iPad2: Apple startet Verkauf im Online Store

20 Kommentare zu iPad2: Apple startet Verkauf im Online Store

Wie angekündigt hat Apple heute Nacht damit begonnen, das iPad 2 online zu verkaufen. Bestellungen sollten schnell erledigt werden, denn die Lieferzeit liegt schon bei zwei bis drei Wochen.

Der Ansturm auf die Webserver von Apple kann nun also beginnen. Das iPad 2 steht nun auch in Deutschland und 24 weiteren Ländern offiziell zum Verkauf. Über die Preise haben wir euch ja schon im Verlauf der Woche aufgeklärt, wollen das aber noch einmal nachholen.


Das günstigste Modell bringt 16 GB Speicherplatz und eine Wifi-Verbindung mit sich, hier zahlt ihr 479 Euro. Für jeweils 100 Euro mehr gibt es eine Verdoppelung des Speicherplatz auf 32 und 64 Gigabyte. Wer mobiles Internet über UMTS nutzen möchte, zahlt pauschal 120 Euro mehr, also 599, 699 oder 799 Euro für die verschiedenen Modelle mit schwarzer oder weißer Front.

Bestellen lassen sich die insgesamt zwölf verschiedenen Modelle im Apple Online Store. Wir würden uns freuen, wenn ihr den von uns erstellen Link nutzt und uns so mit einem kleinen Prozentsatz des Verkaufspreises unterstützt. Für euch fallen natürlich keine Mehrkosten an.

Zur Erinnerung wollen wir noch einmal kurz zusammenfassen, wo die Verbesserungen des iPad 2 im Vergleich zu seinem Vorgänger liegen: Neben den zwei Kameras für Videotelefonate gibt es ein leicht verändertes Design, das nicht nur 33 Prozent dünner, sondern auch etwas leichter ist. Wie schon erwähnt gibt es das iPad 2 auch mit einer weißen Front, zudem ist die Leistung durch einen Dual-Core-Prozessor und mehr Arbeitsspeicher deutlich gestiegen.

Wer sein neues iPad noch heute in den Händen halten will, sollte sich auf in einen der vier Apple Stores oder zu seinem der Reseller wie mStore oder Gravis machen, allerdings startet der Offline-Verkauf erst ab 17:00 Uhr. Auch Saturn und Media Markt werden Geräte anbieten, hier ist die Stückzahl aber wohl stark begrenzt.

Wer ein Schnäppchen machen will und auch ohne die Features des neuen iPads auskommt, sollte einen Blick in den Refurbished Store von Apple werfen. Dort werden noch generalüberholte Geräte mit 64 und 32 GB Speicherplatz für 519 Euro (Wifi) oder 539 Euro (Wifi+3G) angeboten.

Anzeige

Kommentare 20 Antworten

  1. @Hannes Hof: Es gibt bestimmt bald ein Update, wo die Fehler behoben werden. Bei mir gibt es aber keine Porbleme.

    ————–
    iPad 2 Huchu, hab’s mir in einem mStore vor einigen Wochen vorbestellt, ich hoffe ich bekomme es heute 😀 Im Online Store hatte ich letztes Jahr mein erstes iPad bestellt, das hat mir aber viel zu lange gedauert….

    1. mStore berücksichtigt die Vorbestellungen erst mit der zweiten Charge. Heute heißt das Motto „Wer zuerst kommt, malt zuerst!“. Wurde nämlich am Mittwoch von meinem mStore angerufen.

    1. Liefertermine bei Apple haben nichts zu bedeuten.
      Als ich meinen iMac Ende November bestellt habe sagte der Li.Termin Mitte Januar, kam dann aber schon am 20. Dezember.

  2. Bin mal gespannt, ob nach der flächendeckenden Einführung von iPad 2, das der ersten Generation immer langsamer wird, nach jeder iOS-Aktualisierung. So ist es mir beim iPhone ergangen.

    1. Ich war um 2 Uhr online und wollte bestellen ^^ bin aber erst um 5 Uhr früh endlich durchgekommen zum bestellen ^^ Hammer Server lags ^^ und jetzt heist es voraussichtlich Lieferung am 26 April …. Das dauert ja noch ewig :0(

    2. Ein Kumpel hat das iPhone 2 seit 3 Jahren und Version 3.1 drauf-es ist um ein viiielfaches schneller als mein 3g mit version 4.2 – also warum Updates überhaupt draufmachen?

  3. War 2.30 Uhr online und konnte bei apple komplikationslos bestellen.
    Werde es heute Nachmittag aber auch noch bei Graves versuchen.

    1. Naaaaaagut aber vor 6 Wochen war das ja schon klar, dass jetzt (in etwa) das neue iPad rauskommt. Und den preis konnte man sich uuuungefähr denken……; zumindest hätte man ja bis jetzt warten können, dann hätte man den Preis erfahren. Ein weiterer Vorteil wären die gesunkenen kosten eines iPads der ersten Generation gewesen. Worauf ich also hinauswollte: hättest du/ hätten sie ein bisschen genauer Appgefahren gelesen, hätten sie sicher noch gewartet. ; )
      Jaaa im Nachhinein klugscheißen und besserwissen ist ein bisschen doof 🙂
      Is ja nicht böse gemeint, habe mein iPhone 3GS auch im Juni letzten jahres bekommen, also recht kurz bevor das iPhone 4 kam, kann dich/ sie also verstehen 😉
      LG Josch

    2. Abgesehen vom Preisverfall, macht das iPad, nur weil es ein Nachfolgemodell gibt, dich jetzt nicht zum Neandertaler. Das
      Gerät ist immer noch Spitze, im Vergleich zu anderen. Was gibt es denn derzeit als Alternative? Außer vollmundigen Ankündigungen, Prototypen auf Messen, ein Galaxy aus Plastic, einmal gar nix. Das Nachfolgemodell des gerade aktuellem steht schon in den Startlöchern,
      da wird sich ein Wechsel richtig lohnen. Und mich würde das gar nicht wundern, wenn wir bereits nach den Sommerferien bereits davon hören.

  4. Bin ich froh dass ich meins schon seit 3 Tagen in Händen halte. Hab auch nur 100,-€ mehr bezahlt als es hier gekostet hätte. Inklusive Zoll und Versand aus Amiland. Ich bin ja mal auf die eBay Sofortkauf Mondpreise gespannt wenns hierzulande ausverkauft ist und die Lieferzeiten bei 6 bis 8 Wochen angekommen sind…

    1. Das 64GB 3G iPad 2 geht ja jetz schon für bis zu 1500 Tacken weg…Die sind doch bekloppt. Smart Cover in Leder gehen auch für über 100 weg…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de