iPad Pro: Apples neue XXL-Tablet ab sofort bestellbar

Seit wenigen Minuten lässt sich das iPad Pro im Apple Online Store bestellen.

ipad pro-1

Es sind rund zwei Monate seit der Präsentation im September vergangen, in dieser Woche ist es endlich soweit: Das iPad Pro wird ausgeliefert. Bestellt werden kann das neue XXL-Tablet mit 12,9 Zoll Bildschirm schon heute. Der schnellste Weg führt wie so oft über den Apple Store als Universal-App für iPhone und iPad. Auch auf der Apple-Webseite kann das iPad Pro bereits gekauft werden.

Das iPad Pro ist in insgesamt drei Versionen verfügbar. Den Einstieg macht das 899 Euro teure WiFi-Modell mit 32 GB Speicherplatz. Das Upgrade auf 128 GB Speicherplatz kostet insgesamt 1.079 Euro, wer zusätzlich noch im mobilen Netz surfen möchte, wird mit insgesamt 1.229 Euro zur Kasse gebeten. Verfügbar ist das iPad Pro in den drei bekannten Farben Silber, Gold und Spacegrau.

Apple startet auch neues Zubehör

Neben dem iPad Pro bietet Apple auch noch passendes Zubehör an. Neben dem Apple Pencil, einem Stylus voller Technik und Sensoren, der für 109 Euro verfügbar ist, gibt es auch das Smart Keyboard. Die 179 Euro teure Tastatur ist allerdings nur mit einer englischen Tastenbelegung bestellbar. Als Alternative bietet sich das Logitech Create an. Die Schutzhülle mit integrierter Tastatur dürfte wohl noch diese Woche auf den Markt kommen. Wer nur etwas Schutz benötigt, wird bereits direkt bei Apple fündig: Das neue iPad Pro Smart Cover aus Polyurethan wird für 69 Euro in Anthrazit und Weiß erhältlich sein. Die neuen Silikon-Hüllen, ebenfalls in Anthrazit oder Weiß, kosten 89 Euro.

Die große Frage lautet: Was hat das iPad Pro auf dem Kasten? Bei einer Auflösung von 2.732 x 2.048 Pixeln und dem schnellen A9X Chip macht dem XXL-Tablet zumindest in Sachen Leistung so schnell niemand etwas vor. Aufgrund der Größe ist das iPad Pro aber auch deutlich schwerer, so wiegt es fast 300 Gramm mehr als das iPad Air der zweiten Generation. In Sachen Gewicht ist es etwa mit dem iPad der ersten Generation vergleichbar.

Wir wollen das iPad Pro auf jeden Fall selbst ausprobieren, bevor wir ein Urteil für euch fällen. Daher haben wir uns das neue Modell direkt bestellt und werden am Freitag unsere persönlichen Eindrücke schildern.

[poll id=“142″]

Kommentare 49 Antworten

    1. Ja, geht mir schon länger genauso. Du stimmst ab oder willst das Ergebnis sehen und die Abstimmfläche wird weiss und nix passiert.
      Wo liegt der Fehler???

  1. Habe gerade 128 Cell. Bestellt und freue mich riesig. Pencil kaufe ich bald nach, Hauptsache erst mal das Device. Keyboard nur US ist echt übel vom Apfel ?

  2. …mmmhhhh wieso sehe ich keinen „kaufen-Button“. Wie kommt man den sonst (außer über den hier angegebenen link zum Shop und somit zum Einkauf? Bei allen anderen Artikel erscheint bei mir der Kauf-Button? (natürlich habe ich die Seite mehrfach versucht zu laden)

  3. Auf der Keynote waren 799$ die Rede. Es ist eine Frechheit, dass Apple in Europa nach noch mehr Geld verlangt.. Zumal Dollar weniger wert ist als Euro.. Wenigstens eine 1:1 Übertragung wären noch akzeptabel gewesen. Für mich ist es daher leider zu teuer.

  4. Ich warte bis zum Black Friday am 27.11,das sind nur noch 16 Tage
    Natürlich hoffe ich das es dann in dem verbilligten Sortiment enthalten ist.
    Das was ich alles haben möchte,kostet zusammen 1875 Euro,vielleicht bekomme ich die 6 Produkte dann für knapp unter 1500 Euro

  5. Bei uns läuft (neben IPad3 und Mini2) immer noch das großartige Ipad Numero Uno ? Mein persönlicher Einstieg in die Apple-Welt. Es ist mir niemals zu schwer geworden! Höchstens zu langsam, aber das ist bei älteren Herrschaften ja manchmal so ? Das Pro werde ich beobachten und auf einen Preisrückgang oder einen Schnapper warten ?

    1. Hier ist das Einser iPad auch noch im Dienst, neben einem iPad Vier und einem Air 2.
      Es verrichtet seinen Dienst jetzt in der Küche als Newscenter mit der Statusboard App, Kochrezepte Station, Wetterstation, Spotify Absielstation etc.
      Sogar der Akku ist noch top?
      Nicht mehr das schnellste aber ich kann mich einfach nicht davon trennen.
      Das Pro ist mir zu teuer, ich werde es mir im Store aber mal ansehen.

    1. Auf amerikanischen Finanz-Seiten wird das Erscheinen von iPad Pro als Gegensteuern von Apple gegen rückläufige Absatzzahlen von iPad im Allgemeinen erklärt. Laut Prognose soll dieses Vorhaben Erfolg versprechen.

      1. Es ist eine Trendanpassung. Ob das wirklich langfristig als Linie etwas hergibt ist eher fraglich – die einfachen Surface Modelle von Microsoft verkaufen sich auch eher mau.

        Das iPad Pro hat den Vorteil des App Stores. Da sich dieser jedoch hauptsächlich auf den iPhone Markt stützt (und mehrheitlich aus Spielen besteht) – sehe ich die selbe berufliche Eignung wie bei den „normalen“ iPads.

  6. Lächerlich, aus welchen Gründen sich die Leute mal wieder so durchs Marketing und den Namen Apple so bequatschen lassen, das sie über 1.000 EUR für dieses gehypte Tablet im Großformat hinlegen. Das hier nur iOS drauf läuft sollte eigentlich schon jeglichen Mehrwert x-fach zunichte machen, aber nein, Tante Helga und Studi Ingo wollen ja ihre dummdämlichen Games auf diesem Teil zocken…

  7. Ich finde es sehr interessant wieviele „Applegegner“ sich auf einer Plattform für Apple tummeln! Noch interessanter ist, dass diese Leute anscheinend Alleswisser sind. Oder wie kann man schon etwas, das noch nicht erhältlich ist, beurteilen? Niemand wird gezwungen sich etwas zu kaufen das er nicht mag!
    Aber ich denke, dass es hier dann eher ums rumnörgeln und aufplustern geht, als um fundierte, echte und angebrachte Kritik! Dies belegen m.E. die provokant, unhöflichen und teilweise arroganten Kommentare!
    Schade! Fundierte Aussagen und echte Kritik ohne diese … Formulierungen wären viel angenehmer und hilfreicher!
    So, und jetzt dürft ihr über mich herfallen!

    1. Wieso, Du hast doch recht. Ich, Tante Helga, freue mich schon aufs Spielen auf diesem Backstein und ich stehe auch dazu. Ich bin intelligent genug, das Teil dabei nicht mit beiden Händen in der Luft zu halten, wozu auch. Keine Ahnung, was diese Intelligenzbestien hier mit ihren Tablets so anstellen, meins liegt jedenfalls gemütlich auf der Couch und wird nur manchmal ein paar Zentimeter angehoben.

    2. Ob angebrachte Kritik oder nicht, Kritik wird im allgemeinen sofort als „Hate“ gesehen, demgegenüber steht dann grundloses in den Himmel loben. Ist doch klar, dass es dann kracht und die Emotionen über kochen. Bei den einen, weil sich die Emotionskäufe schön geredet werden, bei den anderen, weil man sich den Neuerwerb nicht madig machen lassen möchte. ? und dann gibt es da eine ganz kleine Gruppe, für die die Geräte haargenau passen wie sie sind – die wirst du aber sicher kaum hier lesen.

    1. Meine morgen auch mit TNT; hat jedoch eine falsche Tracking-Nr. (die Ware wurde im August in der Schweiz ausgeliefert!). Die Hotline-Dame war auch total überrascht, hat sich dann zurückgemeldet mit der Info, dass es bei TNT vorkommt, dass manche Nummer nach der Auslieferung wieder vergeben werden. Mal sehen, was morgen passiert..

  8. Ich erfreue mich auch immer noch an meinem iPad 4, bin aber doch gespannt, wie die Erfahrungen mit dem neuen iPad Pro sind. Jedenfalls wünsche ich allen ganz viel Spaß mit dem neuen iPad ??

  9. Leider wie üblich die falschen Fragen.
    Nein, ich brauche es nicht. Aber was hat das mit teuer zu tun?
    Wenn ich es bräuchte, wäre mir der Preis egal.

    Könnt ihr ggf. eure Antworten mal so formulieren, dass sie nicht gleich eine wie auch immer gerichtete Wertung implizieren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de