iPad Pro: Update für Logitech Create & BookBook im Anmarsch

Heute haben wir gleich zwei Meldungen rund um das iPad Pro. In diesem Artikel dreht sich alles um zwei ganz spezielle Hüllen.

Logitech Create

Die Tastatur-Hülle Logitech Create für das iPad Pro haben wir euch kurz nach dem Marktstart des großen Apple-Tablets vorgestellt. Für 150 Euro bekommt man eine sauber verarbeitete Schutzhülle mit einer tollen Tastatur, die sich fast so wie ein MacBook anfühlt. Abgesehen von dem sportlichen Preis, der Käufer eines iPad Pro aber wohl kaum schocken durfte, habe ich in meinem Testbericht im November 2015 lediglich einen großen Kritikpunkt anmerken müssen: Mit einem Gewicht von über 700 Gramm wiegt die Logitech Create in etwa genau so viel wie das iPad Pro, womit sich das Gewicht im Einsatz verdoppelt.


Als ich die Tastatur-Hülle letzte Woche Montag mal wieder benutzen wollte, weil das MacBook im Haushalt bereits vergeben war und ich abends noch schnell einen Artikel für den nächsten Morgen vorbereiten wollte, hat mich eines sehr gewundert: Beim Tippen gab es große Verzögerungen und ich habe quasi kein Wort ordentlich auf die Reihe bekommen – und ich konnte ausschließen, dass Alkohol im Spiel war.

Wie ich mittlerweile erfahren habe, bin ich mit dem Problem nicht alleine, es liegt tatsächlich im Zusammenspiel zwischen der Logitech Create und der neuesten Version von iOS 9. Mit iOS 9.3, das im Frühjahr von Apple freigegeben werden wird, kann dieser Fehler aber behoben werden: Dann nämlich kann Zubehör mit einem Smart Connector mit einem Firmware-Update versorgt werden, mit der aktuellen Beta-Version von iOS 9.3 wird der Fehler in Verbindung mit dem Logitech Create bereits ausgebügelt.

Twelve South BookBook für iPad Pro

Twelve South BookBook iPad Pro

Solltet ihr unterwegs auf Tasten verzichten können und wollt euer iPad Pro lediglich vor Stößen und Kratzern schützen, hat Twelve South bald etwas auf Lager. Heute wurde das BookBook für das bisher größte Apple-Tablet offiziell angekündigt. In Sachen Handhabung und Design gibt es keine Unterschiede zum bereits bekannten Modell für das iPad Air, es ist einfach alles eine Nummer größer. Das wird wohl auch für den Preis gelten, auch wenn bisher noch keine offiziellen Zahlen genannt wurden. Sobald wir genauere Informationen zum Marktstart in Deutschland haben, melden wir uns noch einmal.

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. Anfang Dezember hatte ich mir bei Logitech die Tastatur fürs iPad pro gekauft.
    Die Lieferzeit war schon etwas lang.
    Als das Teil ankam, stellte ich gleich fest, dass das Gerät nicht mehr original verpackt war. Schlimmer kam es dann nach dem Auspacken! Denn auf der Tastatur waren mehrere Kratzer. Im Rahmen einer Refurbished Verkaufsaktion mag sowas ja angehen, aber nicht, wenn ich Original-Neuware direkt beim Hersteller kaufe.
    Die Rückabwicklung gestaltet sich dann sehr kompliziert und kann eigentlich nur über eine Telefon Support Nummer erfolgen. Der Mitarbeiter wies mich auch darauf hin, dass ich die Tastatur nicht zurückschicken darf, sondern dass eine Abholung durch UPS erfolgt.
    Alleine die Mail- Bestätigung, dass mein Einwand gerechtfertigt ist und die Rückholung genehmigt wurde,dauerte dann wieder einige Tage. Und seitdem warte ich, trotz mehrfacher unbeantworteter Mahnungen, dass jemand das Teil holt und ich endlich mein Geld zurückerhalte. Mittlerweile seit über 4 Wochen!
    Ich habe nunmehr eine letzte Frist gesetzt und werde dann, Witz hoch zehn, wegen so einem Sch… einen Anwalt beauftragen müssen!
    Wenn ich denke, dass APPLE sowas innerhalb von 2 Werktagen stemmt, ist es mir völlig unbegreiflich, was hier abgeht. Jedenfalls habe ich sowas noch nie erlebt und muss sagen, dass ich bei einem Warenkauf direkt aus China bisher immer einen deutlich besseren Service genossen habe.
    Falls hier sonst noch jemand entsprechende Rücksendungen bei Logitech veranlasst hat, würde ich mich echt dafür interessieren, ob der Vorgang dann ebenso kundenunfreundlich abgelaufen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de