit war die Bearbeitung komplett gesperrt.

      1. Mir geht’s ebenfalls darum, etwaige Flüchtigkeitsfehler nachträglich zu korrigieren. Das kann die appgefahren-Redaktion ja sicherlich gut verstehen! ?

  3. Ich schreibe dieses Kommentar gerade mit der allerersten App von euch mit dem blauen Icon 🙂 schade das diese Nostalgie bald nicht mehr funktionieren wird.

  4. Im Prinzip ist es nur ein aufgesetztes Layout und spezifischer Inhalt auf ein bestehenden Baukasten. Siehe Dealbunny. Das selbe nur mit anderen Inhalten. Schön wäre mal was eigenes. Ja ich weis. Ist ein großer Kostenfaktor.

    1. Stimmt nicht. Die neue App wurde komplett neu programmiert – und ja, das war ein großer Kostenfaktor. Die neue Version ist vom Code komplett neu, das Layout haben wir aber übernommen.

  5. @Freddy: Du schreibst, dass die neue App schneller sei. Auf meinem iPad Air2 dauert es gefühlte 3 Sekunden, bis man nach dem Öffnen den ersten Artikel lesen kann. Andere News Apps sind da viel schneller…

    1. Hier ebenso, auch auf iPhone 7
      Ganz schlimm wird es wenn die App offen war man raus geht und nochmal rein.
      Dann will es neu laden, hängt aber und dauert ewig.

      Aber ich will nich meckern für umme immer noch top

  6. Abo Preise total überzogen. Aber wenn man sich jedes Jahr die neuesten Apple Geräte kauft, muss das Geld ja irgendwo her kommen. 2 – 3 € wären angemessen.

  7. Schade. Ich nutze immer noch die alte App. Das Blättern von einem Artikel zum nächsten Artikel ist einfach nur praktisch. Die neue App hatte ich gleich wieder gelöscht.

      1. Das Blättern bzw wischen von einem zum anderen Artikel vermisse ich auch total. Kann man das bei der aktuellen App nicht wieder einbauen?

  8. Einfach auf die Zahl tippen. Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem die Apps gelistet sind, die zukünftig nicht mehr kompatibel sind

  9. Hängt bei meinem iPhone X öfter mal bei „Lade News“… dann hilft nur ein schließen der App im Drawer und Neustarten der App.

    Ist das Problem bekannt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de